hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
kiki03
Beiträge: 1
18. Feb 2003, 14:29
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


Ich benötige Informationen für eine InDesign-Präsentation. Hat da vieleicht jemand etwas vorbereitet? Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
19. Feb 2003, 20:03
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #25266
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


hallo kiki, kannst Du etwas genauer werden?
herlziche Grüße, cg
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
19. Feb 2003, 22:12
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #25269
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


ich bräuchte auch was, ich sitze hier und komm' nicht viel weiter, muß bis Samstag eine Präsentation erstellen
bitte mail an as400frw@yahoo.de
Danke danke :0)
oder vielleicht gib's hierzu links für den anfänger
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
20. Feb 2003, 08:08
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #25292
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


Wir wollen kompletten von Quark auf InDesign umsteigen,um den Mitarbeitern dies etwas schmackhaft zu machen und einige Ängste oder Vorbehalte zu nehmen,möchte ich die wichtigsten Vorteile und auch Parallen zu XPress möglichst gut präsentieren.
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Feb 2003, 14:34
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #25702
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


Hallo zusammen,

was für ein Zufall, gerade hab ich mich über InDesign und Präsentationen schlauer gemacht und siehe da es wird gerade diskutiert.
InDesign ist eines der wenigen Adobe Produkte welches ich noch nicht so gut kenne. Ich bin im elearning tätig und bereite die Grafiken mit Illustrator und Photoshop vor. Diese werden dann für das Skript im Framemaker referenziert. Leider werden die Präsentationen noch mit Microsoft Powerpoint erstellt und dort kann ich meine Photoshop bzw. Illustrator Dateien schlecht referenzieren. Es werden lediglich Jpeg's oder gif's eingebettet. Das Resultat ist auf die Dauer gesehen recht unbefriedigend.
Nun hab ich Indesign unter die Luppe genommem und mir mal eine Demo Version downloaded. Das Ding sieht nicht schlecht aus. Mich würde interessieren ob man Indesign als Powerpointersatz einsetzen könnte. Über Internetrecherchen hab ich herausgefunden, dass es kombiniert mit Acrobat möglich sein sollte. Wie sieht es überhaupt mit SVG und HTML export aus? Kann man im Indesign die ganze Interaktion (zum Bsp. onmouseover, mousecklick etc.) für die für die SVG- und HTML Präsentaion programmieren? Und wie sieht es mit dem Zeitaufwand aus bzw. mit der Umstellung für den Powerpoint Fan aus?

So, ich freu mich auf jegliche Tips.

Gruss
David
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
24. Feb 2003, 07:14
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #25735
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


InDesign ist keine Präsentationssoftware, sondern ein Layoutprogramm.Eine echte Alternative zu Powerpoint wäre da das neue "keynote" von Apple.
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Harald Hertel
Beiträge: 30
24. Feb 2003, 08:49
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #25742
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


Eine Möglichkeit wäre evtl., wenn man mit InDesign die Seiten erstellt, PDF exportiert, mit dem Distiller als eps abspeichert und dann diese Seiten in Powerpoint importiert. (Ich glaube Powerpoint kann mit PDF nichts anfangen?!)
Aber natürlich etwas umständlich.
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
24. Feb 2003, 09:13
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #25748
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


Hallo zusammen

Ich mache es jeweils so, dass ich alle meine Präsentationen in InDesign vorbereite, eine PDF-Datei exportiere und diese in Adobe Acrobat aufbereite. Dort können dann interaktive Effekte wie Rollover, Lesezeichen, Verlinkungen (intern und extern) sowie das Integrieren von Movies oder Tonelementen gemacht werden. Ich zeige alle meine Präsentationen im PDF-Format. Das hat auch wesentliche Vorteile gegenüber einer Powerpoint-Demo:

Kleine, kompakte Datenmenge
Die Schriften sind in der Datei eingebettet
Die Datei sieht auf jeden Computer gleich aus (minime Farbabweichungen)

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Orhan
Beiträge: 75
24. Feb 2003, 10:34
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #25763
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


Hallo,

Hyperlinks und Lesezeichen sind in ID2 direkt anlegbar. Leider noch keine Rollover. Ich nutze es auch als Präsentationsvorbereitung. In Acrobat schalte ich als Grundeinstellung noch auf Vollbildmodus um und fertig...

Gruß
Orhan Tancgil
als Antwort auf: [#25056] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
24. Feb 2003, 11:12
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #25768
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


Hallo zusammen

Ja, Lesezeichenund Hyperlinks lassen sich direkt in InDesign anlegen, das habe ich vergessen zu erwähnen. Interessant wird es auch, wenn man in InDesign automatisch ein Inhaltsverzeichnis oder einen Index anlegen lässt. Beim PDF-Export lassen sich dann nämlich die Links zu den entsprechenden Kapiteln des Inhaltsverzeichnisses bzw. zu den Stichwörtern des Indexes direkt in die PDF-Datei schreiben. Das ist eine tolle Sache!

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#25056] Top
 
otis
Beiträge: 459
24. Feb 2003, 15:49
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #25799
Bewertung:
(1968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Präsentation


hallo,

ich tendiere ebenso dazu für präsentationen auch echt präsentationssoftware zu benutzen. wie oben schon erwähnt ist keynote ein hervorragendes programm hierfür.

import von photoshop, pdf, tiff, eps, flash, mp3 aus itunes

export als quicktime, pdf, oder powerpoint

und das alles ganz einfach apple like!! selbst ein einsteiger kann nach kürzester zeit eine hervorragende präsentation machen.

gruß
otis
als Antwort auf: [#25056] Top
 
X