hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
wieland
Beiträge: 44
27. Mai 2003, 10:16
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


habe in ID zahlreiche PDF,s plaziert, hyperlinks erstellt und ein inhaltsverzeichniss generiert (für die lesezeiche im PDF).
das problem ist: der export als PDF dauert nun ewig. habe ID über nacht rechnen lassen - ID ist abgestürtzt.
plattform: macOSX, ID 2.0.3
importierten PDF´s wurden vom kunden generiert:
Erstellt mit: XPress, AdobePS 8.7.3 (301)
Erzeugt mit: Acrobat Distiller 5.0.5 mac
Dateigröße: 17 MB, 11 Seiten
PDF Version: 1.3
weiß wer ein lösung?

thanxs!
?land baurecker
Top
 
X
wieland
Beiträge: 44
27. Mai 2003, 22:00
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #37250
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


inzwischen habe ich aufgegeben.
was ich rausgefunden habe: die original-PDF´s erschiessen auch den distiller, auch auf OS9. am PC werden sie aber anstandslos verarbeitet.
als Antwort auf: [#37132] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
28. Mai 2003, 00:54
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #37267
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


Dies ist leider Tatsache, dass alles, was mit PDF zu tun hat unter Windows wesentlich perfomanter ist.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#37132] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
28. Mai 2003, 08:52
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #37286
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


Hallo ?land,

was genau meinen Sie mit "was ich rausgefunden habe: die original-PDF´s erschiessen auch den distiller, auch auf OS9."

Heißt das, dass Sie die PDF-Datei aus Acrobat ausdrucken und dann re-distillen? Mit welcher Distiller Version? Wie groß ist das Datenvolumen einer solchen PostScript-Datei? Wieviel Arbeitstspeicher haben Sie Adcrobat Distiller zugewiesen bzw. wieviel freier Arbeitsspeicher steht zur Verfügung (mehr als 48 MB macht übrigens bei einem Acrobat Distiller wenig Sinn. Mehr als die Standardzuweisung jedoch sehr viel).
Wie viel Speicherplatz ist auf Ihrem Systemvolume (auf dem das Mac OS 9.x installiert ist) noch frei? Ein Acrobat Distiller lagert sehr viel auf das Systemvolume aus. Ist die Systemplatte evtl. auch extrem fragmentiert?

Falls eine solche PostScript-Datei nicht allzu groß ist würde ich mich freuen eine von Ihnen zur Ansicht zu erhalten mit.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#37132] Top
 
wieland
Beiträge: 44
28. Mai 2003, 15:17
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #37363
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


danke für eure antworten. der distiller dürfte einfach an seine grenzen gestossen sein. inzwischen ist es mir auch gelung PS files aus ID zu drucken. auch der distiller hat seinen job gemacht. es läuft alles wenn ich den rechner wirklich in ruhe arbeiten lasse. die files sind etwas gross: 19 seiten / 33 MB. den rest habe ich dann mit dem acrobat gemacht.

was einfach nicht klappt PDF direkt aus ID zu schreiben. damit sind aber alle eingerichteten lesezeichezeichen und hyperlinks verloren. ansonst wäre ID für die aufgabestellung sehr fein.
als Antwort auf: [#37132] Top
 
wieland
Beiträge: 44
30. Mai 2003, 23:12
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #37634
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


so, nachdem ich alle grösseren vektor-files in tiffs exportiert habe läuft nun auch der direkte PDF export von einzelenen ID-dateien.
aber es gelingt mir nicht ein ID-buch mit allen kapiteln als PDF zu exportieren. einzelne geht, mehrere geht, elle gehen nicht.

ziemlich am schluss des export fäng ID an seltsame zeichen im exportfenster zu verwenden (japanisch???). dann kommt die fehlermeldung "export fehlgeschlagen" und dann wird alles an menuleisten und feldern auf "japanisch" umgestellt. ID ist dann zum neustarten.

bitte um trost & rat

?land
als Antwort auf: [#37132]
(Dieser Beitrag wurde von wieland am 31. Mai 2003, 03:46 geändert)
Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
31. Mai 2003, 09:42
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #37652
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


Dieses Phänomen kenne ich aus Urzeiten-Versionen von InDesign. Damals wars immer ein Perfomance-Problem.
Spannend wäre, wenn Du mal die Datei versuchsweise auf einem PC exportieren könntest.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#37132] Top
 
wieland
Beiträge: 44
2. Jun 2003, 18:57
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #37930
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


ja, werde ich test. allerdings brauch ich es nur mehr für meinen persönlichen tagebucheintrag. das projekt ist inzwischen gelaufen
PDF die aus ID kamen waren leider alle für mich unbrauchbar. die ohnehin schon grossen daten wurden wenn sie von ID kamen (wurscht ob über den distiller oder direkt) doppelt so gross im drukerspooler meiner kunden.
files die im original=xpress>distiller zu 5 MB wurden, waren mit ID 10 MB gross. das selbe ergebniss hatte ich auch bei ins ID konvertierten xpress daten und anschliesenden PDF-export.
damit verlängerte sich die druckzeit enorm oder "savelevel" errors waren die folge. bei einem bildereichen katalog mit 100 seiten und gedacht für normaluser mit nudeldrucker unmöglich.
ich denke ich habe den mund gegenüber meinen kunden etwas zu voll genommen. vielleicht habe ich irgendeinen wichtigen exportpunkt vergessen. ich hätte mir jedenfalss nicht gedacht das es mir nicht gelingt ein vernüftiges PDF aus ID zu schreiben.
als Antwort auf: [#37132]
(Dieser Beitrag wurde von wieland am 2. Jun 2003, 22:31 geändert)
Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
2. Jun 2003, 22:14
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #37953
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDF platzieren - exportieren dauert ewig


Ein vernünftiges PDF aus InDesign zu schreiben ist absolut kein Problem. Wir haben viele Kunden, die dies täglich erfolgreich tun! Wenn der Direktexport gewählt wird, dann sind die PDF-Dateien grösser als mit gleichen Einstellungen via PostScript und Distiller. Dies, weil mehr Strukturinformationen im PDF sind. Extrem ist dies nicht.
Beim Direktexport werden weiter CID-kodierte Fonts eingesetzt, was im Output ein aktuelles PostScript 3-RIP braucht (3011 bei Adobe, ScriptWorks 5.5 bei Harlequin).
Die Frage ist noch, wie die Fonts eingebettet werden, wenn das PDF über den Druckdialog gemacht wird. Wenn im Druckdialog "Teilweise" gewählt wird, werden die Schriften seitenweise geladen, was in einer grössere PostScript-Datei resultiert.
Dann ist für die Geschwindigkeit noch entscheidend, ob On-Host oder im RIP separiert wird. Wirklich smart InDesign-Workflows lassen sich vornehmlich via InRIP-Separation erstellen.


Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#37132] Top
 
X