hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
T.Ko
Beiträge: 15
2. Mär 2004, 16:39
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Datei erzeugen unter XP


Hallo zusammen,

ich muss gestehen, dass ich mich mit XP nicht so gut auskenne. Doch seit kuzem habe ich das Problem, dass einer meiner Kunden, der mir bisher immer seine Daten zur Belichtung als PS-Datei geschickt hat, auf XP umgestiegen ist. Belichtet wird das Ganze dann auf einem Harlequin-RIP (Level 1) auf MacOS. Bisher immer problemlos. Doch seit dem Upgrade auf XP hat ein und dieselbe Datei ungefähr die 10fache Größe und das Belichten wird mit der Fehlermeldung "invalidfont" abgebrochen, obwohl der korrekte und aktuelle Druckertreiber verwendet wurde.
Weiss jemand, wie ich die in Word erzeugten Daten wie gewohnt in eine belichtbare PS-Datei umwandeln kann?

Gruss
Thomas Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
2. Mär 2004, 20:27
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #73086
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Datei erzeugen unter XP


Hi,

ich würde sagen.....
dass du dich mal mit dem PDF Workflow beschäftigen must!

Word ist so ziemlich die schlechteste "Unterlage"...für weiteres DTP, egal wie!

sonst aus Word...drucken ===>PDF mit Distiller und Einstellungen beachten.
Mf gpo
als Antwort auf: [#73060] Top
 
T.Ko
Beiträge: 15
3. Mär 2004, 08:24
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #73130
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Datei erzeugen unter XP


Das habe ich natürlich auch schon getan. Die Sache ist nur die, dass für die PDF-Ausgabe ein RIP-Upgrade nötig wäre. Die Kosten hierfür wären ca. 10000.- €! Und wir schlagen uns mit dem Gedanken, im nächsten Jahr auf CtP umzusteigen. Deshalb wollen wir nicht in ein RIP investieren das wir dann nur für kurze Zeit brauchen können.
Dass Word eine ziemlich schlechte "Unterlage" für DTP ist weiss ich auch, aber mein Kunde verwendet seine alten Dateien (bis zu 100 Seiten), ändert diese einfach immer ab und will sie natürlich nicht in einem anderen Programm neu erstellen...
als Antwort auf: [#73060] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
3. Mär 2004, 11:57
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #73192
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Datei erzeugen unter XP


Hi,

ja ja...das mit dem Aufrüsten....ist ja alles sooooooooooo billig kenne ich auch:((.....das wird wohl noch ein paar Jahre so weitergehen!....denn einmal ins System eingestiegen...läst die "Flaschengeister" immer wieder hervorkommen:))

...mit dieser Methode wird ganz flott der Markt bereinigt!

die Farge die ich mir stelle....
warum nimmst du nicht einfach so ein Word.DOC und kopierst den Inhalt komplett...ins ein verfügbaren DTP ein???

....ich habe einen ähnlichen Kunden, der Word.DOC liefert, habe ihm sogar Vorlagen gemacht....
nur er kopiert auch seinem alten scheiß immer wieder in neue Dokumente, und damit auch alle Word-Macken wieder neu mit rein:((
...sind zwar nur einzelne seiten, aber ich kopier es in einen einfachen editor, feddich!

aber du sollte die frage nochmal im PDF Forum formulieren, mit dem Wordproblem!!!...da sitzen ein paar ultimative Ripper-Experts:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#73060] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
3. Mär 2004, 12:14
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #73200
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Datei erzeugen unter XP


Hi,

für den Harlequin müsste es doch einen extra Druckertreiber bzw. eine PPD geben, das müsste halt installiert werden, um damit in eine Datei zu drucken. Ein x-beliebiger Postscript-Treiber ist nicht ideal und führt zu fehlern.

Wolfgang
als Antwort auf: [#73060] Top
 
T.Ko
Beiträge: 15
3. Mär 2004, 14:06
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #73240
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Datei erzeugen unter XP


@gpo
Das mit dem einfachen kopieren der Inhalte in andere Programme funktioniert zwar bei Dokumenten mit ein bis drei Seiten ganz gut, wir produzieren aber auch Preislisten, Prospekte und Kataloge mit 100 Seiten und mehr. Da wäre der Zeitaufwand riesig! Es sind auch nicht nur Text, sondern auch Bilder und Grafiken im Dokument.

@Wolfgang
Laut eines Mitarbeiters von Fuji (wir haben einen Fuji-Belichter) muss der AdobePS-Treiber installiert sein und die passende und aktuelle PPD (von ECRM <- RIP-Hersteller) haben wir auch installiert. Bisher funktionierte alles auch wunderbar (unter Win 98 oder NT). Auch jetzt funktioniert ein und dieselbe PS-Datei, wenn sie auf einem Win98-System erzeugt wird und auf XP eben nicht.

Laut eines Fuji-Mitarbeiters kommt es immer wieder zu grossen Problemen mit dem Drucken unter XP. Ich dachte, dass einem von Euch vielleicht schon einmal etwas Ähnliches passiert ist und Ihr schon eine Lösung parat habt....
als Antwort auf: [#73060] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
5. Mär 2004, 11:09
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #73626
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Datei erzeugen unter XP


Hi,

das Problem ist mir nicht bekannt und eigentlich sollte es sogar eher umgekehrt sein, da die Druckertreiber von XP deutlich besser sind als von 98 oder NT. Evtl. kann man das Problem aber in den erweiterten Druckeroptionen lösen. Dort gibt es die Postscript-Optionen, wo man z.B. die Postscript-Ausgabeoptionen von "Geschwindigkeit optimieren" auf "Portabilität optimieren" oder gar "Format archivieren" umstellen kann. Zudem könnte man dort auch den Postscript-Level runtersetzen.

Dann stellt sich natürlich noch die Frage, ob TrueType-Schriften verwendet werden. Mann kann nämlich im gleichen Fenster noch einstellen ob diese mitgeschickt (Softfont) werden sollen oder nicht. In den Geräteeinstellungen des Druckertreibers kann man übrigens noch von ASCII auf Binär umstellen, was die Dateigröße verringert, allerdings könnte es dann evtl. auf dem Mac zu Problemen kommen. An gleicher Stelle sollte man übrigens auch das STRG+D und Euro-Symbol deaktivieren.

Wolfgang
als Antwort auf: [#73060] Top
 
X