hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
22. Okt 2003, 22:02
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(281 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB-Bilder als RGB aus XPress möglich?


Gibt es eine Möglichkeit aus XPress Version 4 und/oder 5 RGB-Bilder auch im RGB-Format auszugeben?

Ich meine damit NICHT die Option im Druckenmenü die gesamte Ausgabe auf RGB oder CMYK einzustellen.

Ich möchte folgendes:
Im normalen CMYK-Composite-Workflow sollen plazierte CMYK-Bilder auch im CMYK-Farbraum in das PS eingebunden werden. Das ist ja kein Problem.

Sollte jetzt aber versehentlich ein RGB-Bild im Layout enthalten sein, dann wird es ja mit den o.g. Einstellungen von XPress zu CMYK konvertiert. Die Qualität gefällt mir dabei überhaupt nicht. Wenn jetzt das RGB-Bild im RGB-Farbraum in das PS eingebunden werden würde, dann könnte man zu einem späteren Zeitpunkt im PDF-Workflow per "korrekter" InRIP-Separation zu einem vernünftigen Ergebnis kommen.

Hat da jemand eine Idee?
Optimal wäre natürlich die Verwendbarkeit für TIFF und EPS.

Habe mit dem Quark-Farbmanagement noch nicht experimentiert, da ich dem nicht so recht traue. Wenn jemand andere Erfahrungen gemacht hat, bin ich sehr gerne lernbereit und für jeden Tip dankbar. Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
22. Okt 2003, 22:17
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #55640
Bewertung:
(281 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB-Bilder als RGB aus XPress möglich?


Hallo anonymer Poster,

eine Anfrage im QuarkXPress-Forum hätte vollkommen ausgereicht (siehe dortige Antwort).

Bei Einsatz einer in-RIP Separation erhalten Sie keineswegs automatisch bessere Ergebnisse als bei einer Farbraumtransformation innerhalb von QuarkXPress. Der RIP kann nur dann ein gutes Ergebnis liefern wenn Sie in der Lage sind genau vorzugeben wie aus RGB CMYK gemacht werden soll. Dies setzt voraus, dass Sie abhängig davon, ob es sich um ein geräteabhängiges RGB (DeviceRGB) oder um eine geräteneutrale Farbbeschreibung (CIEBasedABC) handelt, UCR/GCR und Schwarzaufbaufunktionen bzw. das zu verwendende CRD (Color Rendering Dictionary) bestimmen können.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#55637] Top