hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Montierer
Beiträge: 26
19. Sep 2002, 16:08
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB zu CMYK


Hallo allerseits,

Welches ist in PitStop die optimale Einstellung im Farbmanagement zur Konvertierung von RGB nach CMYK?

Ich arbeite mit WIN 2000, Acrobat 5.0.1 und PitStop Professional 4.61.

Über zahlreiche Meinungen würde ich mich freuen.
Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
19. Sep 2002, 17:12
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #11748
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB zu CMYK


Hallo

In den Grundeinstellungen von Acrobat sowie PitStop kannst du jeweils Quell- und Zielprofile für die verschiedenen Farbräume eingeben. Das ist sehr wichtig, wenn du eine korrekte Farbraumtransformation durchführen möchtest. Wenn also explizit keine Quell- und Zielprofile bestehen, ist es auch schwer eine Angabe zu machen, wie man denn mit diesen ICC-Profilen agieren soll. Im Extremfall macht man dann mit einem falschen Profil alles noch schlimmer. Erkundige dich, was du für Profile benötigst. Jedes Druckverfahren, jedes Papier usw. benötigt ein eigenes Profil.

Ich kann dir daher nicht sagen, was du einstellen sollst, da weder das Druckverfahren, noch das Auflagenpapier und die nötigen Profile usw. bekannt sind.

Ausserdem möchte ich Vorschlagen, dass die Farbraumtransformation entweder bereits in Photoshop oder bei der Ausgabe via In-RIP-Separation durchgeführt wird. Eine Farbraumtransformation via PitStop kann zwar hilfreich aber keinesfalls die Regel sein.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#11736] Top
 
Montierer
Beiträge: 26
20. Sep 2002, 18:47
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #11857
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB zu CMYK


Vielen Dank,

deine Antwort hat mir zwar bei meinem Problem nicht weitergeholfen, aber mir zumindest einige Zusammenhänge erklärt.
Leider bekomme ich immer wieder Kunden-PDFs, an denen so ziemlich alles falsch ist, die aber immer brandeilig sind. Selbstverständlich betrachte ich die Korrektur mittels Acrobat nur als Notbehelf. Leider wird das aber langsam zur Regel.
Nochmal vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Montierer
als Antwort auf: [#11736] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
22. Sep 2002, 19:31
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #11954
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB zu CMYK


Hallo Montierer

Für solche 0815-Aenderungen, die sowieso alle brandeilig sind, ist ein Color-Management vielleicht sogar etwas übertrieben? Wenn du gelieferte Daten bekommst, wirst du in den meisten Fällen auch gar nicht wissen, welche Quellprofile verwendet wurden. Daher würde ich raten, die Farbmanagementfunktion in PitStop mit Vorsicht zu geniessen. In den meisten Fällen wirst du ohne Farbmanagement in PitStop sehr gute Ergebnisse erzielen.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#11736] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
24. Sep 2002, 12:39
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #12074
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB zu CMYK


Hallo Montierer ;-)

um eine brauchbare RGB-nach-CMYK Transformation durchzuführen müssen diverse Dinge beahtet werden:
• die Art der Transformation
• die Paratemter der verwendeten Transformationsart
• der Objekttyp, der mit RGB eingefärbt ist. Also Bild- oder Vektor-Element.

Bei der Transformationsart gibt es zwei grundsätzliche Techniken. Die UCR/GCR-basierende und die ICC-Profil basierende Methode.
Bei der UCR/GCR Methode wird über Gradationskurven für CMY und eine Schwarzgenerierungs-Funktion transformiert. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie sehr anschaulich ist. Man kann aus dem UCR/GCR-Diagramm sofort herauslesen welcher CMYK-Wert für einen bestimmten RGB-Wert generiert wird. Man kann diesen Mechanismus sehr schön anwenden, wenn man die RGB-Bilder im PDF mit Hilfe des TouchUp-Objektwerkzeugs und Adobe Photoshop nach CMYK transformiert. Dazu muss man in Photoshop einfach nur die ICC-basierende Transformation deaktivieren und auf traditionelles UCR/GCR umschalten.
Enfocus PitStop und Quite A Box Of Tricks unterstützen beide bei Deaktivierung der jeweiligen Farbmanagement-Option eine Sonderform der UCR/GCR-Methode, nämlich die des maximalen Schwarzaufbaus. Das heißt, dass der gesamte Grauanteil der in der RGB-Ausgangsfarbe enthalten ist, in reines CMYK-Schwarz umgewandelt wird. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass z.B. Text oder Vektorobjekte die in RGB-Schwarz angelegt wurden, nur auf dem Schwarzauszug erscheinen und nicht auf allen vier CMYK-Auszügen. Ein RGB-Bild jedoch, das mit dieser Methode nach CMYK transformiert wird, wird niemanden glücklich machen. Hier ist ICC-basierende Ansatz wesentlich geeigneter.
Allerdings müssen hier aber auch wesentlich mehr Dinge beachtet werden:

• das verwndete Quellprofil das den vorliegenden RGB-Farbraum exakt spezifiziert
• der zu generierende CMYK-Zielfarbraum
• der zu verwendende Rendering Intent, also die Mapping-Methode um die Farben des Quaellfarbraums in den Zielfarbraum zu transformieren
• die zu verwendende CMM (Color Matching Method), also die eigentliche Transformations-Engine

In Enfocus PitStop kann das Quellprofil entweder global gewählt werden (in den Grundeinstellungen) oder individuell den einzelnen RGB-Bilder zugewiesen werden (im PitStop Inspektor). Quite A Box of Tricks geht standardmässig von sRGB aus, wenn kein Quellprofil im PDF eingebettet ist.

Das Zielprofil wird in Enfocus PitStop über die Grundeinstellungen gewählt. In Quite A Box Of Tricks über den "RGB Gone"-Dialog.

Der Rendering Intent ist weder in Enfocus PitStop noch in Quite A Box Of Tricks frei wählbar, sondern wird über das verwendete Zielprofil festgelegt (welches einen Default Rendering Intent vorgibt).

Die CMM wird in Acrobat 5 in den Grundeinstellungen festgelegt.

Grundsätzlich kann man sagen:
• RGB-Vektordaten sollten im Regelfall besser ohne Farbmanagement konvertiert werden.
• RGB-Bilddaten sollten mit aktiviertem und korrekt konfiguriertem! Farbmanagement konvertiert werden. Wie diese korrekte Konfiguration jedoch aussieht ist bis auf das Zielprofil und die CMM nicht universell zu beantworten, sondern hängt von den konkreten RGB-Daten ab.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl
IMPRESSED GmbH
als Antwort auf: [#11736] Top
 
Montierer
Beiträge: 26
25. Sep 2002, 08:13
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #12114
Bewertung:
(1465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

RGB zu CMYK


Hallo Herr Zacherl,

Vielen Dank für die ausführliche Information. Das ist aber eine Menge Holz für einen armen kleinen Montierer. ;-)
Wieso wird alles nur so kompliziert gemacht? Ich werde mal versuchen mit Ihren grundsätzlichen Aussagen klarzukommen, ich denke, in 99% aller Fälle wird das funktionieren.

Viele Grüße
der Montierer

als Antwort auf: [#11736] Top
 
X