hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Rodger
Beiträge: 1323
17. Jun 2003, 15:15
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark und Zapf Dingbats


Hallo!

Ich möchte alte Quark-Dokumente (vor der Umstellung auf MAC OS X erstellt) die eine ZapfDingbats Schrift beinhalten bei mir unter MAC OS X und Classic öffnen. Die Schrift wird aber nicht mitgeladen, obwohl sie unter MAC OS X lt. Suitcase dem System zur Verfügung steht. Arbeite mit Quark 4.11 und Suitcase 10.2.2.

Wie bekomme ich die Schrift geladen? Wenn ich versuche in Suitcase die Schrift temporär zu laden wird rumgemeckert, dass diese Schrift im Konflikt mit der Systemschrift steht.
Die Schrift "ZapfDingbats.dfont" aus dem Ordner "System_Library_Fonts" darf ich glaube ich nicht löschen.

Rodger

MAC Dual 1 GHz PC G4 (768RAM)
MAC OS X (Vers. 10.2.6) Top
 
X
Rodger
Beiträge: 1323
17. Jun 2003, 15:33
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #39834
Bewertung:
(991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark und Zapf Dingbats


Habe die fehlende Schrift in den Classic_Systemordner_Zeichensätze gepackt und nun steht sie mir in Quark zur Verfügung. Mal sehen ob sie so konfliktfrei läuft.

Rodger

MAC Dual 1 GHz PC G4 (768RAM)
MAC OS X (Vers. 10.2.6)
als Antwort auf: [#39828] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
17. Jun 2003, 15:34
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #39835
Bewertung:
(991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark und Zapf Dingbats


Hi Rodger,

auf die krasse gesagt, sollte es sogar für den Notfall funzen, wenn Du die Schrift in die Systemzeichensätze des Classic-Ordners legst und danach Classic neu booten lässt.
Nicht ganz der goldene Weg, denn eigentlich korrekt wäre es herauszufinden, was sich da gegenseitig nicht verträgt und das dann zu korrigieren. Aber für den Notfall funzt das auch so - habe ich bei Kunden die mit Jobs fertig werden müssen schon gemacht. Denke aber daran, das dann, sobald Du es nicht mehr brauchst, auch rückgängig zu machen und den eigentlichen Fehler zu beseitigen.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#39828] Top
 
Rodger
Beiträge: 1323
17. Jun 2003, 15:48
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #39841
Bewertung:
(991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark und Zapf Dingbats


Hi Conny

tja, das das nur 'ne Notlösung ist, ist schon klar. Aber wie kann man den Fehler lokalisieren? Viele meiner Probleme rühren von den Schriften her (vermute ich). Aber Programme wie FontDoctor helfen auch nicht viel weiter, da sie Probleme mit Schriften die im System laufen nicht kontrollieren geschweige denn reparieren können.

Wenn Du bei Firmen bist, die mit vielen Schriften arbeiten, gibts da nicht ähnliche Probleme und wie werden dort die Schriften verwaltet. Ich denke mit meinen Schriften (circa 1 GB Datenumfang) liege ich doch eher in der unteren Kategorie.

Rodger

MAC Dual 1 GHz PC G4 (768RAM)
MAC OS X (Vers. 10.2.6)
als Antwort auf: [#39828] Top
 
UK
Beiträge: 434
17. Jun 2003, 18:25
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #39881
Bewertung:
(991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark und Zapf Dingbats


Hallo Rodger,
ich arbeite unter OS X in der Classic Umgebung, mit Suitcase 10.2 und vielen Kundenfonts.
Ich habe die Schriften aus den Ordner Library/Font und Benutzer/Library/Font gelöscht. Außerdem habe ich aus dem 9er Systemordner/Zeichensätze alle Schriften außer MONACO, GENEVA und CHICAGO entfernt. Für diese Schriften habe ich einen Ordner angelegt und verwalte sie so über Suitcase!!!
In Suitcase das >Überschreiben der Systemzeichensätze zulassen<.
>Zeichensätze automtische aktiviren< nicht aktivieren!!!
Das funktioniert prima!!


und tschüss
HARRY
als Antwort auf: [#39828] Top
 
X