hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
1. Okt 2002, 08:24
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(1494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Seit dem Quark 5 (resp. 5.01 Updater) dreht Quark praktisch alle Belichtungen selbständig. Ob horizontal und vertikale Ausrichtung ändert nichts an der Prolbematik.

Ist das Problem bekannt? Sind Lösungen vorhanden?? Top
 
X
gremlin
Beiträge: 3584
1. Okt 2002, 12:24
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #12730
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


ich muss vorausschicken, dass ich kein xpress 5 hab, sondern noch bei 4 bin, und davon ausgehe, dass sich im bereich drucken nicht sehr viel geändert hat.

was bedeutet "praktisch alle"? hast du das phänomen nur auf einem ausgabegerät (welches?) oder allgemein? kannst du bei jenen belichtungen, die gedreht werden (oder jenen, die nicht gedreht werden) eine gemeinsamkeit feststellen (z.b. formatmässig)?

spontan allerdings fällt mir folgendes ein:
das abdrehen der seiten beim belichten scheint mir aber eher nicht ein xpress-problem zu sein. wenn du _xpress_ sagst, du willst deinen ausdruck portrait, dann hat es diesen auch so auszugeben und darf nicht selber nach lust und laune auf landscape wechseln!
unsere rips haben eine fähigkeit namens "orientation optimizing". d.h. wenn ich eine seite ausdrucke, entscheidet das rip selbständig anhand der ihm bekannten mediadimensionen des ausgabegerätes, ob er die seite wie geschickt drucken soll oder abdrehen, um damit platz/material zu sparen. dies macht sinn bei rollenmaterial.
dass ich mein ausgabegerät so bedienen kann, steht in der entsprechenden ppd. zusätzlich ist die ppd so angelegt, dass ich unter drucken.../drucker.../druckerspezifische einstellungen/ bestimmen kann, ob das rip die optimizer-funktion anwenden soll oder nicht.

ich denke also, dass xpress selber nichts damit zu tun hat, dass bei dir "praktisch alle Belichtungen" gedreht werden, sondern würde eher in richtung ausgabegerät(-steuerung) suchen...
als Antwort auf: [#12697]
(Dieser Beitrag wurde von gremlin am 1. Okt 2002, 12:25 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
3. Okt 2002, 08:01
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #12935
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


XPress hat das Problem einfach ausgelöst - wir hatten bisher unter 4.11 kein solches Phänomen. Wir vermuten einen Zusammenhang mit einem OPI-Sysstem auf den Servern, das mit XPress 5 irgendwie Troubles hat. Noch ist es nicht im Griff, aber wenn wir mit PS-Druckdateien arbeiten, geht es wieder (!)
als Antwort auf: [#12697] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Okt 2002, 21:32
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #13279
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Das Problem trat im Zusammenhang mit Apogee-Workflows schon mal auf. Wir lösten das Problem, indem wir im Druckendialog die Breite UND Höhe des Ausgabemediums einstellten. XPress setzt dort meines Wissens "Automatisch", was zu solchen Ausgabefehlern kommen kann.
als Antwort auf: [#12697] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
14. Okt 2002, 23:01
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #13816
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Hi Folks,

ich glaube, sollte OPI eingesetzt werden, dass es an zwei Dingen liegen kann - allerdings sollte das Problem etwas genauer verifiziert werden - entweder der Druckertreiber oder die neue OPI XT. Bei letzterer dreht es sich jetzt und das ist der Unterschied zu Version 4 um OPI 2.0. Diese XT deaktiviert bewirkt das funktionieren in gewohnter Version 4-Manier. Ich habe eine Zeit im QuarkCallCenter geholfen und einem Kunden mit genau dieser Aktion helfen können. Gegen Quark als verursacher spricht, dass es mit PostScript Dateien funktioniert. Bleibt also nur noch der Treiber. Da würde ich einfach überprüfen ob es zum Einen der aktuelle Treiber ist und ob der Hersteller sich in irgendeiner Art und Weise zu Treibereigenschaften äußert.
Ich hoffe das hilft ersteinmal weiter.

Gruß
Conny
als Antwort auf: [#12697] Top
 
truni
Beiträge: 97
17. Okt 2002, 09:17
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #14072
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Danke für die Tips, die OPI-Extension ist augeschaltet - wird werden das Phänomen mal mit der Einstellung Seitenlänge "automatisch" testen - mal sehen. Ob es am Drucksystem bei uns liegt wissen wir jedenfalls nicht wirklich. Vielleicht gibts ja bald ein AdobePS Update oder ein XPress 5.02 ...???
als Antwort auf: [#12697] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
17. Okt 2002, 09:54
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #14075
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass es in kürze ein 5.02 Update geben könnte. Auch den Adobe PS würde ich bei XPress nicht hernehmen, denn er hat Sonderfunktionen die von Quark nicht oder nur teilweise unterstützt werden und verursacht somit eher Probleme. Das hatte ich in der QuarkHotline immer wieder.
Aber was ich auch schon erlebt habe ist, dass Treiber das drehen einer Seite nicht richtig unterstützen. Müsterbeispiel ist die 500er Serie von Lino und deren Nachfolger bei Ultre. Heidelberger hat dafür neue Treiber, scheint dafür aber Geld zu wollen, was ich ehrlich gesagt nicht fair finde aber was solls.
Da wäre die Meinung von Gremlin wieder naheliegend, denn eine aufrecht ausgegebene Seite kann ich in den meisten RIP's drehen und erreiche so den richtigen Stand. Ich weis jetzt nicht welchen Belichter Ihr habt und wie die Anwendung genau aussieht aber wie schon erwähnt ich glaube nicht, dass der Adobe PS daran was ändern wird.

Gruß
Conny
als Antwort auf: [#12697] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Okt 2002, 09:59
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #14077
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Also wir haben einen ältern Ultre 4000 Belichter hier. Aber das Problem tritt sporadisch (!) auch auf wenn wir auf ein Fiery-RIP drucken auf unsern Canon Farblaser oder auf den Distiller 5.05 (auf Mac)... Sprich liegt nicht am PPD nur des Belichters!

Tips?
als Antwort auf: [#12697] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
17. Okt 2002, 17:33
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #14137
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Da wir gerade bei den Druckertreibern sind: mit dem LaserWriter 8.3 hat man einen echten Troubleshooter zur Hand. Die meisten Dinge bekommt man mit dem "raus". Die neuen Treiber machen u. A auch Probleme, da sie bei hoher Netzauslastung und einem grösseren Timing des Switch (das ist ein verbesserter Hub) einen Abriss der PS-Datei durch die höhere Sensibilität hervorruften.
Probiert mal nen alten Treiber aus.

Grüsse Dave
als Antwort auf: [#12697] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
22. Okt 2002, 12:10
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #14464
Bewertung:
(1491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 5.01 und gedrehte Belichtungen


Hallo Ihr,

also ich habe da mal nachgefragt bei meinen Quellen. Seitens Quark ist nichts über Fehlfunktionen in der 5er Version bekannt.
Was mich zu der Vermutung bringt, dass die Printengine - also der LaserWriter - das Problem macht.
Danke übrigens Dave für Deinen Hinweis auf den LW 8.3 wenn ich das nächste mal bei einem Kunden bin werde ich das glatt einmal probieren.

Gruß
Conny
als Antwort auf: [#12697] Top
 
X