hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
angi
Beiträge: 1
4. Jun 2004, 08:43
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Premiere 6.0 - schlechte Qualität beim Export


Hallo, habe da so ein Problem. Habe einen Film mit einer Sony DigiCam aufgenommen und ihn dann auf den Rechner (Windows XP) überspielt, geschnitten etc. Jetzt ist das Projekt fertig und ich möchte es gerne so abspeichern, dass ich es auf einem DVD Player anschauen kann. Habe allerdings keinen DVD Brenner, sondern kann nur CDs brennen, Habe jetzt schon verschiedene Male dass Projekt als mpg exportiert und als avi - aber in beiden Fällen ist das Resultat auf dem TV Bildschirm sehr schlecht, z.T, ruckelig und grobpixelig unscharf. Das würde ich gerne geändert haben - wenns geht?! Was mach ich falsch?! Hätte auch noch imovie für den Mac zur Verfügung....
Danke!! Top
 
X
baltic
Beiträge: 29
4. Jun 2004, 09:24
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #88973
Bewertung:
(639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Premiere 6.0 - schlechte Qualität beim Export


Hallo Angi,
welchen Mpeg Encoder benutzt Du ?. Ich würde es mal mit dem von Mainconcept versuchen dazu musst du dein Videoprojekt erstmal als DV AVI auf Festplatte abspeichern, dann lädst Du diese Datei in den Encoder von Mainconcept (Demo: http://www.mainconcept.de/...loads.shtml)Versuche erstmal mit einem kleinen Filmclip die Einstellungen zu testen.Um die fertige Mpeg Datei dann zu brennen brauchst Du noch das richtige Brennprogramm, am besten ist meiner Meinung nach das Ulead Powertools 2 ,die Demo ist hier zu finden: http://www.ulead.de/download/trial.htm
vielleicht hilft Dir das etwas weiter
schöne Grüße Baltic
als Antwort auf: [#88964] Top
 
Babsi & Thomas
Beiträge: 142
4. Jun 2004, 14:07
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #89068
Bewertung:
(639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Premiere 6.0 - schlechte Qualität beim Export


Hi!

Wenn du eine VideoCD oder sVCD erstellst, kannst du leider nicht mit der gleichen Qualität rechnen, die du von einer DVD gewohnt bist. Die Video CD benutzt nicht MPEG2, wie die DVD, sondern MPEG1. Die Auflösung ist auch weit weniger als die 720x576 die normalerweise bei digitalen Videobildern verwendet werden. Falls du eine VCD gemacht hast, dann probier mal eine SVCD, der Unterschied ist hier schon sehr groß!

All the Best
Babsi & Thomas
als Antwort auf: [#88964] Top