hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
5. Mai 2003, 16:58
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(501 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pantone Verläufe im Quark X Press 4.1 = Problem


Ich arbeite seit längerem mit dem Qark 4.1 und habe ein Problem mit Verläufen:
Z.B: DIe hälfte eines A4 Dokumentes ist vollflächig P032 (ROT). Die andere Hälfte soll jetzt von Pantone 032 ins weis verlaufen.

Problem: Im Quark schaut alles super aus.
Doch wenn ich es dann ausdrucke scheint es so als ob ich den verlauf an der, zur Vollflächigen hälfte angrenzenden seite zu niedrig eingestellt hätte und es keinen schönen , ebenen abschluss zwischen vollfarbiger fläche und verlauf gibt.

Hat jemand das selbe problem? wenn ja, kennt derjenige eine lösung dafür?
Stehe da ziehmlich an.

Danke im Voraus
Top
 
X
freddchen S
Beiträge: 30
5. Mai 2003, 17:22
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #33892
Bewertung:
(498 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pantone Verläufe im Quark X Press 4.1 = Problem


Hallo Anonymer

Versuch mal einen Verlauf von Pantone 032 100% auf Pantone 032 0%

Viele Grüsse
als Antwort auf: [#33888] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
5. Mai 2003, 18:00
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #33904
Bewertung:
(498 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pantone Verläufe im Quark X Press 4.1 = Problem


Hallo anonymer Poster,

Sie schreiben leider nicht wie Sie genau ausgeben, deshalb fällt eine exakte Antwort schwer.
Ich vermute aber, dass es damit zu tun hat, dass Sie unsepariert auf ein Farbausgabegerät drucken. Wenn Sie das tun, dann wandelt QuarkXPress einen Verlauf der mit einer oder zwei Sonderfarben als Endpunkte aufgebaut ist in einen reinen CMYK-Farbverlauf um (weil ihm die dazu notwendige PostScript 3 Fähigkeit fehlt). Bei dieser Umwandlung resultieren nun bei Ihrem Wiedergabeverfahren evtl. andere Tonwerte als die, die sich bei der Ausgabe der angrenzenden Volltonfläche die tatsächlich als Sonderfarbe ausgegeben wird, ergeben.
Wie gesagt ist dies nur eine Vermutung.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#33888] Top