hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
boskop  M  p
Beiträge: 3451
27. Nov 2003, 21:04
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Hallo
gibt es unter Panther noch eine Möglichkeit ein Benutzer-Passwort mit nur 3 Zeichen zu vergeben? In Jaguar war das für den ersten Benutzer bei der Installation möglich.
Gruss und Dank
Urs
(Dieser Beitrag wurde von boskop am 27. Nov 2003, 21:14 geändert)
Top
 
X
donkey shot
Beiträge: 1416
27. Nov 2003, 21:07
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #60455
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Hmmm... Laß mich raten... Handelt es sich bei dem Passwort um Deinen Vornamen?

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#60454] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
27. Nov 2003, 21:13
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #60457
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Falsch geraten! Obwohl der Schluss nahe liegt. Trotzdem war die Frage ernst gemeint.
Gruss
Urs
als Antwort auf: [#60454] Top
 
GoeGG-ArT  M 
Beiträge: 2531
27. Nov 2003, 23:33
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #60465
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


ich tippe auf "god" od "sex"
wie 50 % der Amis.... lol

wieviele zeichen sind denn das min.?
6 ?
Sicher ist ein 3 Zeichen Passwort eh nicht wirklich...
aber einfach zu merken....
und wenn die finger noch beobachtet
werden können ist die auswahl vom möglichen Passwort einfach.. .)

gruess
GöGG
**************************
http://www.goegg-art.ch
**************************
als Antwort auf: [#60454] Top
 
SuPerNova
Beiträge: 159
28. Nov 2003, 00:49
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #60468
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Du kannst das naträglich im Terminal ändern.

Unter 10.3 geht das so:

dscl localhost
cd /NetInfo/Users/
passwd <Benutername> <Passwort>

Greez

SuPerNova

-------------------------------------
computing in the name of the root.
als Antwort auf: [#60454] Top
 
SuPerNova
Beiträge: 159
28. Nov 2003, 09:02
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #60477
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Hallo GoeGG-ArT

<Sicher ist ein 3 Zeichen Passwort eh nicht wirklich...>

Was bedeutet Apple schon sicherheit? Also sprechen wir nicht von Sicherheit im Zusammenhang mit Passwörtern, wenn ich es uns ohne Probleme schaffe mir auf einem Apple Laptop mit AirPort-Karte, einen root-Zugang zu verschaffen.

Ohne das Apple die Identifizierung der LDAP oder NetInfo Server innerhalb der Domäne vornimmt, ist Mac OS X ein zutiefst unsicheres Betriebssystem.

Wenn Apple im Sinne hätte ein gutes und netzwerkfähiges Betriebssystem zu werden, wären solche Fehler schon lange ausgemerzt worden und nicht mit einem Workaround gefixt. Das Problem ist nicht das DHCP sondern die Überlegungen welche Apple anstellen. Für mich ist somit klar: Mac OS X ist auf dem Weg ein single-user Arbeitsplatz für den Heimbereich zu werden, wenn Ihre Netzwerkomponenten weiterhin aus einem Haufen angesammelter OpenSource-Software bleibt. Und genau das war es, seit der Version 10.0.

SuPerNova


-------------------------------------
computing in the name of the root.
als Antwort auf: [#60454] Top
 
Dr. Gonzo
Beiträge: 2993
28. Nov 2003, 09:22
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #60484
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


niemand zwingt dich ein apple-system zu benutzen. (in fachkreisen auch "freie marktwirtschaft" genannt :-)
du kannst jederzeit auf "sichere" alternativen umsteigen.

oder du kannst den leutchen bei apple eine anleitung schicken wie sie es besser machen sollen (vielleicht liest es ja tatsächlich jemand):
http://www.apple.com/macosx/feedback/


gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch
als Antwort auf: [#60454] Top
 
SuPerNova
Beiträge: 159
29. Nov 2003, 02:44
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #60612
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Hi Sacha

Das haben andere schon vor mir getan:

http://www.carrel.org/dhcp-vuln.html

Leider interessiert das kein Schwein bei Apple.
Die verfügbare Entwicklungszeit wird lieber in den iPod und iTunes für Windows investiert. Vermutlich liegt mit dem Musikshop mehr Geld drin als mit dem Server OS

CU im El Lokal

SuPerNova

-------------------------------------
computing in the name of the root.
als Antwort auf: [#60454] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
29. Nov 2003, 11:49
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #60635
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Ja, da muss ich dem Supernova recht geben. Der Client ist ok, aber der Server, wie immer, ein ewiges Thema. Apple sollte aufhören, ständig neue Dinge reinzuimplementieren und das System wirklich sicher und stabil zu machen. Ein anderes Thema ist nämlich die Information auf der GUI: Der Server zeigt irgend was an, nur nicht das, was ich will. Und immer wieder falsches Zeug.

In diesem Sinne bleibt Apple die Arbeit noch nicht weg. Ich habe lachen müssen, als die Meldung auf heise stand, dass die US-Army den XServe in den U-Booten einsetzen möchte. Sie nehmen die Hardware, weil sie gut und wenig Platz und wenig Strom verbraucht, aber die Software, sprich das OS, ist ein YellowDog Linux. Also nix mit OSX und so.


// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#60454] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
30. Nov 2003, 13:36
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #60704
Bewertung:
(2086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Passwort


Hallo
besten Dank für die Tipps zu meiner Frage. Das ändern übers Terminal bzw. den Netinfomanager funktioniert tatsächlich, allerdings scheinen nicht alle Teile des Systems mit dem 3Zeichenpasswort klarzukommen.
Vor allem netinfomanager hat echt Mühe: nach der Aenderung, die er akzeptiert hat, zeigt er das Passwort im Klartext, will nachher aber weder das neue noch das alte akzeptieren. Ebensowenig interessieren ihn die Aenderungen im Terminal.
Gruss und Dank
Urs
als Antwort auf: [#60454] Top
 
X