hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mac OS X enthält verschiedene integrierte Werkzeuge und Technologien, mit denen sich gängige Aufgaben schnell und einfach automatisieren lassen.
Anonym
Beiträge: 22827
23. Apr 2003, 08:23
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1087 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark in Classic Umgebung nicht zu scripten


Hi Scripter,

ich habe meine Scripts auf OS9 und OS X auf Lauffähigkeit geprüft und muß leider feststellen, das Quark (hier 4.11) nicht richtig gescriptet werden kann. Vieles läuft aber die einfachsten Dinge leider nicht wie z.B.

tell application "QuarkXPress Passport? 4.11"
 tell document 1
  set n to (count every spread)
  set page rule origin to {0, 0}
  set PapierHoehe to page height
  set PapierBreite to page width
  tell page -1 of spread n
   set RandOben to top margin as millimeter units
   set RandLinks to left margin as millimeter units
   set RandUnten to bottom margin as millimeter units
   set RandRechts to right margin as millimeter units
  end tell
 end tell
end tell

Das Ergebnis sieht dann so aus
get page height of document 1
  «data FXVM0349E3C8»
 get page width of document 1
  «data FXHM04A68D1A»
 get top margin of page 1 of spread 1 of document 1
  «data FXVM0005AB57»
 get left margin of page 1 of spread 1 of document 1
  «data FXMM0005AB57»
 get bottom margin of page 1 of spread 1 of document 1
  «data FXCM0005AB57»
 get right margin of page 1 of spread 1 of document 1
  «data FXHM0005AB57»

Mit diesen "data FX....." kann kein Script mehr weiterarbeiten, da ich diese als reale Zahl benötige. Leider nicht möglich - schade.

Kann das jemand nachvollziehen? Hat jemand Quark XPress 5.0 und kann das testen? Vielleicht funktionierts ja in dieser Version.

happy filemaking


Armin


P.S. Unter OS 9.1 mit QuarkXPress 3.31/4.11 funktioniert alles einwandfrei. Unter OS X.2.5 und der Classic Umgebung funktioniert es leider nicht. Top
 
X
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5414
23. Apr 2003, 09:10
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #418104
Bewertung:
(1086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark in Classic Umgebung nicht zu scripten


Hi Armin,

die internen Umrechnungsroutinen von XPress 4.11 funktionieren unter OS X nicht mehr. Man muss deshalb mit 'coerce' nachhelfen:
---
set PapierHoehe to page height
set PapierHoehe to coerce PapierHoehe to real
---

Ich kann dies aber leider im Moment nicht testen, weil ich hier am Arbeitsplatz kein OS X habe und zu Hause habe ich alles abmontiert,
weil ein Maler gerade das Zimmer renoviert. Doch versuche es mal auf diese Weise.

Hans Haesler, hsa@ringier.ch
als Antwort auf: [#418103] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Apr 2003, 10:37
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #418105
Bewertung:
(1086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark in Classic Umgebung nicht zu scripten


Hi Hans,

vielen, vielen Dank für den Hinweis. Es erstaunt mich immer wieder, was du alles weißt. Woher hast Du den Befehl? Bist Du in im Betatesterprogramm von Quark oder woher ziehst Du all diese informationen? Ich hab versucht einen Befehl zu finden der im Verzeichnis steht. Die Infos die Du oft gibts, die find ich in keinem Verzeichnis - was sind deine Quellen? Darf man sich an diesen Quellen bedienen?

Da kann ich echt nur - WOW - sagen.
Du solltest echt ein Buch mit Beispielen schreiben, da es keines auf dem Markt gibt. Ich denke das viele sich nicht mit AS/Quark beschäftigen, da keine gute Litaratur auf dem Markt erhältlich ist.

happy filemaking

Armin

PS. Es funktioniert natürlich - hätte mich gewundert, wenn nicht!
als Antwort auf: [#418103] Top
 
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5414
23. Apr 2003, 11:19
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #418106
Bewertung:
(1086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark in Classic Umgebung nicht zu scripten


Hi Armin,

bitte sehr. Ja, ich bin als Beta-Tester tätig, aber dabei erhält man keine solchen Informationen.

Die Quellen, die ich habe: erstens, meine Hartnäckigkeit, um etwas zum laufen zu bringen und zweitens der Erfahrungsaustausch
mit anderen Scriptern. Erste Wahl ist dabei Apple's Mailingliste <applescript-users@lists.apple.com>.

Hier kann man sich anmelden: <http://www.lists.apple.com/mailman/listinfo/applescript-users>

Wenn man eingeschrieben ist, dann erhält man alle Mails, welche an die Liste gesandt werden. Fragen wegen QuarkXPress sind eher selten.
Aber es werden auch andere nützliche Dinge diskutiert, z.B. Probleme mit OS X, FileMaker, Excel, Word usw. Achtung: alles ist "in English".

Gut, dass es funktioniert, mit dem 'coerce'. Diese Information habe ich aus einem Mail von Shane Stanley, einem Script-Veteranen aus Australien.

Von wegen ein Buch schreiben: das höre ich ab und zu... Aber es gibt schon eines: "AppleScripting QuarkXPress" von Shirley Hopkins.
Ich denke, dass keine gute Litaratur auf dem Markt erhältlich ist, weil sich zu wenige mit AS/Quark beschäftigen...

Hans Haesler, hsa@ringier.ch
als Antwort auf: [#418103] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
24. Apr 2003, 22:01
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #418107
Bewertung:
(1086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark in Classic Umgebung nicht zu scripten


Zitat von Hans Haesler Die Quellen, die ich habe: erstens, meine Hartnäckigkeit, um etwas zum laufen zu bringen und zweitens der Erfahrungsaustausch mit anderen Scriptern. Erste Wahl ist dabei Apple's Mailingliste <applescript-users@lists.apple.com>. Hier kann man sich anmelden: <http://www.lists.apple.com/mailman/listinfo/applescript-users>

Hab mich schon eingetragen und die ersten mails erhalten - Ist ja echt gut besucht! Da kommen sogar 2 mails am Tag. Ich werd aber wohl das erste halbe Jahr nur lernen und nichts zu den Themen beitragen können. Aber jeder hat mal klein angefangen.

Zitat von Hans Haesler Fragen wegen QuarkXPress sind eher selten. Aber es werden auch andere nützliche Dinge diskutiert, z.B. Probleme mit OS X, FileMaker, Excel, Word usw. Achtung: alles ist "in English".

Englisch zu lesen und verstehen ist kein Problem für mich. Das Schreiben nimmt immer längere Zeit in Anspruch, als in meiner Muttersprache - is klar - deswegen bevorzuge ich diese.

Zitat von Hans Haesler Gut, dass es funktioniert, mit dem 'coerce'. Diese Information habe ich aus einem Mail von Shane Stanley, einem Script-Veteranen aus Australien.

Shane Stanley - der ist auch im Adobe InDesign Scripting Forum sehr aktiv, da hab ich auch schon so einige Fragen zu AS gestellt.

Zitat von Hans Haesler Von wegen ein Buch schreiben: das höre ich ab und zu... Aber es gibt schon eines: "AppleScripting QuarkXPress" von Shirley Hopkins.

Das habe ich jetzt mal versucht mir zu besorgen - ist echt ein Problem. Ich werd mal zu einer großen Bücherei fahren müssen und nachfragen, ob die das für mich bestellen. Online hab ich's nur bei Amazon.com gefunden aber in Deutschland bei keiner Internetbücherei.

Jetzt ist meine Softwarlösung komplett - Basis ist eine FileMaker Runtime die einen Kontaktabzug/Proof automatisch in Quark erstellt - nach Rahmengröße oder 1:1 nach Bildergröße. Hab ich für einen sehr guten Bekannten geschrieben der eine kleine Reproanstalt hat. Interesse? Ich kann dir die einmal zusenden, wenn Du willst und sowas gebrauchen kannst.

happy filemaking


Armin
als Antwort auf: [#418103] Top
 
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5414
25. Apr 2003, 08:37
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #418108
Bewertung:
(1086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark in Classic Umgebung nicht zu scripten


Hallo Armin,

also... ich bekomme weit mehr als zwei Mails pro Tag. Ich nehme an, dass Du Dich für die Digest-Version entschieden hast, welche
mehrere Messages zusammenfasst. Ich bevorzuge die individuellen Mails. Erstens bekommt man die rascher, zweitens sind sie einfacher
zu verwalten (löschen, archivieren) und drittens muss man nicht bei jeder Antwort, welche man verfasst, daran denken, das Subject zu
wechseln (sonst sieht man z.B. mit "applescript-users digest, Vol 3 #1075 - 17 msg" schön alt aus...).

Der Wechsel von Digest zu Einzel-Mails kann man auch nachträglich einstellen.

Und: ja, Deine Softwarelösung interessiert mich, obwohl ich keine Verwendung dafür habe. Ausser zu sehen, wie es funktioniert.
Ich habe mal für unseren Infografiker ein ähnliches Script geschrieben (nur ein AppleScript-Droplet), welches alle Bilder in einem
Ordner in ein vorbereites XPress-Template importiert und die Namen der Bilder in eine Box unter jedem Rahmen setzt. Je nach Anzahl
Bilder werden neue Seiten eingefügt.

Hans Haesler, hsa@ringier.ch
als Antwort auf: [#418103] Top
 
X