hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
26. Feb 2004, 11:29
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(432 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS dateien erstellen | über den Dialog drucken


hallo..

ich möchte aus Freehand über den Drucken-Dialog eine PS-File erstellen. ich habe OS X.2, aber kein verfügbaren Drucker. Ich möchte also gerne einen virtuellen Drucker zum erstellen von PS Dateien "installieren". Denn über den Befehl exportieren -> PDF werden manche Elemente meines Dokumentes in der PDF nicht wiedergegeben. in der ps -> distiller -> pdf variante sehr wohl. Kann mir jemand helfen? tutorial, ps-drucker-treiber?

grusz S.
(kreativ@rctm.de) Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
26. Feb 2004, 11:35
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #72168
Bewertung:
(432 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS dateien erstellen | über den Dialog drucken


Hallo S.,

einfach mal einen Blick auf http://www.wissen-wie.ch werfen. Dort wird unter "Dokus/Links" die Einrichtung eines virtuellen PostScript-Druckers unter Mac OS X genau beschrieben. Außerdem können Sie dort einen Installer Downloaden der Ihnen bei der Einrichtung eines Druckers hilft, der Daten an einem bestimmten, frei wählbaren Speicherort (z.B. dem "In"-Ordner eines Acrobat Distiller im Hotfolder-Modus) ausgibt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#72164] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
26. Feb 2004, 15:18
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #72228
Bewertung:
(432 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PS dateien erstellen | über den Dialog drucken


Hi zusammen

Hab gerade eine neue Version aufs Netz gestellt. Das Passwort muss nun nur noch einmal eingegeben werden...
Bin im Moment dran, was mit Applescript zu machen, so ne Ordneraktion wäre was feines...

Ausserdem kann man mit einem Mac im Netzwerk einen Workflow aufbauen. Dazu installiert man den VirtualPrinter auf meiner HP und schaltet bei dem Mac dann das PrinterSharing ein. Nun können alle OS X Rechner im Netz über Rendezvous diesen Spooler benützen. Da Rendezvous auf TCP/IP basiert, ist es viel schneller als AppleTalk. Wenn man dann dem Mac, der die Jobs entgegennimmt mit Ordneraktionen ausrüstet, kann man so seinen Workflow zusammenbasteln...

// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#72164] Top