hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Der Holgi S
Beiträge: 967
1. Okt 2002, 10:16
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Hallo zusammen!

Seitdem ich auf 10.2 oder 10.2.1 upgedated habe, kann ich Programme, die nicht auf der Systempartition sind nicht mehr ausführen.

Hat jemand von Euch ein ähnliches Problem??
Hat jemand eine Ahnung, wie ich das Problem lösen kann, ohne alle Programme auf das Startvolume zu kopieren???


Gruß
Holgi Top
 
X
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
1. Okt 2002, 19:57
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #12777
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Ja, das liebe updaten. Ich habe es auch versucht, am Anfang lief der Rechner noch ganz flott, mit der zeit kamen aber immer wieder komische Probleme, am Schluss ging ich her und formatierte neu.

Und das würde ich Dir auch empfehlen. Es kann gut sein, dass es einen Workaround gibt, aber dann kommt das nächste etc...

Nimm Dir schön zeit und installiere das System noch mal, der Mac belohnt es!

Grüsse Dave
als Antwort auf: [#12712] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2846
1. Okt 2002, 22:02
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #12791
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Dave meint:
Nimm Dir schön zeit und installiere das System noch mal, der Mac belohnt es!

Hi Dave..
also eigentlich müsste erst mal geklärt sein, welcher Rechner denn vorhanden ist! Die iMacs reagieren anders als G4 zB..

Wenn Du meinst, das man sich "schön Zeit" nehmen soll, bringt das ja unglaublich viel Wahrheit rüber.. Dass man sich für diese Reparaturen viel Zeit (!) nehmen sollte, hätte ich garnicht gedacht!

Bekanntermassen gibt es ja zwei Systeme..
die Classic-Umgebung hat auf den ersten Blick nichts mit MacOSX zu tun, jedoch auf den Zweiten.. und das nicht zuwenig..

Was meinst Du denn mit 'Neu installieren'?
Es muss doch herauszufinden sein, wie welche Updates miteinander harmonieren oder eben auch nicht! Und wer hier im Forum auf welchen Modellen welche Erfahrungen anzubieten hat..
Sonst bringen dies Tipps aber auch wirklich Null Nix!
Los liebe Freunde.. raus aus der Reservearmee der stillen Teilhaber!
LOL

Da scheint unser Dave auch keine Erfahrungen preisgeben zu wollen..
Oder hat er garkeine gemacht?!

;O)
nice day
WolfJack
als Antwort auf: [#12712]
(Dieser Beitrag wurde von WolfJack am 1. Okt 2002, 22:06 geändert)
Top
 
Der Holgi S
Beiträge: 967
2. Okt 2002, 09:48
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #12825
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


OK OK WolfJack, Du hast sicherlich recht, es fehlen ein paar technische Angaben.

Die Installation befindet sich auf einem Powerbook G3/500 (pismo). Die Platte ist in vier Partitionen aufgeteilt. Die Start-Partition enthält das Mac OS X System und alles was dazu gehört.
Die (eigentlich) erste Partition enthält Mac OS 9, da ich hin und wieder nur unter 9 starte; für mich unumgänglich. Zwei weitere Datenpartitionen sind vorhanden auf denen ich eben auch Programme für OS X ausgelagert habe.
Nun ist es so, dass genau die Programme auf den Datenpartitionen nicht ausgeführt werden. Kopiere ich die Ordner auf das Startvolume, dann geht es. Aber da habe ich leider nicht genug Platz, um alle Programme abzulegen....

So, vielleicht hat ja jemand was konkretes für mich.

Ach so, Dave -- Neuinstallation kommt für mich erst mal gar nicht in Frage, da ich ja einen Mac habe und kein Windows-Betriebssystem. Wenn die das alle Nase lang machen, OK - aber ich nicht!

Ciao
Holger
als Antwort auf: [#12712] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2846
6. Okt 2002, 10:01
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #13139
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Tscha!!
Da führt wohl kein Weg an einer grösseren Partition vorbei! (oder die grösste für alle X-fähigen Progs nutzen.. sind ja noch nicht allzuviele im dtp-workflow)
Hast Du denn MacOS 9.2.2 installiert oder noch (wie Du schreibst: 9.0 ?!) Das wäre fatal aber es ist sicher ein Schreibfehler..

Ich würde auch die Programme nicht nur kopieren, sondern diejenigen, die eine Installation verlangen eben auch installieren.. Aber Du weisst sicher, was wo hineingehört.. auch ohne Installs..!?

nice day
WolfJack

als Antwort auf: [#12712]
(Dieser Beitrag wurde von WolfJack am 6. Okt 2002, 10:02 geändert)
Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
6. Okt 2002, 10:45
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #13141
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Also, als erstes Mal:

Mit updaten meine ich: von 10.1x auf 10.2 updaten, hier würde ich persönlich einen clean-install empfehlen. Ich habe nun selber schon einige System mit verschiedenen Konfigurationen installiert (an verschiedenen Maschinen) und kann immer nur obiges unterstreichen.

O-Ton WolfJack:

"Wenn Du meinst, das man sich "schön Zeit" nehmen soll, bringt das ja unglaublich viel Wahrheit rüber.. Dass man sich für diese Reparaturen viel Zeit (!) nehmen sollte, hätte ich garnicht gedacht!"
Was soll das? Mac OS X ist im gegensatz zu Classic halt ein komplexes OS, da ändert sich die Zeit zum Installieren natürlich auch...

"Was meinst Du denn mit 'Neu installieren'?
Es muss doch herauszufinden sein, wie welche Updates miteinander harmonieren oder eben auch nicht! Und wer hier im Forum auf welchen Modellen welche Erfahrungen anzubieten hat..
Sonst bringen dies Tipps aber auch wirklich Null Nix!
Los liebe Freunde.. raus aus der Reservearmee der stillen Teilhaber!
LOL"

Das herauszufinden ist eben gar nicht so einfach! Da kommt es, wie Du ja selber sagst auf die Maschine drauf an. Dann ist der RAM halt immer noch wichtig: Wer meint, mit 256MB fahren zu können, irrt sich! Es geht zwar, aber eben nur mit ach und krach...
Dann ein 2ter Punkt: Es gibt zahlreiche Tools, die das System lahmlegen können, z.B. funktioniert TinkerTool nicht mehr richtig, also finger weg davon. Dann gibt es so Progs wie den Norton und solche Programme, die kaum fertig entwickelt schon für X bereit stehen, auch hier, probiert es zuerst mal ohne!

"Da scheint unser Dave auch keine Erfahrungen preisgeben zu wollen..
Oder hat er garkeine gemacht?!"

Super WolfJack, genau den Ton brauchen wir hier. Was heisst hier schon Erfahrung? Wie viele Systeme hast Du denn schon installiert? 5, 6 oder gar mehr? Da kann noch nicht von Erfahrung gesprochen werden. (Bei mir sind es auch noch nicht genug, für dass ich mir zutrauen würde, wirklich verbindliche Aussagen über Kompatibilitätsprobleme zu machen) Wir sind alle im gleichen Boot, und wenn es einen gibt, der sich mit Infos über Mac OS X nicht bedeckt hält, dann wohl unter anderem ich. Siehe unter http://www.wissen-wie.ch, dort kann jeder Anleitungen für sich runterladen.

Grüsse Dave



als Antwort auf: [#12712]
(Dieser Beitrag wurde von Dave Uhlmann am 6. Okt 2002, 10:53 geändert)
Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
6. Okt 2002, 11:03
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #13142
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Hallo Holgi!

Wollte nur schnell zu diesem Statement ein paar Dinge erklären:

"Ach so, Dave -- Neuinstallation kommt für mich erst mal gar nicht in Frage, da ich ja einen Mac habe und kein Windows-Betriebssystem. Wenn die das alle Nase lang machen, OK - aber ich nicht!"

Es ist eine Tatsache, dass Mac OS X wesentlich komlexer aufgebaut ist als vorherige OS. Der Vergleich mit Windows ist nicht weit hergeholt, da unter Windows die sog. DLL, also ausführbare Bibliotheken vorhanden sind, unter MAc OS X gibt es aber auch Bibliotheken, die sog. Frameworks (zu sehen im Mac System Profiler). Diese Frameworks müssen natürlich sauber und gut entwickelt sein, was leider nicht immer der Fall ist... z.B. gibt es bei mir selbst nach einer neuinitalisierung ein paar Probleme mit externen Geräten, z.b. kann ich eine Lacie Platte nicht formatieren, einen andere hingegen schon. Solche Dinge gibts momentan noch, da kann man nichts machen.
Ich würde mir sowieso überlgen, ob es vier Partitionen auf die Dauer wirklich bringen, oder ob Du nicht besser die Kiste putzt und mit 2 Partitionen fährst. Nur eben, dass muss jeder selber wissen.
Eine Lösung habe ich auch nicht, da jeder andere Probleme beschreibt. Fact ist, dass wenn man MAc OS X so installiert und ausführt, wie es von Apple gedacht wurde, dass hier die wenigsten Probleme auftauchen.
Wer sich ein wenig mit Unix auseinandersetzt, weiss, wie viel nur schon dahintersteckt, dass man einfach so ein komplett anderes OS nach einem Neustart vorfindet...

Grüsse und sagt, wenn Ihr einen Workaround findet.

Dave
als Antwort auf: [#12712] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2846
6. Okt 2002, 17:17
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #13155
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Hallo Dave!
Muss ehrlich sagen, dass ich Deine Sprache nur schwer, nicht oder eben nur ansatzweise verstehe..

Als ich anfragte, wer mir Tipps geben könnte, betr. McOSX auf dem iMac.. kam von Deiner Seite nur der Vorschlag, immer die last Version zu installieren..
nagutt..

Darauf habe ich die versch. Rechnertypen ins Spiel gebracht und die fehlenden Informationen des Fragestellers angemahnt! Trotzdem hast Du erst mal mit Pauschalen argumentiert..
"Nimm Dir schön zeit und installiere das System noch mal, der Mac belohnt es!"
Damit kann ja nun niemand etwas anfangen!!!
Binsenweisheit, würde ich mal sagen..
Schon vergessen, dass es jetzt 2 parallele OS auf dem Rechner geben MUSS?! Jedenfalls für dtpler und andere Profis!
Zwar sehr ausführlich aber das Wesentliche hast Du nicht vermittelt..

Du sagst:
"Dann ist der RAM halt immer noch wichtig: Wer meint, mit 256MB fahren zu können, irrt sich! Es geht zwar, aber eben nur mit ach und krach..."

Unsinn! Schon mal was von virtuellem Speicher gehört?
Standardmässig ist der nämlich nach der Neuinstallation aktiviert!
Den kann man max. verdoppeln! Das sind dann 498 MB RAM! Reicht allemal! Und genau das danken Dir die Macs, weil das System dann weniger braucht!

Ausserdem wollte ich wissen, welche Classic-9.?-Version auf dem Rechner des Fragestellers installiert ist!

Was hast Du gegen den Ton hier..
Ist doch informativ und auch sonst überhaupt nicht für Schmusestunden gedacht!
LOL

WolfJack
webdesignausberlin.de
als Antwort auf: [#12712] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
6. Okt 2002, 20:47
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #13178
Bewertung:
(1403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Programme mit 10.2.x nur noch aus Systemvolume ausführbar??


Hello WolfJack,


"Als ich anfragte, wer mir Tipps geben könnte, betr. McOSX auf dem iMac.. kam von Deiner Seite nur der Vorschlag, immer die last Version zu installieren..
nagutt.."
Dass sag ich heute immer noch! Nur ging es mir darum, von einem Update von Mac OS X 10.1x auf 10.2x durch einen Clean-Install zu machen. Sonst gar nix!

"Darauf habe ich die versch. Rechnertypen ins Spiel gebracht und die fehlenden Informationen des Fragestellers angemahnt! Trotzdem hast Du erst mal mit Pauschalen argumentiert.."
Ja, weil es oft grundsätzliche Dinge gibt, die man beachten muss, Rechner hin oder her! Ist aber auch nicht als persönlicher Angriff gedacht gewesen, und sonst, I'm Sorry!

"Nimm Dir schön zeit und installiere das System noch mal, der Mac belohnt es!"
"Damit kann ja nun niemand etwas anfangen!!!
Binsenweisheit, würde ich mal sagen.."
Sorry, aber viele bisherige Mac-USer haben immer noch die gleiche Einstellung unter OS X wie unter OS 9: "mal schaun obs läuft, wenn nicht kann man ja immer noch das eine oder andere modifizieren. Das läuft halt nicht mehr so. Löst man das eine Problem, kommt das nächste.

"Schon vergessen, dass es jetzt 2 parallele OS auf dem Rechner geben MUSS?! Jedenfalls für dtpler und andere Profis!
Zwar sehr ausführlich aber das Wesentliche hast Du nicht vermittelt.."

Nein, das vergess ich nicht! Nur das Problem hier ist, dass man sich nicht zusätzlich zu viele Stolpersteine machen sollte, also nur so wenig Partitionen wie nötig, und nicht so viele wie möglich! Sonst hat man dann immer, wie in diesem Fall, auf der einen zuwenig Speicher und auf der anderen dessen zuviel.


Du sagst:
"Dann ist der RAM halt immer noch wichtig: Wer meint, mit 256MB fahren zu können, irrt sich! Es geht zwar, aber eben nur mit ach und krach..."

"Unsinn! Schon mal was von virtuellem Speicher gehört?"
Reden wir jetzt von Classic oder von X? Ich empfehle immer den virtuellen Speicher einzuschalten unter Classic. Unter X ist er ja immer drin, geht gar nicht anders bei einem Unix ;-)
Fact ist, dass unter OS X mit 700 MB und mehr die starke Swap-Aktivität (das ist der Auslagerungsprozess der temp-Daten) stark abnimmt. Wurde durch verschiedene Benchmarks bewiesen, stammt also nicht von mir (Vielleicht glaubsts Du's dann...)

"Standardmässig ist der nämlich nach der Neuinstallation aktiviert!
Den kann man max. verdoppeln! Das sind dann 498 MB RAM! Reicht allemal! Und genau das danken Dir die Macs, weil das System dann weniger braucht!"
Hier sind wir also bei Classic, ok. Der Mac wird aber mit einer verdoppelung des virtual memory sehr langsam! Habe ich selber getestet.

"Ausserdem wollte ich wissen, welche Classic-9.?-Version auf dem Rechner des Fragestellers installiert ist!"
Ich hab doch kein Problem damit.


"Was hast Du gegen den Ton hier..
Ist doch informativ und auch sonst überhaupt nicht für Schmusestunden gedacht!"
Na, das klang doch aber schon ganz anders. Halte genauso wenig von Schmusestunden (jedenfalls nicht im Forum) wie Du.
Wenn Du nix dagegen hast, belassen wirs einfach mit dem Hier und widmen uns dem Forum wieder, ok?

Dave
als Antwort auf: [#12712] Top
 
X