hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Links
Beiträge: 147
2. Aug 2002, 16:23
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


In Anbetracht,
dass OSX von Grund auf erlaubt, aus jeder Applikation auf Systemebene über den Print-Manager ein PDF zu schreiben, stellt sich für uns die Frage:
Acrobat Distiller installieren oder nicht?

Was spricht dafür - was dagegen?

Was habt ihr da für Erfahrungen gesammelt? Top
 
X
Gast_421
Beiträge: 499
2. Aug 2002, 18:15
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #8598
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


hay

ich hatte da erst ne nette dikussion drüber.

Die pdf aus osx sind keinesfalls fürn druck zu gebrauchen. warum auch!? osx ist nicht nur für grafiker. der direkte export ist haupsächlich für die user, die keinen distiller kennen und wenns gut geht grad wissen was ein pdf is. so kann zb jede sekreterin aus jedem word ein pdf erstellen und kann davon ausgehen das keine bilder fehlen, der text past und es jeder öffnen kann!!! is doch super! das wars aber auch schon. die direkten pdf sind nur zum datenaustauch für normaluser. warum auch nicht. jedes grafiker programm kann pdf exportiren bzw haben wir den distiller. wenn auch nicht für x - aber dafür kann apple nix.

Fazit ist immer: wofür brauchst es.
als Antwort auf: [#8592] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9227
2. Aug 2002, 21:01
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #8607
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


Hi,

da muß ich Dumpfbacke Recht geben.
Die Funktionalität vom Distiller ist so
komplex, daß es den Normal-User
eh überfordert. Und Leute aus dem
Druck-Bereich kennen sich damit
aus.....

Gruß
Dirk
als Antwort auf: [#8592] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
5. Aug 2002, 09:00
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #8688
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


Hallo

Das von dumpfbacke stimmt nur zum Teil , ich habe es selber ausprobiert, wie gut nun der datenaustausch geht. genau dies, nämlich aus word ein pdf machen und dann auf einen windows rechner. ergebnis: einige zeichensätze (vor allem dingbats und wingdings) werden nicht eingebettet, d.h. die dokumente sind für den austausch nicht brauchbar. ich brauch diese pdfs nur für mich allein, wenn ich anstatt ein weiteres papier, das rumliegt lieber ein pdf auf der hd hab.


als Antwort auf: [#8592] Top
 
Links
Beiträge: 147
6. Aug 2002, 08:39
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #8748
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


Besten Dank für euren Input.

Also, wie geht nun der Profi vor? Speziell in der jetzigen Lage, da der Distiller noch nicht in einer OSX-Version vorliegt.
als Antwort auf: [#8592] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
6. Aug 2002, 08:50
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #8750
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


Danke für die Blumen

Ich brauch halt jetzt noch den Distiller Classic, will aber mal Ghostscript anschauen...
als Antwort auf: [#8592] Top
 
Links
Beiträge: 147
6. Aug 2002, 11:51
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #8755
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


Also schreibt ihr aus der OSX-Applikation ein .PS und distilliert es anschliessend unter Classic?
als Antwort auf: [#8592] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
6. Aug 2002, 13:00
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #8760
Bewertung:
(1339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PDFs direkt aus OSX oder über Distiller?


Genau! Hier ein kleiner Tip: Distiller unter Classic laufen lassen, und mit überwachten ordnern arbeiten. so bekommt man praktisch nichts mehr von dem alten classic mit, sondern zieht die ps-files direkt in die definierten hotfolder.
als Antwort auf: [#8592] Top
 
X