hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
17. Jul 2003, 23:46
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


Wenn ich ausm Quark ein PDF schreiben möchte, moniert es, dass ein Laserwriter (mind. vers. 7) vorhanden sein muss. Da ich aber zuhause gar keinen Drucker habe, wollte ich einen Virtual Printer anlegen. Wie geht das unter Mac OSX?

Danke für die Hilfe
Nik Top
 
X
Der Holgi S
Beiträge: 967
18. Jul 2003, 09:04
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #44211
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


Tja, wie es aussieht, hats hier noch einen Bug, oder zumindest eine falsche Fehlermeldung. Denn den LaserWriter Treiber gibt es unter OS X ja so nicht mehr.

Das kann man wohl getrost mal an Quark weitermelden.

Aber hier kommt die Lösung:
Du legst im PrintCenter einen TCP Drucker an und gibst ihm eine beliebige IP Adresse. Wichtig ist hier bei nur, das Du eine Netzwerkverbindung bestehen hast (Modemeinwahl ins Internet reicht).
Diesem Drucker weist Du die PPD eines postscriptfähigen Druckers zu.
Anschliessend gehts.


Viele Grüße
Der Holgi
als Antwort auf: [#44190] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
18. Jul 2003, 09:43
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #44232
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


Hi Leutz,

da habe ich auch einen dazu. QXp 5 läuft doch auf Classic in diesem Fall. Deswegen denke ich benötigt, da ja sicher auch der Distiller unter Classic läuft einen Drucker unter OS 9. Diesen würde ich in dem Fall über das Druckerdienstprogramm von Classic einrichten. Ich nehme immer einen Drucker der in Datei druckt und nenne diesen z.B. Placebodrucker - dann kann ich immer klar erkennen, dass es kein physikalisch vorhandener Drucker ist - und weise Ihm eine beliebige Drucker PPD zu. Ich denke so sollte das funzen.
Das Druckerdienstprogramm von OS 9 findest Du unter Applications (Mac OS 9)>Dienstprogramme.
Ich hoffe ich konnte weiter helfen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#44190] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
18. Jul 2003, 10:58
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #44249
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


Hi nochmal,

ich habe ganz überlesen (Macht der Gewohneit), dass die Grundlage QXP 6 ist. Dann ist das was ich geschrieben habe natürlich Quatsch.
Der Weg den Holgi ausführte scheint der einzig sinnvolle. Sag mal Holgi hast Du unter OS X schon einmal probiert, ähnlich wie ich es unter OS 9 in meinem Thread beschrieben hatte, einen Drucker anzulegen, der in Datei druckt?
Bis dann ...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#44190] Top
 
Der Holgi S
Beiträge: 967
18. Jul 2003, 11:22
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #44257
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


Hallo Conny!


Irgendwie ist es mir noch nicht gelungen einen Placebo-Drucker einzurichten, aus dem ich eine Postscript-Datei erhalte.
Irgendwie habe ich aber auch noch gar keinen Weg gefunden nur eine Druckdatei zu erhalten, ohne das für jeden QXP Job neu angeben zu müssen.

Aber vielleicht findet sich ja hier jemand mit einer trefflichen Idee

Viele Grüße
Der Holgi
als Antwort auf: [#44190] Top
 
Der Holgi S
Beiträge: 967
18. Jul 2003, 11:32
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #44259
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


Genrell geht es aber so:

Du legst einen nicht existenten TCP/IP Drucker mit PS-PPD an.
Das ist dann schon der Placebo Drucker

- dann gehst Du in QXP ins Druckmenü
- Drückst unten den Drucker-Knopf und wählst bei eingestelltem TCP/IP Drucker die Ausgabeoptionen aus dem PopUp aus.
- Hier aktivierst Du die "als Datei sichern" Checkbox und wechselst ggf. auf PostScript für das Format.
- Nun im "Einstellungen" PopUp die Funktion "Sichern Unter" anwählen und dem Kind einen Namen geben (z.B. PS Datei)

Jetzt brauche ich nur noch eine Idee, wie ich die PS Datei Einstellung zum Standard für meinen TCP/IP Drucker mache und meine anderen Einstellungen für die anderen Drucker genommen werden.


Viele Grüße
Der Holgi
als Antwort auf: [#44190] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
18. Jul 2003, 12:26
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #44273
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


nehmt bei der einrichtung eures ps-druckers nicht einfach irgendeine ppd, sondern doch am besten gleich die distiller-ppd!

allerdings bin ich jetzt verwirrt: wieso benötigt xpress 6 einen ps-drucker, um ein pdf zu erstellen? ich dachte, nun sei eine pdf-library eingebaut. und ich dachte, dann wird kein postscript mehr gebraucht...?

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#44190] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
18. Jul 2003, 12:43
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #44281
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


Gremlin,

die in QuarkXPress 6 zum Einsatz kommende Technologie ist eine Hybrid-Technologie. Sie beruht darauf, dass der von QuarkXPress 6 generierte PosTScript-Code mit Hilfe der von JAWS stammenden Library ins PDF-Format konvertiert wird.
Somit ist auch klar, dass das Endprodukt, also die PDF-Datei, nur so gut sein kann wie einerseits der von QuarkXPress 6 generierte PostScript-Code und andererseits der Konvertierungsqualität der PDF-Bibliothek.
Ein riesiger Nachteil dieser Technologie gegenüber dem echten nativen PDF-Export wie ihn z.B. Adobe InDesign betreibt ist meiner Meinung nach der, dass man auf diesem Wege wieder nicht in der Lage sein wird, Konstrukte die nur PDF aber nicht PostScript unterstützt, ins generierte PDF-Format zu übertragen. So z.B. ICC-Farbprofile.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#44190] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
18. Jul 2003, 13:10
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #44287
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


grüezi herr zacherl

vielen dank für die antwort, das ist ja wieder mal sehr interessant zu wissen! mich allerdings beruhigt der interne weg über postscript eher ein wenig, vorausgesetzt - wie sie schreiben -, die ganzen umsetzungen sind brauchbar. mir als druckvorstufen-mensch, der sehr viel mit angelieferten kunden-pdf zu tun hat, ist es lieber, wenn von postscript nicht unterstützte features erst gar nicht in ein pdf gelangen können...

dank&gruss. gremlin
als Antwort auf: [#44190] Top
 
otis
Beiträge: 459
21. Jul 2003, 15:55
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #44493
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


hi,

es gibt noch folgende lösung, die aber nur mit acrobat/distiller 6 funzt.

in den voreinstellungen von quark unter pdf kann man auswählen, ob sofort ein pdf oder ein postscript für das spätere distillen erstellt werden soll. stellt man hier auf postscript und gibt im druckdialog unter drucken adobe pdf an (was auswählbar ist, wenn der distiller 6.0 installiert wurde) dann übergibt quark die ps-datei direkt dem printcenter und druckt ein pdf in den einstellungen, die dem distiller als setting zugewiesen wurde!

übrigens hat meiner meinung nach quark mit version 6 einen großen schritt in die richtige richtung gemacht. das ganze programm wirkt aufgeräumt und leicht zu bedienen. ausserdem macht es einen recht flotten eindruck unter os x!
als Antwort auf: [#44190] Top
 
otis
Beiträge: 459
25. Jul 2003, 16:26
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #45018
Bewertung:
(1741 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Qxd 6.0 PDF?


muss mich leicht korrigieren.

im dialogfeld drucken kann man unter drucker/pdf optionen/adobe pdf einstellungen, die bereits erstellten settings zum erstellen des pdf auswählen...
als Antwort auf: [#44190] Top
 
X