hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
h0tz3
Beiträge: 3
16. Mär 2004, 15:57
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(2496 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


Hallo Kollegas,

stehe hier vor einem kleinen Problem.... mein Auftrag ist es einen 12 seitigen Newsletter für unsere Firma in Indesign zu setzen....
Habe aber bisher noch wenig erfahrung mit dem Programm (wohl eher keine)

Habe mir nun also diverse Mustervorlagen usw erstellt und die Texte gesetzt.... nun hab ich aber ein Problewm. die erste und letzte Seite meines Dokumentes immer einzel steht.... weshalb?
Obwohl ich beim erstellen des Dokumentes die Option doppelseitig angehakt habe... kann mir das einer erklären. Die doppelseiten sollten
ja schließlich auf a3 seiten gedruckt werden.

Ein weiters Problem. Habe nun also auf der ersten seite (die ja komischerweise einzel steht) mein tittelblatt eingefügt... auf die 2 Seite (die nun eine doppelseite ist?!?!) dann ein Layout fürs Inhalt, und der gegenübeliegenden hälfter der doppelseite hab eine Standart Mustervorlage der folgeseite zugewiessen. Exportiere ich dieses dokument nun als pdf... sieht die inhalsseite ganz anders aus... sie hat dann das layout der folgeseite obwohl ja die mustervorlage der Inhaltsseite zugeewiessen wurde. kann man einer doppel seite keine 2 unterschiedlichen mustervorlagen zuweisen?

So hoffe ihr könnt einem Indesign Neuling (N00b) ein wenig weiter helfen. Vielen dank schonmal im vorraus.

gruß hotze
Top
 
X
Slobby S
Beiträge: 55
16. Mär 2004, 20:15
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #75299
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


Hotze,

1. Dein Problem mit den einzeln stehenden Seiten ist wahrscheinlich gar keines: Wenn Du bei Seite 1 mit dem Titelblatt anfängst – und das ist ja der Normalfall – dann ist dies standardmäßig eine rechte Seite (und steht daher "alleine"), und die Seite 12 ist automatisch ein linke. Bei Büchern, Zeitschriften usw. sind die Seiten im Normalfall immer so durchnummeriert: linke Seite -> gerade Seitenzahl, rechte Seite -> ungerade Seitenzahl. Nimm Dir am besten mal irgendeine Zeitschrift zu Hilfe, dort siehst Du's. Und die Titelseite/letzte Seite stehen auch hier natürlich "einzeln".

2. Wo hast Du die Mustervorlagen erstellt? Hast Du die verschiedenen Vorlagen im oberen Teil der Seitenpalette sichtbar? Evtl. mit "A-Mustervorlage, B-Mustervorlage usw." gekennzeichnet oder selbst benannt? Dann solltest Du normalerweise mit dem Befehl "Mustervorlage auf Seite anwenden..." (den findest Du in der Befehlsliste, die mit dem schwarzen Pfeil rechts an der Seitenpalette ausklappt) jeder einzelnen Seite ein verschiedene Mustervorlage zuweisen können (auch bei Doppelseiten).

Gruß, Slobby
als Antwort auf: [#75257]
(Dieser Beitrag wurde von Slobby am 16. Mär 2004, 20:18 geändert)
Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
16. Mär 2004, 20:21
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #75300
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


Hallo Hotze
dass bei einem doppelseitigen Dokument die Erste und die Letzte allein stehen ist logisch: Wenn Du eine Broschüre vor Dir hast, siehst Du zuerst auch nur die Titelseite und danach die Doppelseiten.
Und wenn Du nun das A4-Dokument auf A3 druckst muss ja, die Rückseite neben der Titelseite stehen und auf der hintern Seite des Blattes die Seite 2 und daneben die Zweitletzte. Bei 12 Seiten also 12-1/2-11; 10-3/4-9; 8-5/6-7.
Du benötigst also eine Ausschiessfunktion, welche die Seiten richtig zusammenstellt. In OS9 konnte das noch der Laserwriter/AdobePS in OSX bist Du auf Tools angewiesen: Einerseits gibt es ein Script zu indesign (adobeweb oder cd) dass nicht so super funktioniert, andererseits ein Plugin von alap namens inbooklet, welches zwar etwas kostet, aber echt unverzichtbar ist.

Beim zweiten Problem kann ich Dir nicht ganz folgen. Wenn Du ein Doppelseitiges Dokument anlegst hast Du eine doppelseitige Mustervorlage, welche aus der linken und der rechten Seite besteht. Beide kannst Du individuell einrichten und Deinen Seiten zuweisen. Was geschieht da konkret?
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#75257] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
16. Mär 2004, 20:25
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #75302
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


Hallo Hotze
noch zur Ergänzung: Wenn Du kein inbooklet anschaffen willst, kannst Du bei 12 Seiten auch so vorgehen: mach ein doppels. Dok mit 14 Seiten und Stelle auf den Seiten 2-13 den Inhalt so hin, dass Du Deine Doppelseiten auf A3 drucken, belichten kannst (gemäss obigem Schema: Auf Seite 2 ist der Inhalt vom Titel, auf Seite 3 der von der Rückseite etc.) Ausschiessen für den armen Mann sozusagen ... ;-)
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#75257] Top
 
click
Beiträge: 121
17. Mär 2004, 08:06
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #75358
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


hallo zusammen.
hallo hotze

für das 2. problem gibt es in der seitenpallette
den befehl: "mustervorlage auf seite anwende..."da kann man einzelne seiten (doppelseiten, also schön- oder wiederdruck seiten) angeben.

gruss

click
Ausserdem
-Aus indesign Help--Ausführliche Beschreibungen zu Seitenenstellungen.:

Bei westlichen Sprachen ist eine Seite mit ungerader Seitenzahl immer rechts (Schöndruckseite), und eine gerade Seite ist immer links (Widerdruckseite). Die ungerade erste Seite eines Dokuments (bzw. eines Abschnitts, je nach Seitennummerierung) wird daher standardmäßig immer als Einzelseite angezeigt. Derartige Seiten werden nicht als Bestandteile von Druckbögen betrachtet, da sie lediglich den Seitennummerierungskonventionen entsprechen.
als Antwort auf: [#75257] Top
 
h0tze
Beiträge: 11
17. Mär 2004, 10:36
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #75398
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


Guten Morgen,
erstmal danke für die ganzen Hinweise ... das hilft mir schonmal wesentlich weiter.

Nochmal ne frage bezüglich Ausschiessen... also dafür brauch ich zwingend ein zusätzliches tool?
Ansonsnten bleibt mir nix anderes übrig als die seiten direkt so im Dokument zu setzen? Sehe ich das richtig?

Zu meinem zweiten Problem bezüglich unterschiedliche Mustervorlage auf einer Doppelseite. Also im indesign selbst funktioniert das auch noch einwandfrei. Erst beim Export als pdf geschieht der fehler. Öffne ich das pdf im acrobat zeigt er bei der entsprechenden seite erst das layout der Inhalts Mustervorlage an, aber nach dem er sie fertig geladen hat... springt die anzeige praktisch um und er läht den hintergrund der mustervorlage die sich auf der gegenüberliegenden seite liegt.
Habe mir schon gedacht das es vielleicht an den Export einstellungen liegt?! Jemanden ne idee?


Aber nochmals vielen dank für eure hinweise! Das hilft mir echt schonmal gut weiter.
als Antwort auf: [#75257] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Mär 2004, 13:16
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #75452
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


möglicherweise ist bei dem pdf export das feld "Druckbogen" markiert
als Antwort auf: [#75257] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
17. Mär 2004, 20:50
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #75528
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


Hallo H0tze
das Ausschiessplugin brauchst Du eigentlich nur zwingend, wenn Du selber druckst. Andernfalls braucht es Dein Dienstleister, oder er hat eine eigene Lösung.
Falls Du CS hast könntest Du dazu die Pagemakeredition erwerben. Darin ist eine einfache Ausführung von Inbooklet. Oder such mal auf der CD nach dem Script Build booklet.
Gruss

Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#75257] Top
 
andrew
Beiträge: 103
18. Mär 2004, 09:48
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #75597
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


Hallo hotze,

ich mach das mit dem ausschiessen so:

seiten normal anlegen (bsp A4 Hochformat), dann PDF export - einzelseiten,
dann neues dokument "ausgeschossen" (A3 quer) erstellen und die einzelseiten importieren und bogen für bogen anlegen, wenn du die originaldatei änderst, musst du nochmal ein pdf mit selbigem namen und an selbige stelle wie vorher tun, und beim erneuten öffnen der ausgeschossenen Datei die verknüpfung reparieren.

gruß andrew
als Antwort auf: [#75257] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
18. Mär 2004, 12:46
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #75647
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


eben andrew,
ausschiessen für arme.. smile


Freundliche grüsse.

click
als Antwort auf: [#75257] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
19. Mär 2004, 10:37
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #75777
Bewertung:
(2494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Problem mit Druckbögen


danke andrew für deinen Tip.... werde das so mal austesten ....

habe aber leider immer noch ein Problem mein Doppelseitigen Entwurf
als einzelseiten zu exportieren.

macht es was aus wenn ich eine Einseitige Mustervorlage auf z.b. die linke seite einer Doppelseite anwende? So hatte ich das nämlich bei der inhalts seite gemacht... die Mustervorlage für die folgeseite habe ich auf einer Doppelseite erstellt und zugewiessen.


als Antwort auf: [#75257] Top
 
X