hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
30. Dez 2003, 07:56
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Patch für Import von X-Express-Dateien


Wie ein Blick in die Themenliste dieses Forums zeigt, scheitert der Import von Q-Express-Dateien immer wieder an der Version (> 4) oder an der Mehrsprachigkeit.
Weiss jemand, ob ADOBE inzwischen einen Patch (Korrektur) dafür entwickelt hat oder ob das im Tun ist?
Auf den ADOBE-Pages habe ich nichts gefunden.

mfg P. Straub

Top
 
X
gs
Beiträge: 581
30. Dez 2003, 09:18
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #63776
Bewertung:
(687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Patch für Import von X-Express-Dateien


nein, indesign öffnet XPress 3.3 und 4 dateien, einsprachig.
daran wird sich nichts ändern.
dieser filter wird zwar noch verbessert, aber wer XPress 5 oder gar 6 einsetzt hat sozusagen selber schuld ;)
es geht bei dieser funktion darum, mit dem alten stehsatz nicht allein gelassen zu werden. und der liegt wahrscheinlich nur zu ganz kleinem teil in version 5 vor, oder?
als Antwort auf: [#63769] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
30. Dez 2003, 09:27
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #63779
Bewertung:
(687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Patch für Import von X-Express-Dateien


Hallo Frau/Herr Straub,

ich fürchte (ohne es aber definitiv zu wissen), dass da nichts neueres mehr kommen wird. Die Gründe meiner Vermutung sind:
- das QuarkXPress Dokumentenformat war niemals, ist heute nicht und wird vermutlich auch nie offengelegt sein. Es handelt sich um ein proprietäres Datenformat dessen internen Aufbau nur ein Unternehmen genau kennt und das ist die Fa. Quark.
- bis Version 4 von QuarkXPress war das Datenformat nicht verschlüsselt. Seit Version 5 ist es meines Wissens aber so. Somit läuft ein Entwickler, der ohne das Ok seitens Quark dieses Format versucht zu entschlüsseln (und das OK wird er vermutlich nicht erhalten), unter Umständen Gefahr eine Klage bzgl. Reverse-Engineering an den Hals zu bekommen. Selbst wenn dem nicht so ist, wäre es für Quark ein leichtes bei jedem Update die Verschlüsselung wieder zu ändern, so dass man dann als Entwickler wieder von vorne anfängt.
- der Importfilter war primär als Übergangslösung für die Einführungsphase von Adobe InDesign gedacht um den Umstieg zu erleichtern. Die Einführungsphase ist längst abgeschlossen. Es ist inzwischen ein im Markt etabliertes Produkt. Oder anders ausgedrückt: Die QuarkXPress-Anwender hatten mehrere Jahre lang Zeit sich Gedanken über den Umstieg zu machen. Irgendwann ist dann eben der Zug abgefahren.
Außerdem war der Importfilter nie gut genug (wie sollte er auch nach dem oben gesagten) um ein Layout wirklich 1:1 zu übernehmen. Es war höchstens eine Arbeitserleichterung bei der Umsetzung eines komplexen QuarkXPress-Layouts in ein InDesign-Layout. Ein Dienstleister der beide Dokumentenformate verarbeiten muss oder im großen Maßstab alten Stehsatz im QuarkXPress-Format hat, wird nie um die eine oder andere Lizenz von QuarkXPress herumkommen um diese Daten fehlerfrei verarbeiten zu können.
Man sollte sich nur langsam Gedanken machen in welchem der beiden Programme man zukünftig neue Projekte anlegt.

Übrigens ist die häufigste Ursache warum der Import nicht klappt, dass die Dokumente aus einer Passport-Version von QuarkXPress mehrsprachig gespeichert wurden. Wenn diese in einer bestimmten Sprachversion im 4er Format gespeichert werden, dann klappt es. Somit ist eine Verarbeitung bis maximal QuarkXPress 5 (welches ja noch im 4er-Format speichern kann) möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#63769] Top
 
T. Kaltschmidt S
Beiträge: 74
1. Jan 2004, 13:35
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #63955
Bewertung:
(687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Patch für Import von X-Express-Dateien


Hallo Herr Zacherl,

soweit ich weiss, ist auch das >mehrsprachige< Dokumentformat von QuarkXPress 4 bereits verschlüsselt, weshalb es in Indesign 1-3 nicht lesbar ist.
Mit QuarkXpress 6 hat sich Quark noch mehr abgesichert, da ein Dokument nun als Projektdatei gepeichert wird und damit noch komplexer ist. (Ob das noch viele interessiert, ist eine andere Sache ;-)

Schöne Grüsse
Thomas Kaltschmidt
http://www.bitmix.de
als Antwort auf: [#63769] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
2. Jan 2004, 09:35
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #64010
Bewertung:
(687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Patch für Import von X-Express-Dateien


Hallo Herr Kaltschmidt,

diese Information war mir neu. Mir ist allerdings nicht ganz das Konzept dahinter klar. Warum hat Quark ein einsprachiges 4er Dokument nicht geschützt ein mehrsprachiges jedoch schon? Um die Passport Programmversionen zu pushen?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#63769] Top
 
X