hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
hotdiscomix
Beiträge: 40
15. Jan 2003, 17:36
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(2361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit eigenen Linien/Pinsel


Ich möchte eigene Linienarten definieren, komme damit aber nicht zurecht.
Folgendes Problem:
Ich zeichne ein geschlossenen Pfad, dieser Fläche soll hinterher eine spezielle Linienart zugewiesen werden.
Die Linie soll dabei folgendes Aussehen habe:
Außenlinie: Schwarz (0,5 Pt); direkt daneben (nach innen) eine farbige Linie mit einer Stärke von ca. 3 Pt.

Ich habe mir zwei Linien (20 mm Länge) dieser Art gezeichnet, entsprechend plaziert und diese als Muster definiert.
Dann habe ich einen neuen Musterpinsel erstellt und als Musterform mein Muster genommen. Dieser Pinsel funktioniert aber nur bedingt, an den Eckpunkten ist immer eine Lücke oder ein Überhang.
Das zweite Problem mit diesem Pinsel ist das nicht die dünne schwarze Linie die Auskante ist, sondern die gesamte "dicke" Linie, wodurch das Objekt größer wird.

Ich vermute das ich einen grundsätzlichen Fehler mache, aber welchen?


Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
16. Jan 2003, 11:58
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #21531
Bewertung:
(2361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit eigenen Linien/Pinsel


Beim Musterpinsel mußt Du die Ecken definieren. Wie man das macht steht in der Hilfe.
als Antwort auf: [#21447] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
16. Jan 2003, 13:12
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #21542
Bewertung:
(2361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit eigenen Linien/Pinsel


Hi,

für den Musterpinsel musst du nicht erst eine Musterfüllung (wenn ich dich da richtig verstanden habe) anlegen. Um die Linien zu vertauschen musst du die Pfadrichtung ändern oder das Muster um 180° gedreht als Pinsel verwenden.

Wolfgang
als Antwort auf: [#21447] Top
 
kurt
Beiträge: 149
16. Jan 2003, 13:27
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #21548
Bewertung:
(2361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit eigenen Linien/Pinsel


Und als Ergänzung:

Wenn es Dir bei den Rechtecken nicht auf hundertprozentige Formgenauigkeit ankommt, kannst Du die Definition der Ecken-Musterelemente umgehen, indem Du den Musterpinsel einem leicht abgerundeten Rechteck zuweist.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#21447] Top
 
hotdiscomix
Beiträge: 40
16. Jan 2003, 13:41
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #21551
Bewertung:
(2361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit eigenen Linien/Pinsel


Danke für die bisherigen Vorschläge.

Vielleicht ist für mein Vorhaben der Musterpinsel auch das verkehrte Werkzeug. Deshalb noch eine Zusatzfrage.

Ich möchte eine Wegbeschreibung zeichnen. Die Straßen soll dabei das Aussehen wie in üblichen Stadtplänen haben, also in der Mitte eine breite gelbliche Füllung und am Rand jeweils eine dünne Schwarze Linie.
Wie löse ich diese Aufgabe?

Mein Vorschlag:
Ich zeichne mit dem Zeichenstift-Werkzeug die Mittelachsen der Straßen. Anschließend muss ich den Pfaden die entsprechende Liniendefinition zuweisen, dafür wollte ich den Musterpinsel nutzen.
Oder gibt es bessere Möglichkeiten???

Danke
Steffen
als Antwort auf: [#21447] Top
 
kurt
Beiträge: 149
16. Jan 2003, 13:56
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #21555
Bewertung:
(2361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit eigenen Linien/Pinsel


Das mit den Straßen würde ich so machen:

Schwarze Linie mit einer Konturstärke von z. B. 40 Pt zeichnen.

In den Optionen der Aussehen-Palette eine neue Kontur hinzufügen, und zwar im gewünschten Gelbton und einer Konturstärke von 38 Pt.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#21447] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
20. Jan 2003, 12:43
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #21897
Bewertung:
(2361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Probleme mit eigenen Linien/Pinsel


... und das ganze dann als Stil speichern, so kannst du dann auch global Änderungen vornehmen.

Wolfgang
als Antwort auf: [#21447] Top
 
X