hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
6. Feb 2003, 13:43
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Ich habe einen Pfad gezeichnet (z.B Umriß eines Autos) und möchte jetzt diesen Pfad "verdoppeln". Der neue Pfad soll einen bestimmten Abstand zum Original haben. Wenn ich den neuen Pfad durch skalieren/kopieren erzeuge ist der Abstand aber nicht immer gleich. Wenn ich Pfad verschieden nutze habe ich innen und außen eine Linie, also ein Hülle.

Für eine Hilfe meines Problemes wäre ich dankbar.

Lorenz Mainz Top
 
X
kurt
Beiträge: 149
6. Feb 2003, 14:08
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #23892
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Wenn Du die Kopie mit Strg + F positionsgleich einfügst und dann über das Objekt-Menü skalierst, ist der Abstand doch regelmäßig. Oder meinst Du was ganz anderes?

Kurt Gold
als Antwort auf: [#23883] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
6. Feb 2003, 15:49
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #23911
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Hallo Kurt,

leider funktioniert die Skalier-Methode nur bei Kreisen und Quadraten, ansonsten ist der Abstand immer ungleichmäßig.
Das kann man einfach mit einem Rechteck ausprobieren.
als Antwort auf: [#23883] Top
 
kurt
Beiträge: 149
6. Feb 2003, 16:18
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #23913
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Dann habe ich das falsch verstanden. Ich dachte, es geht um die Abstände der Objektbegrenzungsrahmen.

Zwei Möglichkeiten fallen mir ein (wenn ich es jetzt richtig verstehe):

1. Bildpinsel aus 2 oder mehreren parallelen Konturlinien erstellen und die Form zeichnen. Der Knackpunkt dabei ist aber, daß solche Bildpinsel mit "scharfen Kurven" bzw. spitzen Winkeln nicht zurecht kommen.

2. Der Kontur der Form in der Aussehen-Palette eine zweite oder mehrere Konturen hinzufügen. Damit können dann Abstände simuliert werden.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#23883] Top
 
Juerg
Beiträge: 77
6. Feb 2003, 16:51
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #23918
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Du musst dein Konturpfad kopieren und dann festsetzen. Mit Befehl F setzt du die kopierte Kontur auf die Bestehende. Strichdicke dieser Kontur um das doppelte deines Abstandes definieren. Dann über das Menü Objekt > Pfad > Konturlinie (event. Kontur nachzeichnen). Nun lösche die innere Kontur. Die äussere Kontur statt der Fläche in Strich umtauschen. Voila.

Meint Kurt dasselbe?
Gruss
Jürg
als Antwort auf: [#23883] Top
 
kurt
Beiträge: 149
6. Feb 2003, 17:27
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #23920
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Nein, Kurt meint nicht dasselbe :-)

Ich gehe davon aus, daß irgendeine (unregelmäßige) Konturform mit einer Stärke von z. B. 10 Pt dupliziert und so vergrößert wird, daß die beiden Konturen in einem bestimmten Abstand parallel zueinander verlaufen. Das simuliere ich, indem z. B. eine 40 Pt starke und rote Kontur zeichne und dieser mit der Aussehenpalette eine neue hinzufüge. Die neue Kontur wird weiß eingefärbt und ist 20 Pt stark, was dem "Abstand" entspricht.

Vielleicht meldet sich der Poster nochmals, kann es doch sein, daß am Thema vorbeidiskutiert wird.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#23883] Top
 
Klaus
Beiträge: 252
6. Feb 2003, 21:02
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #23948
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Hallo ich habe folgenden Vorschlag,

1. Die Kontur kopieren und an der selben Stelle wieder einfügen
(bei WIN STRG-B)
2. In das Menü "Effekt" --> "Pfad" --> "Pfad verschieben" wechseln
3. Hier z.B. 10 Px, Gehrung, 4 einstellen
Die kopie legt sich exakt um das erste Bild.

Ich denke so war es gemeint.

schöne Grüße

Klaus
als Antwort auf: [#23883] Top
 
kurt
Beiträge: 149
7. Feb 2003, 12:44
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #24015
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Hallo Klaus,

stimmt, allerdings nur bei "eindeutigen" Formen wie Rechteck, Kreis etc. Bei Freihandformen wie der genannte Umriß eines Autos stößt diese Methode auf ihre Grenzen.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#23883] Top
 
Klaus
Beiträge: 252
7. Feb 2003, 13:26
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #24018
Bewertung:
(6827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Pfad vervielfältigen


Hallo Kurt,

ich hatte mir ein Auto gezeichnet!
Der neue Umriss passte ganz genau.

Das einzige was bei mir fehlte waren Winkel.

tschau

Klaus
als Antwort auf: [#23883] Top
 
X