hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
8. Jul 2002, 12:23
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(2508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus XPress


Ich möchte aus XPress ein PDF schreiben und bekomme immer die Meldung im Distiller "Courir not found. Font cannot be embedded", obwohl gar keine Courir verwendet wird.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Gruss
Andreas Top
 
X
Gast_421
Beiträge: 499
8. Jul 2002, 12:30
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #6724
Bewertung:
(2508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus XPress


xpress verlang danach, wei es bei den druckbögen alles mögliche draufschreibt. dazu verwendet es normalerweise ne systemschrift wie courier oder helvetica.
als Antwort auf: [#6723] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
8. Jul 2002, 13:21
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #6730
Bewertung:
(2508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus XPress


Hallo

Ich würde dir dringend davon abraten, aus XPress direkt ein PDF zu schreiben. XPress hat diesbezüglich zu viele Macken. Da es ausserdem nur PS Level 1 rausschreibt, kannst du die PDF-Datei bezüglich des PS-Codes nicht mehr verbessern. Ich würde empfehlen, du generierst mit der Distiller ppd sowie mit dem Adobe PS 8.7.3 Druckertreiber eine PostScript-Datei. Achte unbedingt darauf, dass du alle Fonts bereits im PS einbettest. Anschliessend distillierst du das PS mit dem Distiller 4 oder noch besser 5. Im Distiller kannst du auch sagen, dass der Font Courier gar nie eingebettet werden soll. Da Courier eine Systemschrift ist, müsste sie auch gar nie eingebettet werden. Wenn du aber im PostScript alle Fonts einbettest, brauucht dies der Distiller gar nicht mehr zu tun. Folglich wird er bezueglich des Einbettens auch keine Fehlermeldung bringen.

Mit freundlichen Gruessen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#6723] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
8. Jul 2002, 16:51
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #6759
Bewertung:
(2508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus XPress


Herzlichen Dank für die rasche Antwort auf mein XPress-PDF-Problem. Nun ist es aber so, dass ich machen kann wie ich will, der Distiller verlangt stets nach dieser (verdammten) Courier.
Aus XPress PS mit Einbettung aller Schriften, dann im Distiller Schriften nicht einbetten (oder einbetten, oder nur alle Couriers nie einbetten> klappt nicht, immer dieselbe Courier-Vermisstmeldung.

F...
Gruss
Andreas
als Antwort auf: [#6723] Top
 
otis
Beiträge: 459
8. Jul 2002, 19:16
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #6769
Bewertung:
(2508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus XPress


hallo

kannst mal schauen, was in quark in
bearbeiten • stilvorlangen • normal dann zeichenformate bearbeiten für eine schrift angegeben ist. das ist die schrift die immer aktiv ist und daher auch eingebettet werden muss. ich hatte mal das gleiche problem und konnte es lösen, indem ich dort eine andere schrift angab.

wichtig! das ganze ohne geöffnetes docu.

was auch noch geht ist im distiller unter dem reiter schriften angeben: wenn einbettung fehlschlägt warnen und weiter. gut, dann musst du dir aber sicher sein, dass du die angaben nicht brauchst...

viel erfolg
otis
als Antwort auf: [#6723] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
9. Jul 2002, 20:48
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #6837
Bewertung:
(2508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus XPress


Hallo Andreas,

die Tatsache, dass Acrobat Distiller die Schrift Courier als fehlend anmeckert, deutet darauf hin, dass Deine Distiller Installation nicht mehr korrekt ist. Die Courier zählt nämlich zu den sog. Acrobat Basefonts, die zu jeder Installation zählen. Man findet diese im Acrobat Programmordner im Unterordner ":Resource:Font".

Standardmässig verweist bereits ein Distiller Schriftordner auf dieses Verzeichnis. Anscheinend hast Du den Acrobat-Programmordner irgendwann verschoben oder einen der Ordner- bzw. Volume-Namen nachträglich geändert und deshalb verweist dieser Schriftordner-Pfad ins Leere. Gehe in das Distiller Dialogfenster "Schriftordner" und richte dort den Acrobat eigenen Font-Ordner (siehe oben) neu ein. Danach sollte es wieder klappen.

Der eigentliche Grund für die Probleme ist der, dass unsere DTP-Programme Standardfonts wie Courier, Helvetica oder TimesRoman häufig nicht mit ausgeben, da sie als (im Ausgabegerät) resident angesehen werden. Der fehlende Zugriff auf die Courier ist dabei besonders heikel, da dieser Font der Erstazfont für alle anderen fehlenden Schriften ist.
als Antwort auf: [#6723] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
10. Jul 2002, 07:12
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #6864
Bewertung:
(2508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF aus XPress


Hallo Robert Zacherl

Wirklich tolle Antwort - Respekt!
Leuchtet ein und hilft mir weiter.

Vielen Dank
Andreas
als Antwort auf: [#6723] Top
 
X