hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
5. Aug 2002, 07:52
Beitrag #1 von 1
Bewertung:
(559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF erstellen aus Corel


Ich habe heute diese antwort von Hr. Zacherl erhalten.
Ich möchte mich auf diesem Wege bei Hr. Zacherl recht herzlich bedanken.



ich habe mir die Daten angesehen und habe die Ursache für das zu große
Datenvolumen herausgefunden. Es ist wieder einmal der immer schon sehr merkwürdige PostScript-Code von CorelDraw.
CorelDraw splittet jedes einzelne EPS-Bild im PostScript-Code in viele
einzelne Teilbilder auf und zwar streifenweise. So besteht ein einzelnes
Bild wie in Ihrem Dokument bereits aus mehr als 200!!! Einzelbildern die als
horizontale Bildstreifen untereinander angeordnet sind und zusammen ein Bild
ergeben.
Ich habe Ihnen zwei Screenshots beigefügt, die die Seite mal im Normalmodus
und einmal im Umrissmodus von Enfocus PitStop (einen Acrobat-Plug-In für
Druckvorstufenanwender) darstellen. Bei letzterem sehen Sie die Umrisse der
einzelnen Teilbilder.
Weil sich aber viele kleine Bilder viel schlechter komprimieren lassen als
wenige große Bilder und weil aufgrund der der zu geringen Pixelanzahl der
Teilbilder Acrobat Distiller keine JPEG-Komprimierung verwenden kann
(sondern ZIP verwendet) und weil eine Indizierung der Bildfarben (ein
Automatismus von Acrobat Distiller wenn ein Bild weniger als 257 Farben
aufweist) bei so kleinen Teilbildern sogar zu einer Vergrößerung der
Datenmenge führt, werden auf einmal so große PDF-Dateien daraus.

Es liegt also nicht an Ihren Distiller-Einstellungen, sondern einzig und alleine an CorelDraw.
________________________________________________________

Ich denke mann darf keine freigestellten Bilder im PSD Format in das Corel importieren.

Paul Niggli
Top
 
X