hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Sero
Beiträge: 143
9. Sep 2003, 17:07
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(5393 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hallöchen zusammen,

ich habe folgende Frage zum Plotten von Illustrater-Dateien im Paperformat A0: Da ich kein eigenen Plotter besitze, muß ich meine Pläne in ein Plottstudio schaffen. Allerdings können die keine *.ai-Files lesen bzw ausplotten. Somit muss ich meine fertigen Pläne in irgendein plottbares Format umwandeln: Welches Format ist hierbei üblich? Wie wird´s gemacht? Gehen auch plt-Files, wie im AutoCAD?

Top
 
X
Rodger
Beiträge: 1323
9. Sep 2003, 17:10
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #50316
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hallo Sero

geht da nicht auch ein *.eps-File?

Gruß
Rodger

MAC Dual 1 GHz PC G4 (768RAM)
MAC OS X (Vers. 10.2.6)
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
9. Sep 2003, 18:22
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #50322
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hi,

wenn es sich um einen Stiftplotter handelt, knnte eine AI-Datei in einer alten Version (5.5) evtl. funktionieren, ist Abhängig vom verwendeten Plotprogramm.

Handelt es sich um einen Tintenstrahl-Drucker (Großformatdrucker werden des öfteren auch als Plotter bezeichnet) wäre evtl. eine PDF am besten, da die meisten Plotter auch über eine Druckertreiber aus Acrobat angesprochen werden können.

Wolfgang
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Sero
Beiträge: 143
9. Sep 2003, 20:06
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #50335
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


ein kurzer Nachtrag...

gewöhlicherweise habe ich meine AutoCAD-Pläne (in A0) mit Hilfe des passenden und installierten Plottertreibers (HP 750c oder HP 1050c)in eine PLT-File gedruckt.
PDF-Files habe ich auch schon zum ausplotten geschafft, allerdings habe ich da keine Einstellung für ein A0-Format gefunden (max. Größe war hier ein sehr knappes A0-Format). Zudem kommt es bei den PDF (jedenfalls im CAD) zu Farbveränderungen.
Ich habe auch schon davon gehört, daß man den Plan als TIFF oder ander Rasterdateiformate abspeichern kann, aber wird das nicht ziehmlich groß? Welche Auflösung sollte man hier den gewöhnlich verwenden.
Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen mit der Weiterarbeit von CAD-Planungen im Illustrater?
Ich bin fast vollendeter Landschaftsarchitekt und lege viel Wert auf das Layout und im CAD ist mit Layout und Plandesign nicht viel her, bzw. nur über viele Umwege.

Gruß Sero
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
10. Sep 2003, 00:59
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #50349
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hi,

wenn deine PDFs Farbverfälschungen verursachen, wurden sie falsch erstellt, wie hast du sie geschrieben (direkt aus Illustrator oder über den Acrobat Distiller?) und welche Einstellungen hast du verwendet. Dann kann natürlich auch im Reader selber einiges verstellt werden, dass die Farben falsch rauskommen, z.B. durch Farbprofile. PDF kann übrigens mit weitaus größeren Dokumenten umgehen als mit A0, wenn du's über einen Druckertreiber machst, kannst du auch benutzerdefinierte Seitenformate anlegen.
Eine TIFF-Datei wird unter Umständen wirklich sehr groß, allerdings lassen sich Zeichnungen mit einfarbigen Flächen und unkomplizierten Strukturen recht gut per LZW komprimieren, einfach mal probieren.
Mit Weiterbearbeitung einer CAD-Zeichnungen habe ich zwar nicht viel Erfahrung, aber je nach vorhandener CAD-Datei ist das eigentlich recht problemlos. Es gibt aber eben auch einige CAD-Programm die z.B. total unbrauchbare DXF-Dateien erzeugen.

Wolfgang
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Sero
Beiträge: 143
10. Sep 2003, 10:35
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #50367
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hallo Wolfgang,

gewöhlicherweise habe ich meine PDF´s über den Acorbat Writer gedruckt (über Drucken -> Acrobat Writer als Drucker gewählt -> Paierformat ausgewählt...A0 gabs nicht -> Druckqualität 300-600 dpi..mehr war nicht drin)
Ich habe gerade mal im Illustrater nachgeschaut: hier gibt es 2 varianten: Speichern unter -> PDF und die 2. Variante: Drucken und Acrobat Distiller oder Writer auswählen. Beim Acrobat Distiller kann man mehr auswählen und das Papierfromat frei wählen (benutzerdefinierte Seitengröße für PostScripts). Die dpi gehen hier bis 4000.
Welche Variante und welches Druckqualität würdest du vorschlagen?
Meine Zeichnungen bearbeite ich im CMYK-Modus...ist doch richtig, wenn später ausdruckt werden soll?
Welche Einstellungen soll ich denn vornehmen, damit es keine Farbverfälschungen kommt?
Meine Angst besteht nur darin, daß ich am Ende einen schönen Plan habe und es beim ausplotten hapert...die Konvertierung in eine PDF oder TIFF oder JPG, oder... zerrt doch ziemlich an den Systemressourcen...viel RAM wird hierbei benötigt.

Eine letzte Anmerkung: Wäre es nicht möglich den Plan in einem kleineren Format zu erstellen, z.B. A1 und beim ausplotten einfach auf A0 skalieren. Das bringt natürlich eine Verschlechterung der Druckqulität bzw. Auflösung, aber Schriften z. B. lassen sich doch ohne Qulitätsverluste skalieren, oder?

Vielen Dank für eure Antworten
Gruß Sero
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
10. Sep 2003, 14:00
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #50395
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hallo Sero,

den Acrobat Writer solltest du gleich mal vergessen, der ist nicht dafür geeignet hochwertige PDFs zu erstellen. Für Office-Anwendungen recht er aus, aber für mehr auch nicht. Der Distiller ist immer erste Wahl und sollte im Zweifelsfall dem PDF-Speichern von Illustrator vorgezogen werden.
CMYK ist im Normalfall für den Druck die bessere Wahl. Wenn dein CAD-Zeichnung aber in RGB erstellt wurde, hast du beim Einsatz von CMYK in Illustrator schon dort die Farbverfälschungen, in diesem Fall müsstest du mit RGB arbeiten.
Im Distiller-Treiber müsste die Einstellung Druckvorstufe (Prepress) oder Drucken (Print) genügen.
Du könntest den Plan kleiner aufbauen und so lange du nur mit Vektoren arbeitest lässt sich alles ohne Qualitätverluste skalieren.

Wolfgang
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Sero
Beiträge: 143
10. Sep 2003, 17:13
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #50454
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hallo Wolfgang,

ich habs gerade versucht mit deinen Einstellungstips und es kommt eigentlich nicht zu großen Farbverfälschungen. Allerdings klappt das mit dem A0-Format noch nicht ganz. Die Zeichenfläche entspricht schon dem A0 Format, aber die Seitenaufteilung ist nur halb so groß. Als Seitenaufteilung sieht man ein kleines Rechteck, welches sich am rechten unteren Rand der Zeichenfläche befindet. Letztendlich besteht die PDF aus dem Inhalt des Rechtecks der Seitenaufteilung.
Im Menüpunkt Dokumentenfromat ist eingestellt 1200 x 900 mm, Hochformat und "Fläche betseht aus einer Einzelseite".
Wie gehts richtig...

Gruß Sero
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
10. Sep 2003, 17:19
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #50457
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hi,

zusätzlich zum Dokumentformat musst du im Druckertreiber noch das Papierformat auf die gewünschte Größe einstellen. Schau mal unter Ablage->Papierformat oder Datei->Drucker einrichten

Wolfgang
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Sero
Beiträge: 143
10. Sep 2003, 19:23
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #50472
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hi Wolfgang

danke für deine schnelle Antwort. Die Einstellung des A0-Formates habe ich in den Druckeinstellungen vorgenommen: 1200x900mm. Die, wievor beschriebene Seitenaufteilung, ist nach wie vor.
Du kannst es ja selber einmal ausprobieren. Dabei solltest du die Zeichfläche und die Seiteneinteilung eingeblendet lassen. Schreibe mir mal deine Ergenisse.

Danke und Gruß Sero
als Antwort auf: [#50315] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
11. Sep 2003, 11:18
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #50499
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Ok,

habe ein Dokument mit 1200x900 angelegt. Im Adobe PDF-Treiber ein benutzerdefiniertes Format mit dem Namen und auch den Maßen 1200x900 angelegt. Nun habe ich dieses Papierformat noch ausgewählt (nicht Benutzerdefiniert, sondern mein neues angelegtes) und schon war die Seitenaufteilung in der richtigen Größe, wenn auch nicht an der richtigen Stellen, aber da genügt bei aktivierten Seitenaufteilungswerkzeug ja ein Druck auf Enter.

Wolfgang
als Antwort auf: [#50315] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
11. Sep 2003, 21:31
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #50568
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hallo sero
ein halbwegs "anständiger" Plottdienstleister druckt Dein Illustrator-File (als ai oder eps) problemlos auf einem modernen Plotter. In der Regel sogar mit Colorsync-Kalibrierung. Du kannst also das File in CMYK als offene Datei anliefern. Es muss auch nicht im Endformat angelegt sein, in der Regel sind Vergrösserungen bis Faktor 10 kein Problem. Allerdings solltes Du dann in der Dokumentvoreinstellung die Ausgabe-Auflösung so einstellen, dass sie in Endgrösse noch mindestens 300dpi entspricht.
Falls der Dienstleister keinen Illustrator hat, bleibt noch der Weg über ein Highend-PDF.
Gruss Urs
als Antwort auf: [#50315] Top
 
klaus helbig S
Beiträge: 56
13. Sep 2003, 20:21
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #50728
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Hallo Sero,

falls ich das letzte Problem richtig verstehe (nur ein A4 Feld wird in pdf umgewandelt?) kann es an einer Einsellung be "Dokument einrichten" liegen. In meinem (englischen) AI 10 ist unter file-document setup ein Dialogfeld "view" mit (rechts) drei radio buttons
"single full page", "tile full pages", "tile imaginable areas".

Das erste ist wahrscheinlich was Du hast, das zweite ist eine überflüssige Angelegenheit (eine A0 Seite wird in 16 A4 Seiten aufgeteilt, aber bei jeder dieser Seiten fällt der Rand ab), Die dritte Einstellung druckt alles, aber man muss die weissen Ränder abschneiden.

Die Ränder hängen vom Druckertreiber ab (AI kann ja nicht wissen was der Drucker kann). Es mir bisher nich gelungen, AI vorzuspiegeln, der Druck würde auf einem A0 Drucker stattfinden. Was AI dazu braucht ist eine Druckertreiber für eine A0-Drucker. Die Lösung ist theoretisch einfach: einen Druckertreiber (Postscript) für einen (möglichst den der Druckerei) laden, das Dokument (artboard und Seite) auf A0 setzen
und dann "single full page" wählen. Praktisch habe ich Schwierigkeiten gehabt. Weder hat meine Druckerei mir einen Treiber gegeben (die haben andere Tricks parat und lassen sich einen auf A3 reduzierten .ps file geben), noch konnte ich den zum hiesigen Designjet (hiesig: Memorial University of Newfoundland) gehörigen Treiber von der hp-Seie herunterladen.

Klaus Helbig
als Antwort auf: [#50315] Top
 
strunx
Beiträge: 3
18. Sep 2003, 23:18
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #51340
Bewertung:
(5386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Plotten von A0-Formaten


Als Tip falls der externe Dienstleister einen HP Plotter einsetzt: ausser HPGL und optional Postscript verstehen die meisten HPs auch JPEG als "natives" Dateiformat (so zumindest unser DesignJet 2500CP). Wenn der an einer Dose hängt, lädt man die Datei einfach hoch (nix groß Rippen oder konvertieren!)
Nur die Auflösung groß genug einstellen, damit die Linien scharf bleiben.
als Antwort auf: [#50315] Top
 
X