hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

Anni
Beiträge: 146
6. Jun 2003, 10:30
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Habe eine alte Corel-Version zu Hause. Sind viele TT-Schriften drauf und angeblich auch Postscript-Schriften. Es gibt da einen ATM-Ordner, in dem die Schriften jeweils eine .AFM und .PFM-Endung haben. Sind das die Postscript-Schriften? Und wenn ja, funktionieren die nur über ATM? Einfach in den Windows-Fonts-Ordner kopieren geht nicht.
Top
 
X
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
6. Jun 2003, 10:57
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #38503
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hallo Anni,

PostScrip-Schriften haben die Endung ".pfb". ".afm" und ".pfm" sind meines Wissens nach Metrik-Dateien, die z.B. beschreiben, welches Kerning zwei Buchstaben zueinander haben. Ein großes "T" und ein kleines "e" zum Beispiel stehen oftmals optisch zu weit voneinander weg, weil das "T" so viel Fleisch hat. Und hier sind vordefinierte Unterschneidungen mit verarbeitet. Die Schrift müsste allerdings auch ohne ".pfm" und ".afm" funktionieren - bin mir aber nicht ganz sicher.

Ich hoffe, dass hier noch ein Expertenrat folgt.

Ansonsten kannst Du ja auch noch Deine Diskussion im InDesign-Forum verfolgen, das ja von Dir selbst angeregt wurde (http://www.hilfdirselbst.ch/...&topic_id=7897).

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
6. Jun 2003, 11:19
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #38509
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hi,

Also hier mal kurz was die Dateiendungen bedeuten:

INF - Informationsdatei für die Installation von PFA-Dateien mit ATM
PFA - Metrik-Daten (Kerning) im ASCII-Format (benötigt INF)
PFM - Metrik-Daten im Binärformat (benötigt kein INF und PFA)
PFB - Die Postscript Outlines (die eigentliche Schrift)
MMM - Metrik-Daten für Multiple-Master-Schriften
PSS - Postscript Printer Stub für Multiple-Master-Schriften. Dient den Anwendungen und Druckern dazu, die Instanz einer MM-Schrift richtig darzustellen. Die PSS-Datei wählt sozusagen die richtige Schrift aus der PFB aus. (PSS wird von ATM mit einer entsprechenden PFM erzeugt)

Du kannst die Schriften also installieren, wenn du das Gespann "INF-PFA-PFB" oder "PFM-PFB" vorliegen hast. Rein theoretisch wäre es auch mögliche eine Schrift ohne Metrik-Daten zu installieren, doch ATM erlaubt es nicht und sinnvoll ist es eigentlich auch nicht.

Der ATM erzeugt übrigens bei der Installation des "INF-PFA"-Gespanns automatisch eine PFM-Datei. Wenn du also PFM-Dateien hast, kannst du die INF- und PFA-Dateien löschen.

Ab Windows 2000 benötigt man bei "PFM-PFB" übrigens kein ATM mehr, da die erforderlichen Treiber standardmäßig installiert sind. Man kann die Schriften also einfach in den Schriftenordner ziehen. Für "INF-PFA" oder "MMM-PFB" (Multiple-Master) benötigt man alledings weiterhin den ATM (Light).

Wolfgang
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
6. Jun 2003, 13:19
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #38545
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Die .PFM-Datei kann ich ohne Probleme in den Fonts-Ordner unter Windows kopieren. Die anderen (AFM + PFB) sind nicht kopierbar. Woran kann das liegen? Habe mir den Font-Ordner von meiner Original Corel-CD auf CD gebrannt.
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
6. Jun 2003, 13:30
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #38551
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hallo Anonym,

welche Fehlermeldung erhälst Du? Hast Du den Schreibschutz der Dateien entfernt?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Anni
Beiträge: 146
6. Jun 2003, 13:39
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #38556
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Fehlermeldung: "Schriftart kann nicht installiert werden. ...Schriftart ist entweder beschädigt oder ungültig." Die CD ist aber in Ordnung. Die Schriften sind auch bei mir zuhause drauf und funktionieren (hab aber von da noch nichts zum Druck geschickt).Allerdings weiß ich jetzt nicht, ob die .AFM + PFB bei mir mit drauf sind.
Die Schriften sind von einer alten Corel 3.0 Version. Hab einfach den Font-Ordner auf CD gebrannt.
Gruß, Anni
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
6. Jun 2003, 14:10
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #38569
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hallo Anni,

wenn Du Daten auf CD brennst, werden diese automisch schreibgeschützt, da es sich um ein schreibgeschütztes Medium (CD-R) handelt. Unter den Dateieigenschaften siehst Du den Schreibschutz und kannst ihn aufheben. Probiere es danach noch einmal.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Anni
Beiträge: 146
10. Jun 2003, 08:49
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #38859
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Habe jetzt die Schriften von der Original-CD geladen. Danke für den Tipp!
Sie sind alle, sowohl PS als auch TTF im Windows-Ordner unter Fonts. Ich kann sie aber in meinem Programm nicht über die Schriftenauswahl sehen.
Und wie erkenne ich dann, z.B. in InDesign, dass ich auch die Postscript-Schrift und nicht die TTF angeklickt habe?
Danke
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Anni
Beiträge: 146
10. Jun 2003, 08:59
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #38861
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Sind jetzt in meiner Schriftenauswahl. Das hat geklappt. War ein anderer Font-Ordner. Aber immer noch das Problem: Wie unterscheide in im Layoutprogramm zwischen PS und TTF-Schriften. Da wird ja keine Endung angezeigt.
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
10. Jun 2003, 09:48
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #38869
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hallo Anni,

wenn Du mit XPress arbeitest (bei mir Version 5.01), dann kenne ich keinen Weg innerhalb des Layout-Programms herauszufinden, ob es sich um PS oder TTF handelt. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist "für Ausgabe sammeln" und dann sehen, welche Schriften gesammelt werden.

Bei InDesign 2 kannst Du es Dir im Menü Schrift/Schriftart suchen... anzeigen lassen. Dort werden alle in Deinem Dokument verwendeten Fonts aufgelistet. Dahinter ist das entsprechende Symbol für TrueType, OpenType oder PS-Fonts zu finden. Die zweite Möglichkeit in InDesign 2 ist der Preflight. Unter Menü Datei/Preflight.../Schriftarten findest ebenfalls eine Tabelle mit den verwendeten Schriften. Zusätzlich erhältst Du diverse Infos über den verwendeten Font: ob er geschützt ist, wie er heißt, wo er gespeichert ist und natürlich was für ein Typ der Font ist.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Anni
Beiträge: 146
10. Jun 2003, 13:03
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #38904
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hallo Jens! Hier nochmal ein DANKE für Deine immer schnellen Antworten.
Bin voll im Stress. Muss für eine Reederei einen ca. 60 S.-Katalog basteln und hatte bis heute morgen erst 10 Schriften auf dem Rechner. Hab jetzt von Corel welche installiert. Aber mir fehlen fast überall die Schriftschnitte. Da ich hier nichts zur Verfügung gestellt bekomme und Zeitdruck hab, hab ich jetzt die Schriften teils mit bold usw. auf fett gesetzt. Halbfett gibt es gar nicht. Aber ob das mit dem Druck klappt???
Oder dann das ganze Ding als PDF?! Keine Ahnung.
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
10. Jun 2003, 13:16
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #38906
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hallo Anni,

da solltest Du sicherheitshalber Kontakt zu Deiner Druckerei aufnehmen. Ich kann Dir nicht garantieren, dass die technische Veränderung der Buchstaben beim Belichten auf Film oder direkt auf Druckplatte funktioniert. Ich weiß nur, dass ich nichts weiß. Ich kenne Erlebnisse, bei denen es nicht funktioniert hat. Aber ich kann Dir nicht sagen wieso. Dein Drucker weiß hoffentlich, was er kann. Daher würde ich dort nachfragen. Oder es findet sich noch ein versierter Forumsteilnehmer für bessere Erklärungen.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#38495] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
10. Jun 2003, 13:42
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #38915
Bewertung:
(9131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS-Schriften nur über ATM? Wie lautet die Endung? (WIN)


Hallo Annie,

von der Verwendung der Funktionen "fett" oder "kursiv" ohne passenden PostScript-Schriftschnitt muss ich Dir definitv abraten. Das kann nur zu Problemen in der Ausgabe führen, schlimmstenfalls werden Ersatzfonts für diese Formatierung verwendet, somit erhälst Du weder die korrekte Schriftfamilie noch Schriftgröße, Laufweite, etc. in der Ausgabe. Leider haben zahlreiche Software-Firmen bedenkenlos diese Funktionen vor Jahren eingebaut ohne darüber nachzudenken, wie das ganze denn in PostScript-Code umgesetzt werden kann – nämlich gar nicht. Hier kann eigentlich nur die Schrift in Vektoren umgewandelt und danach ausbelichtet werden. Auf welcher Basis die Vektoren erzeugt werden, kann nicht beeinflusst werden.
Im schlimmsten Fall muss der Satz noch einmal korrigiert werden und die erste Belichtung wandert in den Papierkorb,evtl. sogar der Andruck, wenn in der Zwischenzeit niemand darauf geschaut hat.

Hier solltest Du Dich umgehend mit der Druckerei in Verbindung setzen, dem Kunden sollte eine sorgfältige Produktion am Herzen liegen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#38495] Top
 
X