hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
10. Jul 2002, 17:33
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(602 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit Instant PDF



Hallo zusammen

Ich möchte meinen Mac so einrichten, dass ich im Zusammenspiel mit Certified PDF und Instant PDF PDF erzeugen kann. Ich habe PitStop 5, sowie Instant PDF erfolgreich installiert. Anschliessend habe ich, obwohl ich nicht weiss ob es richtig ist, die beiden Systemerweiterungen Desktop Print Monitor und Desktop Printer Spooler in den Systemerweiterungen installiert. Wennich das nicht mache, dann kommt beim Versuch eine Insant-PDF-Warteschlange zu erzeugen immer eine Fehlermeldung bezüglich dieser Systemerweiterungen.

Ichhabe also meine Instant.PDF-Warteschlange erzeugt. Jetzt stelle ich aber fest, dass in der Auswahl sämtliche PPD-Einstellungen verlorengegangen sind. Ich sehe die PPDs, sie sind aber nicht mehr aktiviert. Ein Versuch diese zu aktivieren lässt einen Printer-Spooler auf meinem Schreibtisch erscheinen, was ich aber nicht will.

Des weiteren kann ich in InDesign meine Instant-PDF-Warteschlange nur anwaehlen, wenn ich vorher auf den AdobePS 8.7.3-Treiber klicke und in InDesign anschliessend Drucken waehle. Anschliessend kann ich eine PDF-Datei erzeugen. Das Problemist aber, wenn ich nur schon in der Auswahl einen anderen Drucker waehle, erstellt es mir schon wieder einen virtuellen Drucker.

Ich habe wohl einiges falsch gemacht. Kann mich jemand aufklären, der sich mit InstantPDF auskennt?

Herzlichen Dank!!!
Gruss
"The Instant-Tryer" Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Jul 2002, 20:09
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #6962
Bewertung:
(602 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit Instant PDF


Hallo Instant-Tryer,

die Systemerweiterung sind notwendig, da Instant PDF auf dem Apple Macintosh auf dem Prinzip der Schreibtischdrucker basiert. Deshalb ist es auch vollkommen normal, dass nach der Einrichtung einer neuen Instant PDF Warteschlange (oder der Zuweisung einer PPD-Datei zu einem in der Auswahl erscheinenden Ausgabegerät), das entsprechende Schreibtischdrucker-Symbol auf dem Desktop erscheint. Wenn Sie das stört, können Sie ja den/die Schreibtischdrucker in einen zentralen Ordner auf desm Desktop bewegen, den man z.B. "Desktop-Printer" benennen könnte. Dann bleibt der Desktop schön aufgeräumt und Sie haben trotzdem Zugriff auf die Schreibtischdrucker.

Welcher Druckertreiber, also der Apple LaserWriter oder der AdobePS, beim Einrichten einer Instant PDF Warteschalngen verwendet werden soll, ist über die Instant PDF Grundeinstellungen in Acrobat definierbar! Dieser gewählte Treiber muss aber natürlich in der Macintosh Auswahl angewählt sein, um aus einer Anwendungssoftware auf alle damit eingerichteten Druckerinstanzen darauf zugreifen zu können.

als Antwort auf: [#6956] Top