hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

Polarpixel
Beiträge: 52
30. Apr 2004, 13:32
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(6214 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Hallo,

durch einen Systemabsturz ist eine wichtige PSD-Datei beschädigt worden. Wenn ich versuche, diese Datei zu öffnen, erhalte ich die Meldung, dass die betreffende Datei keine gültige Photoshop-Datei sei.

Ich erinnere mich dunkel, irgendwo gehört zu haben, dass man solche beschädigten Dateien zumindest teilweise reparieren kann. Weiß jemand, ob und wie?

Ich arbeite mit Photoshop 7.01 unter Windows.

Mein ewiger Dank ist Euch gewiss,
Peter. Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
30. Apr 2004, 17:24
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #82984
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Hi,

auf deinen ewigen dank....kann ich git verzichten:)).....

erwartest du doch wahrscheinlich....den ultimativen Tip hier?

und den gibt es nicht!

...wenn du dir mal eine Bilddatei im Hexeditor angesehen hast....kannst du die wohl gut vorstellen....

das ganze Reihen von fehlenden Paketen(Datenblöcken)...nicht reparabel sein können...obwohl sie im header gelistet sind!

ähnlich ist es auch mit den recovery-Tools für digi-Cards.....

meist kommt nur gequirlte Grütze raus:))

also...immer schön Sicherungen machen und.....

auch mal eine Zwischensicherung...ist doch nicht zuviel verlangt,oder?
Mfg gpo
als Antwort auf: [#82945] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
30. Apr 2004, 17:46
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #82989
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Bei beschädigten JPEG-Dateien kann manchmal der Grafikkonverter helfen. Der ignoriert nämlich einfach die beschädigten Teile und zeigt das Bild wenigstens an. Klappt aber leider auch nicht immer.

Ob das auch mit psd-Dateien geht, oder ob der GK die überhaupt lesen kann, weiß ich nicht. Habe ihn auch gerade nicht auf der Platte un kann also nicht nachsehen.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#82945] Top
 
Polarpixel
Beiträge: 52
30. Apr 2004, 19:51
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #82999
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Hallo Christoph,

vielen Dank, ich glaube, den Grafikkonverter gib's jedoch nur OSX; ich hab aber Windows XP.

Hallo Gerd,

warum so giftig?
Dann kriegste ihn halt nicht, meinen ewigen Dank...
Den ultimativen Tipp erwarte ich nicht; ich dachte eben nur, was von einem Tool für beschädigte PSD-Dateien gehört zu haben.

Ich hab die Meldung jedoch nicht weiter beachtet; man sichert ja schließlich immer schön, gell? Und überhaupt passieren solche Datenverluste immer nur den anderen. Aber igendwann passiert es halt doch mal, mir nun nach 7 Jahren nahezu täglicher Photoshop-Arbeit. Jeden Abend wird automatisch ein Backup der Tagesarbeit gemacht, und das war die Krux, denn bei diesem Backup stürzte der Rechner ab, so dass - frag mich nicht wie - beide Versionen defekt sind. Ironie des Schickals: Hätte ich keinen Tages-Backup machen lassen, hätte ich meine aktuelle Version wahrscheinlich noch.
Die Sicherung unter anderem Namen hab ich auch gemacht, ist aber zwei Tage her, ich muss also einen Tag in die Wiederherstellung der letzten Version investieren. Geht alles, ich wollte es halt nur vermeiden ...

Danke trotzdem,
Peter.

P.S. Ich weiß schon, wie diese beschädigten Dateien ausehen, ich war auch mal Systemverwalter. Mir scheint das aber nicht so unwahrscheinlich, dass eine Software sowas kann - einen Teil der Ebenen in eine neue Datei schreiben, den Rest in den defekten Bereichen vernachlässigen. Die Hälte der Ebenen in der PSD-Datei wäre schon ne tolle Sache ...
als Antwort auf: [#82945] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
30. Apr 2004, 22:19
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #83021
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Hi Peter...

ich fühle mich nicht angepinkelt....merkwürdig ist immer nur....wenn erst bei nächsten Post die Hosen runtergelassen werden:))

und mit BackUps kennst du sich ja aus....

nur ich meine was ganz anders!
wenn ich eine wichtige PS Arbeit mache....sichere ich nach jeder neuen Ebene und wichtigem Effekt....

das ist nur einen Klick entfernt....

wenn man dann noch eine Nummer vergibt...kann man nach Stunden/Tagen Monaten ...sogar an ganz anderer Stelle neu weitermachen....und die Rechner können alle Stunde abnibbeln und nix passiert:))

natürlich ist das bitter....wenn man denkt, dass alles in Butter ist...und das BackUp dann einen "auszählt":))

...nur seit uralten Zeiten haben sich da solche Methoden bewährt....und mir ist es ein "Graus"...wenn ich dran denke....wie so BackUps gehen...und was nicht!(manchmal nicht:((

#passt zwar direkt nicht dazu, aber...
habe es mal bei Word erlebt....was immer schön Tempdaten anlegt...und nach einem fehlgeschlagenen Einfügen abnibbelte...

die Tempdaten konnte man sehr schön verfolgen....und die letzte "Umbenennen"....und dreiviertel des *.DOCs waren noch da:))

...das geht bei PS nicht....(noch nicht)

und wo wir schon bei BackUps sind....

kennst du die Geschichte wo eine Firma seine riesen-Backs in eine, Atombunker ablegte?.....und aber auch jahrelang nicht kontrollierte:)).....

irgendwann kann eine junger IT-Spund mal auf die Idee diese Bänder zu sichten....
und es war nix drauf;0))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#82945] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
4. Mai 2004, 09:57
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #83486
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


@ Peter

Grafikkonverter gibt es doch für den PC.

http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/win/25555

Vielleicht findest Du bei versiontracker auch das Tool zum Reparieren.

@ gpo

>>wenn ich eine wichtige PS Arbeit mache....sichere ich nach jeder neuen Ebene und wichtigem Effekt....

Bringt leider auch nicht immer etwas. Ich hatte mal eine defekte Festplatte und habe nach ein paar Wochen Arbeit festgestellt, daß mir Photoshop deswegen lauter lustige fast nicht sichtbare Streifen in meine Dateien reinbastelt. Backups hatte ich jede Menge. Hat mich aber nicht davor bewahrt zwei Tage lang Streifen wegzuretuschieren.

Datenverluste sind nun mal lästig, aber sie passieren und wenn man jemanden dafür rügen will ist das meistens, als würde man den Opfern eines Erdbebens sagen: Warum habt ihr nicht besser aufgepasst?

Daß die Archäologie der Zukunft trotz florierender Backup-Kultur ein schwieriges Geschäft sein wird, ist noch ein anderes Thema...

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#82945] Top
 
hmaus  M 
Beiträge: 692
4. Mai 2004, 12:55
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #83535
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Hallo,

eine weitere Möglichkeit wäre die Nutzung von VersionCue. Dann würdest Du bei jedem Speichern ne weitere version bekommen und Du verlierst nicht die ganze Datei.

Jedoch ist VC nicht so perfomant wie das "normale" Dateiensystem. Sollte man also überlegen, ob Dir es wert ist. Mir meist schon ;-)

Gruss und viel Glück,

Helge
--
Web- & Multimedia-Development * ADOBE Software Training
http://www.iPartner.de
als Antwort auf: [#82945] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
4. Mai 2004, 14:32
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #83560
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Hi Helge,

stimmt, zumal ein Composing mit 50 Ebenen durchaus Zwischenstufen hat, zu denen der Kunde auch wieder zurückkehren will :-)

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
als Antwort auf: [#82945] Top
 
Polarpixel
Beiträge: 52
4. Mai 2004, 14:39
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #83563
Bewertung:
(6212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Photoshop-Dateien reparieren


Hi,

dank euch.

@Christoph
Diese Streifen kenne ich auch. Deuteten bei mir immer auf defekte Festplattensektoren hin.

@Helge
Mit VersionCue meinst Du das der neuen CS-Suite, oder? Ich überlege schon wegen eines Umstiegs (hab noch Photoshop 7) und auch bei den anderen Adobe-Programmen die Vorgängerversionen.
Deinen Worten entnehme ich, dass Du es empfehlen kannst? Der alte Web Workgroup Server war nämlich noch ein Trauerspiel, performancemäßig meine ich.

Peter.
als Antwort auf: [#82945] Top
 
X