hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Stefan Egli
Beiträge: 9
31. Okt 2002, 16:24
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1727 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF mit Maskenrahmen auf Endformatrahmen


Hallo!
Kann ich beim Ausgeben eines PDF aus InDesign 2 bestimmen, wo der Maskenrahmen gesetzt wird. Also statt auf den Medienrahmen auf den Endformatrahmen?
Selbstverständlich erstelle ich das PDF über den Distiller.

Vielen Dank für eine Antwort! Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
31. Okt 2002, 23:33
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #15283
Bewertung:
(1727 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF mit Maskenrahmen auf Endformatrahmen


Herr Egli,

nein, darauf können Sie als Anwender keinen Einfluß nehmen. Die Breite des Weißraums um das Endformat wird bestimmt durch die Anwahl der Druckmarken, deren Offset und Breite und dem definierten Anschnitt. Der Druckmarken-Offset darf maximal 1 Zoll also 25,4 mm betragen. Die maximale Anschnittbreite liegt bei 152,4 mm. Die CropBox wird dann immer auf das maximale notwendige Seitenformat (ergibt sich aus dem Maximum von Druckmarke-Offset plus Druckmarkenbreite und der gewählten Anschnittbreite) also die MediaBox gelegt.
In InDesign Versionen vor Version 1.52 wurde die CropBox noch gelich dem Endformat definiert, was für viele Anwender und auch Dienstleister sehr verwirrend war, weil sie die Druckmarken und Anschnitte vermissten obwohl sie sehr wohl vorhanden aber optisch ausgeblendet, weil beschnitten waren.
Warum stört Sie das jetzige Verhalten von Adobe InDesign?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl
als Antwort auf: [#15264]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 31. Okt 2002, 23:34 geändert)
Top
 
Stefan Egli
Beiträge: 9
1. Nov 2002, 20:27
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #15331
Bewertung:
(1728 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF mit Maskenrahmen auf Endformatrahmen


Nun, im alten Preps 3.7 werden die Seiten nach dem Maskenrahmen platziert. D. h. die Seiten sind immer etwas verschoben.
Daher ist man gezwungen, mit einem Acrobat-Plug-In den Maskenrahmen auf den Endformatrahmen zu verschieben.

Vielen Dank noch für Ihre Antwort!
als Antwort auf: [#15264] Top