hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
22. Okt 2002, 20:26
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Hallo zusammen.

Hab ein kleines Problem.Bin der freudige Besitzer von InDesign und will wie der Teufel loslegen. Problem, hab vorher mit Quark gearbeitet, und nu lassen sich die Dateien nicht mehr importieren.
Fehlt mir ein Plugin :-(

Danke für ne Antwort

Danny Top
 
X
Orhan
Beiträge: 75
22. Okt 2002, 20:48
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #14498
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Hi,
PlugIn fehlt dir nicht. Musst nur die Dateien direkt öffnen (dann wird konvertiert) - nicht importieren...


Viel Spaß
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
22. Okt 2002, 20:51
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #14501
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Jup ich werd mal testen dank Dir.

Danny
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Okt 2002, 11:29
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #14523
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Oder einfach mal im Handbuch (falls überhaupt vorhanden) nachlesen!!
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
23. Okt 2002, 14:13
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #14547
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Die Fehlermedlung "Ein fehlendes PlugIn" kommt meist daher, dass in Xpress mehrsprachig abgespeichert wurde. Solche Xpress-Dinger öffnet InDesign nicht. Vorher in Xpress einsprachig abspeichern. Auch Xpress 5 geht nicht - falls überhaupt jemand damit arbeitet ;-)


Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#14496] Top
 
gstar
Beiträge: 93
16. Apr 2003, 10:42
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #32035
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


hallo...

Zu dem letzten Thread hab ich ne Frage...

Ist es mittlerweile Möglich xpress5 Dateien zu importieren oder gehn wirklich nur 4er quark Dateien ??
Indesign bemänelt bei 5er Dateien immer ein fehlendes Zusatzmodul....

Gruss gstar
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Apr 2003, 11:03
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #32037
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


speichere die 5er als 4er. Dann gehts wieder.Alle Teile die in Vers.4 noch nicht gehen als EPS speichern und importieren.Fertich.

als Antwort auf: [#14496] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
16. Apr 2003, 11:03
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #32038
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Hallo gstar,

InDesign 2 öffnet weiterhin "nur" XPress-4-Dateien. Und diese auch nur, wenn sie auf einsprachig abgesichert sind. Da man aber in XPress 5 Daten im XPress-4-Format absichern kann, kann InDesign 2 dadurch auch indirekt XPress-5-Daten öffnen.

Man darf bei alle dem nicht vergessen, dass Adobe nie einen offiziellen Quellcode von XPress besessen hat, um eine solche Konvertierung vorzunehmen. Dafür, dass Adobe bei der InDesign-Produktion sozusagen "nur geraten" hat, ist der Importfilter für XPress-Daten sehr gut gelungen.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass diese Importfähigkeiten auf XPress5 oder dem nun zukünftig folgenden XPress 6 ausgeweitet werden. Da steckt eine enorme Arbeit dahinter, die ich als Nichtprogrammierer sowieso nicht verstehe. Ich denke, dass die Importfähigkeit von XPress-4-Daten den Verkauf von InDesign-Lizenzen beschleunigt hat, da man auf diesem Wege viele Altdaten weiterverwenden konnte. Aber man sollte es nicht überbewerten. Wirklich große Dateien sind nicht immer fehlerfrei konvertiert worden.


Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Apr 2003, 11:33
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #32044
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


@Grüßle,
"dass Adobe nie einen offiziellen Quellcode von XPress besessen hat"

woher willst Du das wissen? Hast Freunde bei Adobe?
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
16. Apr 2003, 12:21
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #32050
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Hallo,
Rückfrage: Warum würde Quark Adobe einen Quellcode zur Verfügung stellen wollen?
cg
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Apr 2003, 12:31
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #32051
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Vielen Dank für die schnelle Antwort....

Bin gerade dabei mich ID näher auseinanderzusetzen weill ich es in unsrer Firma durchboxen will das es statt Quark verwendet wird...
Da kommen dann immer solche Argumente wie "nee da verschiebt sich ja alles wenn ich quar importiere" und " das mit den Lithos funktioniert noch nicht so flüssig weil die alle Quark benutzen bzw. der Pdf-Workflow noch nicht so richtig funzt... "

Wenn jemand noch ein paar schlagfertige PRO-ID Argumente für mich hätte wäre ich dankbar...


Schönen Tag noch...
gstar
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
16. Apr 2003, 12:42
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #32057
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Hallo,

der Code des QuarkXPress-Importfilter stammt laut zuverlässiger Quellen ursprünglich von zwei indischen Entwicklern und geht bereits auf Zeiten von PageMaker 5/6 zurück. Diese Entwickler haben in monatelangen, akribischen Testreihen tausende von QuarkXPress-Dokumenten mit jeweils minimalen Änderungen gespeichert und miteinander verglichen. Auf diesem Wege wurde empirisch die Bedeutung der einzelnen Bits und Bytes einer QuarkXPress 3 (damals gab's noch nichts neueres) Datei ermittelt. Die Technologie wurde dann von Adobe gekauft.

Da es sich bei dem QuarkXPress-Dokumentformat um ein nicht veröffentlichtes, proprietäres Datenformat handelt und Quark sicher nicht gewillt ist sich in die Karten schauen zu lassen, ist dies wohl die einzige (legale) Möglichkeit so eine Filter-Technologie zu schaffen.
Das erklärt aber auch, dass der Import in Adobe InDesign aufgrund des Fehlens der allerletzen notwendigen Detailinformationen und der Unterschiede der Programmarchitektur niemals perfekt ssein kann/wird.
Wie aber auch bereits gesagt wurde, ist das sicherlich kein Ziel von Adobe sondern höchstens als Übergangslösung zu sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
16. Apr 2003, 13:28
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #32068
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Hallo gstar,

Pro-ID-Argumente sind stark abhängig vom Workflow. Bei mir hat eine Rolle gespielt, dass ich die Schriftenverwaltung unter WinXP besser mit InDesign als mit XPress regeln konnte. Auf dem Mac wäre das für mich kein Argument gewesen.

Sehr angenehm finde ich das Arbeiten mit nativen Illustrator- und Photoshop-Formaten (.ai und .psd). Besonders auf der Photoshop-Seite kann man sich so Ebenendokumente erhalten, ohne sie verflachen zu müssen. Eine freigestellte Photoshop-Datei, die eine transparente Hintergrundebene besitzt, braucht keinen zusätzlichen Freistellerpfad, um in InDesign freigestellt übernommen zu werden. Transparenz in InDesign ist ein sehr angenehmes Gestaltungselement, mit dem aber im Workflow sehr schnell auch Probleme auftreten können. Direkte PDF-Erstellung aus InDesign heraus. Aber auch das hat seine Tücken gegenüber einem Distiller-PDF.

Es gilt einfach, Chancen und Risiken miteinander abzuwägen. Schließlich ist eine Programmumstellung nicht nur ein anderes Programm, sondern auch die Frage, wie mit Altdaten umgegangen wird und wie schnell Mitarbeiter in derselben Qualtität und Geschwindigkeit ihren Job ausüben können. Das ist mit Sicherheit mit einer neuen XPress-Version leichter zu erreichen.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#14496] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
17. Apr 2003, 05:26
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #32157
Bewertung:
(2762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark <> InDesign


Falls Interesse an Detailinformationen Quark/InDesign können Sie mich privat anmailen. Ich könnte ihnen ein paar PDF-Dateien zur Verfügung stellen.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#14496] Top
 
X