hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 3 » »  
ThomasKa
Beiträge: 16
16. Aug 2017, 14:42
Beitrag #1 von 43
Bewertung:
(1594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


...auch wenn es zum allgemeinen Problem "Graustufen" einiges gibt, stehe ich mit der konkreten Frage immer noch hilflos da.

Ausgangslage: Broschüre mit vielen als jpg gescannten s/w und Graustufen Grafiken. Diese sollen, ebenso wie einzelne Textblöcke, per "5% Schwarz" grau unterlegt werden. (Einstellung in CYMK ist 0-0-0-100, auf 5% Deckung)

In der pdf-Ausgabe und am Bildschirm funktioniert dies einwandfrei. Die Druckerei nannte mir aber nun ein horrendes Preisangebot, denn überall dort, wo z.B. der Bildrahmen für einen besseren Randabschluss über das ursprüngliche Bild hinaus aufgezogen wurde, färbt sich der Überhang im Druck bräunlich. Gleiches gilt für die unterlegten Texte. Sprich, mit der identischen Darbeinstellung erziele ich nur auf den Graustufen-Bildern ein echtes Grau, während es sonstwo zum Braunton wird.

Problem schnell abfotografiert:

https://www.dropbox.com/...0816_135807.jpg?dl=0

Diesen Unterschied sieht man am Bildschirm überhaupt nicht. Wie gesagt, der gewählte Grauton ist sicher identisch, es ist einfach der Bildrahmen etwas aufgezogen.
Hat sicher etwas damit zu tun, dass die jpgs schon in Graustufen-Format umgewandelt sind, also irgendwie den braunton unterdrücken. Aber warum kommt es überhaupt dazu?

Danke für jeden Hinweis.

Thomas
Top
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 3882
16. Aug 2017, 14:49
Beitrag #2 von 43
Beitrag ID: #559088
Bewertung:
(1581 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Hallo Thomas,
was sagt denn Deine Separationsvorschau in InDesign?
Ist nur der Schwarzkanal mit zeichnenden Pixeln belegt?

Was sagt die Separationsvorschau des exportierten PDFs in Acrobat Pro?
Ist nur der Schwarzkanal mit zeichnenden Pixeln belegt?
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#559085] Top
 
liselotte
Beiträge: 25
16. Aug 2017, 14:54
Beitrag #3 von 43
Beitrag ID: #559089
Bewertung:
(1576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Na das JPG hilft da nicht wirklich weiter. Bei mir am Bildschirm sieht es braun aus.
Wandel das PDF doch im Acrobat zu Graustufen, da Indesign es nicht kann.
Hast Du ein PDF das wir uns das mal ansehen können?
MfG
als Antwort auf: [#559085] Top
 
ThomasKa
Beiträge: 16
16. Aug 2017, 15:16
Beitrag #4 von 43
Beitrag ID: #559092
Bewertung:
(1569 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

Ich muss gestehen, ich habe mich bislang selten mit der Druckproduktion befasst, daher bitte ich um Verzeihung, falls irgendwas banal scheint, es für mich aber nicht ist. Separationsvorschau kannte ich nicht, habe es ausprobiert. In InDesign gibt es die Kanäle Schwarz und Schwarz 5%, soll das so, oder habe ich da schon was kaputtexperimentiert? In jedem Fall ist es eindeutig, dass bei Abschalten von CYM nur 3-4 Abbildungen sich verändern, wo das Umwandeln in Graustufe vergessen ging, aber der graue Hintergrund oder Teile davon sich nirgends ändern. Das ist alles auf dem Schwarz-Kanal (bzw. den beiden). Also ist es tatsächlich überall auf 0-0-0-100 basierend.

Das Bild, das ich oben beigefügt habe, ist nur ein Ausschnitt aus dem Druckergebnis, um zu erklären, was ich meine. Ein Screenshot bringt ja nichts, denn dort ist ja dieser Unterschied nicht zu sehen.

Auszug aus dem pdf hier:
https://www.dropbox.com/...20-%20Kopie.pdf?dl=0

Inhaltsverzeichnis, die Unterlegungen werden braun
Erste Bildseite: Bilder aus dubioser Quelle/Format, grau unterlegt, wird komplett braun
Zweite und Dritte Bildseite: hier gibt es die Streifen zwischen den eigentlichen Bildern im Druck, im pdf sehe ich zumindest überhaupt nichts. Die Bereiche entsprechen dabei den Flächen, die man durch anklicken nicht "markieren" kann.
als Antwort auf: [#559089]
(Dieser Beitrag wurde von ThomasKa am 16. Aug 2017, 15:17 geändert)
Top
 
olaflist p
Beiträge: 1258
16. Aug 2017, 15:37
Beitrag #5 von 43
Beitrag ID: #559093
Bewertung:
(1561 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


liselotte hat Recht: einfach in Acrobat in Graustufen wandeln, und gut ist es.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com
als Antwort auf: [#559092] Top
 
ThomasKa
Beiträge: 16
16. Aug 2017, 16:35
Beitrag #6 von 43
Beitrag ID: #559095
Bewertung:
(1532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Ich gebe zu, es widerstrebt mir, statt der (rätselhaften) Ursache die Symptome zu entfernen.

Aber, ja, das wird wohl die Lösung der Wahl sein.

Wenn ich in dieses umgewandelte Graustufen-pdf dann einzelne Farbseiten wieder einfüge hat das doch keine Auswirkungen auf die anderen Seiten, oder? Ich habe leider 5-6 Farbseiten, sonst hätte die Druckerei es gleich nur in Graustufen laufen lassen, so muss die automatische Farberkennung aktiviert bleiben...
als Antwort auf: [#559093] Top
 
Quarz  M  p
Beiträge: 3244
16. Aug 2017, 17:34
Beitrag #7 von 43
Beitrag ID: #559097
Bewertung:
(1501 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Hallo Thomas,

wenn ich die erste Abb in Photoshop öffne,
dann zeigt es mir eine RGB-Abb an.
Dann ist es ja kein Wunder, dass mit dem Braun.

Wenn ich dann die RGB-Abb in Photoshop in
Graustufen umwandle, dann werden aus den
5% schwarz 45% schwarz. (In Acrobat kontrolliert)

Ich würde die Abb ohne Hintergrund abspeichern
und den Grauton erst in ID hinzufügen.
Wie Du es ja mit den anderen Abb ja auch
gemacht hast.

Gruß
Quarz

PS
Bist Du sicher, dass 5% schwarz ausreichen.
Ich nehme für einen leichten Grauton 10% schwarz.
Aber es kommt natürlich auf das Papier an.

------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

als Antwort auf: [#559095] Top
 
liselotte
Beiträge: 25
17. Aug 2017, 01:20
Beitrag #8 von 43
Beitrag ID: #559099
Bewertung:
(1428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Also entweder habe ich was verpasst oder das PDF besteht nur aus dem Schwarzkanal
Es ist zwar kein PDF-X aber es ging ja um die Schwarzdarstellung
Den Schwarzwert würde ich auch erst in Indesign hinzufügen und evtl. auch 10% wählen

"Ein Screenshot bringt ja nichts, denn dort ist ja dieser Unterschied nicht zu sehen"

Auf dem JPG habe ich sofort das Braun erkannt

MfG
als Antwort auf: [#559092]
(Dieser Beitrag wurde von liselotte am 17. Aug 2017, 01:22 geändert)
Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3882
17. Aug 2017, 09:19
Beitrag #9 von 43
Beitrag ID: #559100
Bewertung:
(1341 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Liebe Liselotte,
ja, Du hast was verpasst.

Das PDF beinhaltet auch ein Bild in DeviceRGB auf der Seite 2 unten.
Ich vermute mal, dass dieses Bild nicht als Graustufendatei auf der InDesign-Seite platziert wurde.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#559099] Top
 
ThomasKa
Beiträge: 16
17. Aug 2017, 10:44
Beitrag #10 von 43
Beitrag ID: #559101
Bewertung:
(1300 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Antwort auf:
"Ein Screenshot bringt ja nichts, denn dort ist ja dieser Unterschied nicht zu sehen"

Auf dem JPG habe ich sofort das Braun erkannt

MfG


Screenshot: digital erzeugtes jpg von dem, was ich am Bildschirm sehe. Dort gibt es KEINEN Unterschied

JPG oben: abfotografiert vom Druckerzeugnis. Dort gibt es den Unterschied.

Absurderweise bleibt das Problem bestehen, auch wenn ich das pdf in Graustufen umwandele. Auch hier wieder: am Bildschirm keinerlei unterschied, Farbwerte identisch, im Druckerzeugnis hässliche Rahmen.

(Dass dort noch ein paar RGB Dateien drin sind, weiss ich - das ging einfach vergessen, und um Seite 2 (dort ist das Grau übrigens auch aus ID) kümmere ich mich nach der Methode bei den anderen. Das grosse Problem ist Seite 3 und 4 im jpg...)

Stufe 2 des Problems: nach Umwandeln des PDF in Graustufen fallen sogar die Grafiken auseinander, die vorher funktionierten. Und der Drucker erzeugt Farbdrucke aus einem reinen Graustufen-pdf...
als Antwort auf: [#559099]
(Dieser Beitrag wurde von ThomasKa am 17. Aug 2017, 10:54 geändert)
Top
 
Quarz  M  p
Beiträge: 3244
17. Aug 2017, 11:19
Beitrag #11 von 43
Beitrag ID: #559102
Bewertung:
(1281 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Hallo Thomas,

irgendwie ist doch irgendetwas verquer.

Ich hatte das Wörtchen 'abfotografiert'
nicht wahrgenommen, da es sich für mich
um Deine positionierte Abb handelte.
Warum hast Du sie nicht gepostet????

Was sollen wir mit Deinen Links anfangen,
wenn es nicht die Originalgrafiken sind?

Antwort auf: Das grosse Problem ist Seite 3 und 4 im jpg...)

Was denn nun jpg oder pdf?

Schick uns doch mal ein paar Grafiken,
damit wir sehen, was sich machen läßt.

Ich glaube, Dein Problem ist kein Problem.
Du machst daraus nur eins.

Gruß
Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

als Antwort auf: [#559101] Top
 
ThomasKa
Beiträge: 16
17. Aug 2017, 11:28
Beitrag #12 von 43
Beitrag ID: #559104
Bewertung:
(1276 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Antwort auf:
Ich glaube, Dein Problem ist kein Problem.
Du machst daraus nur eins.


Ah, ich hatte schon wieder vergessen, warum ich Foren liebe. Glaubst du, ich beschäftige mich und euch hier aus Spass an der Freude?

S. 3 und 4 im pdf sollte das natürlich heissen, sorry. Ich wollte damit sagen: vergessen wir die Seiten 1 und 2 dort.


Der zweite link ist natürlich das originale (provisorische) Druck-Pdf. Und wenn du da reinschaust wirst du sehen: die Bildhintergründe sind alle (abgesehen von 1-2 Abbildungen, die vergessen gingen)schön in einem durchgängigen Grauton. Diesen habe ich angelegt, indem das platzierte Graustufen-jpg mit Schwarz 5% gefüllt wurde.

Das jpg im ersten Post ist ein Foto des Druckproduktes, weil ich ja irgendwie zeigen muss, was beim Druck nicht funktioniert.

Nochmal zusammengefasst: egal, was ich mit dem ID oder dem daraus erzeugten pdf anstelle, Umwandlung in Graustufen etc., die schön gleichmässigen Hintergründe am Bildschirm zerfallen bim Druck in verschiedene Töne.

Letzteres passiert z.B.bei allen kompositen Grafiken, also dort, wo nicht einfach das einzelne jpg mit grauem Hintergrund versehen wird, sondern eine Gruppe von Bildern beispielsweise, bei denen die Bildrahmen aufgezogen werden, um ein gemeinsames rechteck zu erzeugen. Ebenfalls, wenn ich das Bild innerhalb des Rahmens drehe: die originale Grafik erhält den korrekten grauen Untergrund, die schiefen Randstreifen den Braunton. Auch hier: ausschliesslich im Druck zu sehen!!
als Antwort auf: [#559102]
(Dieser Beitrag wurde von ThomasKa am 17. Aug 2017, 11:32 geändert)
Top
 
Quarz  M  p
Beiträge: 3244
17. Aug 2017, 11:37
Beitrag #13 von 43
Beitrag ID: #559105
Bewertung:
(1268 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


Hallo Thomas,

Antwort auf: egal, was ich mit dem ID oder dem daraus
erzeugten pdf anstelle, Umwandlung in
Graustufen etc., die schön gleichmässigen
Hintergründe am Bildschirm zerfallen bim
Druck in verschiedene Töne.


Ich habe Deine Grafiken aus dem pdf extrahiert
und alle 5 Abb sind im RGB-Modus.

Gruß
Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

als Antwort auf: [#559104]
(Dieser Beitrag wurde von Quarz am 17. Aug 2017, 11:44 geändert)
Top
 
ThomasKa
Beiträge: 16
17. Aug 2017, 11:51
Beitrag #14 von 43
Beitrag ID: #559106
Bewertung:
(1253 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


hier eine der Abbildungen: https://www.dropbox.com/s/epadbfubltteo95/6_ateni%20%282%29.jpg?dl=0

Graustufen, wenn ich sie öffne.

Das pdf, das ich verlinkt habe ist das direkt aus ID erzeugte, nicht das in graustufen umgewandelte. Bei letzterem ändert sich aber nicht das eigentliche Problem: Und das Problem sind eigentlich nicht die Abbildungen selbst, sondern de Frage, warum die Flächen dazwischen ausschliesslich im Druck anders eingefärbt werden.
(jetzt ganz egal ob bräunlich oder in dunklerem grauton, wenn ich das pdf in graustufen umwandele)
als Antwort auf: [#559105]
(Dieser Beitrag wurde von ThomasKa am 17. Aug 2017, 11:52 geändert)
Top
 
Ulrich Lüder p
Beiträge: 2002
17. Aug 2017, 12:03
Beitrag #15 von 43
Beitrag ID: #559107
Bewertung:
(1242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem Druck Graustufen


hallo

Sind da Transparenzen im Layout mit/über den Graustufen-Abbildungen? (Deckung/Deckkraft ist glaube ich auch eine...)

Welcher Modus ist in Indesign als Transparenzfarbraum gewählt? (Schau unter: Menü->Bearbeiten->Transparenzfarbraum)

Edit:
Wenn aus vorherigen, platzierten Grauzstufen im PDF RGB entsteht, dann sollten wir besser nach Deinen Exporteinstellungen fragen (oder habe ich die überlesen....?) ;-)



Gruß,

Ulrich
als Antwort auf: [#559106]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 17. Aug 2017, 12:19 geändert)
Top
 
« « 1 2 3 » »  
X