hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

wolfgarn
Beiträge: 8
14. Jan 2004, 10:21
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


In unserem Workflow sind wir darauf angewiesen, Anzeigen als Quark-EPS zu speichern. Bekanntlich rundet Quark (zumindest bis Version 4) die Werte der BoundingBox auf volle Punkte auf oder ab. Beim Abrunden werden häufig die Rahmen rechts bzw. oben angeknabbert bzw. 1/2-Punkt-Rahmenlinien sind gar nicht mehr sichtbar. Gibt es eine XTension bzw. ein Tool, das Quark das Abrunden auf volle Point-Werte der BoundingBox abgewöhnt und nur noch Aufrunden zuläßt bzw. die Werte der (genaueren) RealBoundingBox in die EPS übernimmt? Top
 
X
Conny
Beiträge: 2914
14. Jan 2004, 12:54
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #65631
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


Hi Wolfgarn,

mal das Pferd andersherum aufgezäumt. Es gibt eine XT namens "ex EPS Creator" vielleicht bastelt diese XT ein korrektes File in Sachen Größe.
Eine Beschreibung findest Du unter:
http://www.codesco.de/...06A3E65?OpenDocument
Ich hoffe das hilft Dir ein wenig weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#65601] Top
 
jolauterbach
Beiträge: 40
14. Jan 2004, 13:12
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #65636
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


FontWizardXT sorgt für korrekte BoundingBox und bettet auch noch die verwendeten Schriften ein. Demo und nähere Infos unter <http://www.jolauterbach.de/.../fontwizard.htm>.

MfG
J. Lauterbach, http://www.jolauterbach.de
als Antwort auf: [#65601] Top
 
wolfgarn
Beiträge: 8
14. Jan 2004, 14:03
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #65653
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


Danke für die Hinweise; zu meinem Geschriebenen aber noch folgende Ergänzungen: Der exEPSCreator ist in die EPS-Generierung eingebunden und ändert nichts an der BoundingBox. Quark ist bei uns auch lediglich eine Art "Containerprogramm", das dazu dient, EPSe für die weitere Verarbeitung im Ganzseitenumbruch (PPI) zur Verfügung zu stellen. Der Weg Quark->EPS->Ablageordner (für jedes EPS ein neuer) ist gewissermaßen "fest verdrahtet".
Meine Hoffnung ist, daß ähnliche Erfahrungen in ähnlichen Workflows gemacht worden sind und daß jemand eine Lösungsmöglichkeit gefunden hat.

Wolfgang
als Antwort auf: [#65601] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
14. Jan 2004, 15:27
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #65672
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


Hi Wolfgarn,

da muß ich Dich leider enttäuschen. Wenn solche Produktionen liefen, wurde selten bis nie Quark eingesetzt. Ich meine mich erinnern zu können, das selbst die Quarkbuben Probleme damit hatten. Wie das allerdings gelöst wurde entzieht sich meiner Kenntnis. Sorry da nicht mehr dazu bieten zu können.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#65601] Top
 
thomka
Beiträge: 117
14. Jan 2004, 16:48
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #65702
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


hallo wolfgarn - wäre nicht das erstellen eines pdf von der quark-datei anstelle des eps ein lösungsweg?

grüße
thomas
als Antwort auf: [#65601] Top
 
wolfgarn
Beiträge: 8
14. Jan 2004, 20:30
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #65751
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


Hallo Thomas,
leider ist dies keine Möglichkeit. Wie gesagt, sind wir letztendlich auf EPS-Daten angewiesen. Eine Schleife über PDF->PitStopServer(Erweiterung der MediaBox und Sichtbarmachung der an[ab]geschnittenenen Rahmen)->zurück in EPS ist theoretisch machbar, nur bedingt unsere Weiterverarbeitung, daß wir diese EPS wieder in Quark laden müßten, um diese in den in der Datenbank über die Auftragsnummer angelegten Ordner abzulegen. Und dann würde das gleiche Spiel von vorne beginnen.

Gruß
Wolfgang
als Antwort auf: [#65601] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Jan 2004, 21:20
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #66143
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


Ich kann mich erinnern das gegen Ende der 90er Jahre ein sehr, sehr langer Artikel dazu in der Publishing-Praxis stand.

Da waren auch Beispielrechnungen über mehrere Spalten abgedruckt, wie der Rundungsfehler zustande kommt und wie man ihn "umschiffen" kann.

Wenn es ein 10-Jahres-Archiv auf CD geben würde, könnte man das bestimmt finden.

Ich würde aber eher mal alle Versionen von XPress bis 6 durchprobieren, ob es nicht eine Programmlösung gibt bzw. eine Xtension.
als Antwort auf: [#65601] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
18. Jan 2004, 11:25
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #66225
Bewertung:
(1390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-EPS + angeschnittene Rahmen


Also nochmals, wenn Ihr selber die EPSse aus XPress 4 schreiben wollt, müsst Ihr z.B. den FontWizard nehmen, damit die richtige Datei entsteht (z.B. durch minimales Erweitern des Formats)

Wenn Ihr XPress 5 oder 6 dafür benutzt, besteht das Problem der falschen Maße nicht mehr, das Problem der fehlenden Schriften und Trim-und-sonstwas-für-Boxen bleibt.

Bekommt Ihr aber falsch erzeugte EPSse, bleibt nur der Fixing-Weg über PitStop und Co, weil Ihr erst den falschen, umgebenden Abmaskierungsrahmen usw. entfernen müsst.

Gruss Detlev Hagemann
als Antwort auf: [#65601] Top
 
X