hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

Klaus
Beiträge: 252
19. Jan 2004, 10:53
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(5278 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo,

ich möchte ein Poster mit 150cm x 100cm in PS7 herstellen.
Mein größtes Bild war bisher 45cm x 35cm

Mein Ausgangsbild ist 25cm x 16cm / 300dpi

1. Geht das überhaupt vernünftig?
2. Wenn ja was sollte ich beachten um eine gute Qualität zu erreichen?


schöne Grüße

Klaus Top
 
X
Rudolf-51
Beiträge: 103
19. Jan 2004, 12:22
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #66314
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo Klaus...
ist schon ein bisschen wenig Auflösung, die du da bei deinem Bild vorliegen hast. Meine Erfahrungen sind folgende: Bei Plakaten der genannten Grösse verwende ich normalerweise 72 Pixel pro Inch, das reicht völlig aus, es entspricht in etwa der Qualität eines Farbbildes in einer normalen Tageszeitung. Nun kannst du selber nachrechnen, wie weit du deine vorlage vergrössern kannst, um nicht unter diese 72 Pixel zu geraten. Hochrechnen mit Interpolation ist so eine Sache, die Bildqualität wird dadurch ja nicht grade verbessert, aber immerhin, es wäre eine Möglichkeit: Hochrechnen, interpolieren und dann nachschärfen in Photoshop (unscharf maskieren und/oder Konturen scharfzeichen, je nach Bildinhalt. Den besten Erfolg wirst haben, wenn du die Vorlage so hoch aufgelöst hast, dass die Endgrösse mindestens besagte 72 Pixel pro Inch bekommt. Der Rest ist simpel: In Photoshop alles entsprechend vorbereiten, danach ab auf den Plotter...
Solltest davon Offsetdrucke benötigen, wende dich an einen Belichtservive, der imstande ist, möglichst grosse Filme herzustellen (A2 oder so), von denen dan Gigantos gemacht werden, um auf die gewünschte Endgrösse zu gelangen.
als Antwort auf: [#66300] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
19. Jan 2004, 12:25
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #66316
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hi,

das Problem ist der "Betrachtungsabstand"....
kein Mensch steht 20cm vor einem Poster:))

das bedeutet dass die Auflösung, je nach Motiv, weiter runtergesetzt werden kann, Beispiel ca 100-200 Dpi.

das Hochrechnen sollte in Zwischenschritten mit unegalen Stufen gemacht werden, damit sich keine Treppchen ergeben...

und...ein wenig nachbereiten, je nach Bedarf.

...kannst ja mal einen kleinen wichtigen Ausschnitt skalieren und ausdrucken, dann mal schauen:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#66300] Top
 
Rudolf-51
Beiträge: 103
19. Jan 2004, 12:40
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #66319
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hab grad mal eben die Dateigrösse für ein Plakat 100x150cm angesehen: Bei 72dpi kommst auf 46 MB, bei 150 dpi bereits auf 200MB, bei 300 dpi auf legere 800 MB.... immer im CMYK-Modus gerechnet...
Schon allein diese Werte zeigen, dass Plakate dieser Grösse auf ein Minimum in Sachen Auflösung zurückgreifen müssen, sonst explodiert der Plotter bzw. der Belichter.... oder aber das Poster kommt erst in einem halben Jahr aus dem Ausgabegerät...
Herzlichst, Rudolf
als Antwort auf: [#66300] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17209
19. Jan 2004, 14:08
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #66359
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo gpo, hallo rudolf,

>kein Mensch steht 20cm vor einem Poster:))

Doch, auch du gpo! Wenn es sich bei dem Poster um einen Plan oder einie Karte handelt, gilt diese Betrachtungswinkel Geschichte nämlich nicht.

> Schon allein diese Werte zeigen, dass Plakate dieser Grösse auf > ein Minimum in Sachen Auflösung zurückgreifen müssen, sonst
> explodiert der Plotter bzw. der Belichter.... oder aber das
> Poster kommt erst in einem halben Jahr aus dem Ausgabegerät...

Jeder Proofer oder Plotter, der eine Form von standard Seiten in IIIb (70x100cm) ausgibt hat dauernd mit ähnlichen Größen zu kämpfen. Es ist also keine 'abartige' Anforderung.

Für das ursprünglich gefragte gilt aber schon, das wenn das Quellmaterial nicht viel mehr als DIN A4 in 300 DPI hergibt, und nicht Mengen sensibler Vektorgrafik oder kleiner Schrift vorkommt, es keinen Sinn macht, da etwas hochzuskalieren bis unmittelbar vorm/beim Druck. Man macht sich mit diesen riesen Dateien, die letztendlich nur synthetische, hochinterpolierte Informationen enthalten das Leben bei der Bearbeitung nur unnötig schwer.
Insbesondere Schärfen, das bei den Größenverhältnissen oft am Ende noch mal Not tut, lassen sich solche Mamuts fast nicht mehr, da durch die interpolation alle Scharfen Kannten zu weichen Übergängen verkommen sind, die nur mit abartigen (diemal aber wirklich) einstellungen fürs Unscharfmaskieren wieder einzufangen sind.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#66300] Top
 
Rudolf-51
Beiträge: 103
19. Jan 2004, 15:06
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #66370
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Nun denn, nochmals zur Auflösung: Ich ging davon aus, dass es sich bei diesem Poster um ein Foto handelt, da wir uns ja im Photoshop-Forum bewegen. Ist schon klar, dass Karten und Pläne anders behandelt werden müssen, aber solche Sachen sind meiner Meinung nach eher ein Thema für Vektorprogramme. Ich habe hier eine hochoffizielle Landeskarte von Ecuador und von Galapagos (hergestellt vom Militär, wie in Südamerika so üblich) und diese wurde logischerweise in Illustrator gezeichnet. Wenn ich Plakat oder Poster höre und dies im PS-Forum, denke ich eben in Bildern... sorry...
Herzlichst, Rudolf
als Antwort auf: [#66300] Top
 
Klaus
Beiträge: 252
19. Jan 2004, 15:45
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #66378
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Danke für die Beiträge!

Thomas,
wie soll ich den auf die Größe von 150cm x 100cm kommen ohne hochzuskalieren?
Also du meinst ich sollte das Bild in der Ursprungsgröße lassen, bearbeiten und so an den Dienstleister weitergeben und der soll es dann über die "RIPs" hochrechnen?
Habe ich das so richtig verstanden?

Rudolf
Das umrechnen bei 72 dpi ist mühsam. Gibt es da eine fertige Fromel?
Habe in meinen Untzerlagen so auf die schnelle keine Gefunden.

schöne Grüße

Klaus



als Antwort auf: [#66300] Top
 
Rudolf-51
Beiträge: 103
19. Jan 2004, 16:06
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #66381
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo Klaus...
Kann dir nicht ganz folgen, wo du beim Umrechenen probleme haben könntest: Bild in PS öffnen, dann unter "Bildgrösse" die entsprechenden Werte eingeben und fertig... Danach eben noch nachschärfen oder andersweitig nachbearbeiten... und zum Schluss speicher... Das Dateiformat überlass ich dir....
Herzlichst, Rudolf
als Antwort auf: [#66300] Top
 
Klaus
Beiträge: 252
19. Jan 2004, 16:09
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #66383
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Danke für die Beiträge!

Thomas,
wie soll ich den auf die Größe von 150cm x 100cm kommen ohne hochzuskalieren?
Also du meinst ich sollte das Bild in der Ursprungsgröße lassen, bearbeiten und so an den Dienstleister weitergeben und der soll es dann über die "RIPs" hochrechnen?
Habe ich das so richtig verstanden?

Rudolf
Das umrechnen bei 72 dpi ist mühsam. Gibt es da eine fertige Fromel?
Habe in meinen Untzerlagen so auf die schnelle keine Gefunden.

schöne Grüße

Klaus



als Antwort auf: [#66300] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17209
19. Jan 2004, 16:14
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #66385
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo,

> Also du meinst ich sollte das Bild in der Ursprungsgröße
> lassen, bearbeiten und so an den Dienstleister weitergeben und
> der soll es dann über die "RIPs" hochrechnen?

Zum Beispiel.


> Habe ich das so richtig verstanden?

Ja. Wenn du in PS Texte und Vektorobjekte dazumontierst, machst du dir während dieser Arbeiten das leben wesentlich leichter wenn nur ein 25 MB Bild hinten dran liegt.
Wenn du in PS soweit fertig bist, kannst du ja ml Probehalber auf Endgröße hochinterpolieren um schon mal einen Eindruck davon zu bekommen, wie schlimm es wird. dabei aber nicht vergessen das ein Palakt nicht in dem Abstand konsumiert wird, wie der Beipackzettel eines Medikamentes. In dem Zusammenhang ist der Betrachtungswinkel relevant. ... Hmmm wie erklär ich's...
Stell dir eine Skizze vor: Zwei Strahlen (im mathematischen Sinne: Ein Anfang, kein Ende) gehen vom Brennpunkt deines Auges, also dem hochauflösendsten Teil deiner Netzhaut in die Ferne.

Der Abstand der beiden wird mit zunehmender Entfernung immer größer. Wenn du nun versuchst einen kleinen Gegenstand (eine Briefmarke) von der offenen Seite so nah an dein Auge zu führen bis es genau zwischen die beiden Linien passt, so wird dies viel näher am Auge sein, als es dein 1,5m hohes Plakat ist. Letztendlich brauchen sie aber die selbe Auflösung, da sie von der selben Menge Sehnerven konsumiert werden.

Oder anders, eine Briefmarke nah genug vors Auge gehalten deckt irgendwann einen DIN A0 Wandkalender ab. In dem Moment siehst du auf der Marke genausoviele Details wie auf dem Kalender (Vorausgesetzt du stierst und fängst nicht an auf dem Motiv herumzuwandern).

Alles klar?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#66300]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 19. Jan 2004, 16:28 geändert)
Top
 
Klaus
Beiträge: 252
19. Jan 2004, 16:19
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #66386
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo Rudolf,

in Bildgröße gebe ich zum Beispiel 150 cm x 100 cm ein un dann rechent mir PS das eben um auf 300 dpi oder 72 dpi eben wie es eingebe. Aber du sagtest ich soll mal rechen ob die Pixel des vorhandenen Bildes ausreichen um überhaupt 72 dpi bei der neuen Größe zu bekommen.
Nach meiner Hand-Rechnung kommt da etwa die Hälfte raus, also 35 dpi.

Ich wüsste nicht wie PS das in dieser Form darstellen könnte, aber vielleicht stehe ich da ein wenig auf dem Schlauch.

ciao

Klaus
als Antwort auf: [#66300] Top
 
Rudolf-51
Beiträge: 103
19. Jan 2004, 16:24
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #66391
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo Klaus...

ich sagte schon ganz zu Beginn, wo nix ist, kann auch nix rauskommen, wobei ich an deine Vorlage gedacht habe... Entweder scannst du die Vorlage mit höherer Auflösung ein, bzw. lässt dir diese vom Kunden geben... ansonsten bleibt nichts anderes als eben interpolieren... Traurig, aber wahr...
als Antwort auf: [#66300] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
19. Jan 2004, 21:14
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #66461
Bewertung:
(5272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postergröße herstellen - mir fehlt hier Erfahrung -


Hallo allerseits
meine eigene Erfahrung (aus der Zeit als Plottdienstleister) besagt, dass 72ppi in Endgrösse das Minimum sind (bei weniger sind die Pixel im Plott erkennbar), bei Formaten bis zwei Quadratmetern und Plottern mit 600-720dpi Auflösung kann die Bildauflösung auch bis 150/200ppi betragen. Die Verbesserung ist auf jeden Fall sichtbar.
Entscheidend dabei ist aber eben die Gesamtgrösse und die daraus resultierende Datenmenge, aber auch der Betrachtungsabstand (der für das Zielpublikum).
Tatsache ist, dass das ganze in der Regel an der Vorlage (KB-Dia - maximal nötige Scannauflösung/maximale Information hat Rudolf-51 schon an anderer Stelle besprochen) oder an der bestmöglichen Digitalisierung scheitert. Und wenn nicht da, dann am Mac des Kunden, welcher mit 800MB-Tiffs nicht mehr klarkommt.
Hochrechnen ist in der Regel angesagt, aber neue Bildinformationen bringt das sowieso nicht. Ich bot den Kunden in der Regel an, das Hochrechnen mir zu überlassen. Das selbe Angebot oder sogar den Wunsch höre ich auch von andern Dienstleistern in der Branche.
Vektoren würde ich sowieso als solche belassen, ebenso Text. Für diese wären nämlich die Mindestauflösungen als Pixelbild deutlich höher.
Gruss
Urs
als Antwort auf: [#66300] Top
 
X