hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
25. Jul 2002, 10:42
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PostScript mit Transparenz


Hallo zusammen

Ich habe folgendes Problem. Ich habe ein einseitiges Dokument. Um zwei Bildrahmenmusste ich einen Schlagschatten legen. Jetzt wollte ich via Adobe PS 8.7.3 sowie über die geraeteunabhaengige PPD von Distiller eine PS-Datei erzeugen. es ist aber immer ein Fehler aufgetaucht:
Die Adobe Druck-Engine konnte die Datenaus unbekannten Gruenden nicht ausgeben. Im Druckmenu habe ich Transparenzreduzierung> mittlere Aufloesung angewaehlt. Wenn ich dann die Schlagschatten raus nehme, dann funktioniert es. Kann mir jemand einen Tipp geben? Muss ich bei Objekten mit Transparenzen eine PDF 1.4-Datei exportieren, kann ich da kein PS schreiben?

Mit freundlichen Gruessen
Michel Mayerle Top
 
X
WHeinen41162 S
Beiträge: 59
25. Jul 2002, 15:23
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #8088
Bewertung:
(1431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PostScript mit Transparenz


Bei uns funktioniert das aber problemlos. Allerdings haben wir hier den neueren PS-Treiber 8.8 (MAC) installiert, der bei Adobe heruntergeladen werden kann. Damit klappt alles einwandfrei.
als Antwort auf: [#8042] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
26. Jul 2002, 08:20
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #8118
Bewertung:
(1431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PostScript mit Transparenz


hallo

Danke fuer den Tipp mit Adobe PS 8.8. Herr Stephan Jaeggi hat an einem Kurs erzaehlt, dass dieser Treiber noch viele Probleme machen koenne. Ist euch diesbezueglich nie etwas Negatives aufgefallen?

Mit freundlichen Gruessen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#8042] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
29. Jul 2002, 13:55
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #8292
Bewertung:
(1431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

PostScript mit Transparenz


Adobe PS 8.8 hat mit dem ATM eine Inkompatibiltaet - da hat Stefan recht. Nur ist in Zwischenzeit ein Update zu ATM erschienen:
http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=1551
http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=1550

Ich empfehle nicht, eine unverflachte PDF Datei (1.4) zu exportieren, weil dann ja in Acrobat verflacht werden müsste. InDesign besitzt aber momentan die beste Verflachungsmöglihchkeit. Es sei denn, Sie habe ein Fuji-RIP mit 3015.x-Interpreter, der selber verflachen kann.

als Antwort auf: [#8042] Top
 
X