hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
29. Jan 2004, 15:24
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postscript-Dateien auf Apogee PDF RIP


Hallo
Ich weiß ich bin hier nicht ganz im richtigem Forum, aber es geht ja auch um die Druckvorstufe und vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Es geht um ein Software Rip (Apogee PDF Rip Series 2 v.1.0) das an einem AGFA Belichter (Accuset 1000 plus) hängt.
Ich bekomme Postscript-Dateien zum Belichten. Jedoch muß ich diese PS-Dateien eigentlich noch in eine Maske einsetzten (dies ist drucktechnisch bedingt da später Klischees belichtet werden) und auf eine bestimmte Position bringen.
Ich weiß das man mit der Software Passer und Beschnittzeichen setzten kann als auch Farbauszugsnamen (ganz unabhänig vom Programm in welchem die Datei erstellt wurde).
ABER WO???
Ich habe zwar ein Handbuch (englisch !) kann aber keine Infos dazu finden.

Kennt sich jemand aus und weiß wie und wo man suchen muß??
Steffi Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
29. Jan 2004, 15:37
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #67997
Bewertung:
(886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postscript-Dateien auf Apogee PDF RIP


Hallo Steffi,

das hat wirklich nur entfernt etwas mit "PDF in der Druckvorstufe" zu tun. Aber ist schon ok.

Bei einem AGFA RIP können Sie die Ausgabe von speziellen Marken und Farbbezeichnungen über das Programm "AGFASet", welches im Programmordner des RIPs und im Startmenü zu finden ist, aktivieren.
Starten Sie es, bauen Sie eine Verbindung zum RIP auf, und gehen Sie in die "Page Border" Resource. Darin finden Sie die benötigten Einstellmöglichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#67994] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
30. Jan 2004, 10:23
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #68167
Bewertung:
(886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Postscript-Dateien auf Apogee PDF RIP


Hallo

und vielen Dank für den Tip das hilft mir schon mal ein Stück weiter. Ich werde gleich einmal ausprobieren ob damit alles abgedeckt ist was wir auf dem Film benötigen.
Danke.

Steffi

als Antwort auf: [#67994] Top