hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
U_Kohnle
Beiträge: 421
24. Feb 2004, 13:28
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(2913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Hallo,

ein Problem mit der Rechtschreibung/Silbentrennung in InDesign CS.
In den Voreinstellungen ist angewählt: Alte Deutsche Rechtschreibung (und auch abgespeichert)
Nach Datei/neu und Textrahmen aufziehen hat das Programm in der Zeichenpalette die neue Deutsche Rechtschreibung gewählt.
Wird jetzt Text aus Word plaziert (der dort auch mit der alten Rechtschreibung geschrieben wurde) wird der nach den neuen Trennregeln umgebrochen. Eine fatale Sache, die ich erst nach ca 300 Buchseiten bemerkt habe.

Die Einstellung in den Formatvorlagen, bzw in einer fertigen Dokumentvorlage (.indt) wird ignoriert.

Beim Versuch alle Formatvorlagen durch Suchen/Ersetzen auszutauschen, werden alle kursiven entfernt, obwohl kein Schriftschnitt gewählt wurde.

Man kann natürlich auf alte Rechtschreibung umstellen, [durch Text markieren und auf alte Rechtschreibung umstellen, oder durch erneutes Anwählen der Formatvorlage], aber das ist nicht das Mittel der Wahl bei einem dicken Buch.

Sitzt der Fehler im Programm oder vor dem Rechner? System XP-Prof, Office 97 und ID CS
gruss

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
25. Feb 2004, 21:36
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #72110
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Also in den Programmvoreinstellungen macht man nicht die Voreinstellungen für das Trennprogramm. Man gibt dort nur an, mit welchem Trennprogramm getrennt werden soll und weitere Optionen. Das Default-Wörterbuch wählst Du, wenn Du keine DAtei offen hast und dann in der Zeichenpalette das Wörterbuch wählst. Oder habe ich Deine Frage falsch verstanden?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn
als Antwort auf: [#71901] Top
 
U_Kohnle
Beiträge: 421
26. Feb 2004, 08:47
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #72134
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


das ist schon richtig, aber ich mache dort die Voreinstellung für die Rechtschreibung, und die wird nicht übernommen. Ergo trennt ID das Fens-ter und a-ber usw. Da ich das erst spät entdeckt habe, konnte ich ein ganzes Buch neu umbrechen.
gruss

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de
als Antwort auf: [#71901]
(Dieser Beitrag wurde von U_Kohnle am 26. Feb 2004, 08:49 geändert)
Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
27. Feb 2004, 00:22
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #72318
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Schnalle Dein Problem nicht. Evtl. jemand sonst?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn
als Antwort auf: [#71901] Top
 
gs
Beiträge: 581
27. Feb 2004, 09:12
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #72346
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


nein, für mich klingt das auch so, als würde uli annahmen machen, die schlichtweg nicht korrekt sind. aber ohne konkretere hinweise macht es wenig sinn, hier das handbuch reinzuschreiben.
als Antwort auf: [#71901] Top
 
U_Kohnle
Beiträge: 421
27. Feb 2004, 17:10
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #72471
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Hallo zusammen,

ich versuche das nochmal zu erklären.
Ich bekomme Texte in Word zur Weiterverarbeitung. Die sind in Word bereits auf Rechtschreibfehler geprüft (Ich weiß, das kann man auch in ID machen, aber ich habe in Word für jeden meiner Autoren ein spezifisches Wörterbuch angelegt, dort kann ich das besser handeln).

Alle Texte sind in Word bereits mit Absatzvorlagen formatiert.

In InDesign habe ich definierte Templates (diese *.indt Dateien), die die gleichen Absatzformate wie in Word enthalten, nur halt mit den besseren InDesign Möglichkeiten. In diesen Absatzformaten habe ich die Rechtschreibung auf deutsch, alt gestellt. Ich möchte nämlich nicht die Silbentrennregeln der neuen Rechtschreibung verwenden (... trenne nie das s vom t ...) So weit so gut.

Der Workflow sieht jetzt wie folgt aus:
In InDesign das leere Template öffnen, den Wordtext mit platzieren einfügen, alle Formate passen (ist ja im Handbuch S. 127f. auch so beschrieben). Gehe ich jetzt mit dem Textwerkzeug in einen Absatz, ändert sich in der Zeichenfomatierungspalette die Rechtschreibung in deutsch, neu; OBWOHL im Absatzformat deutsch, alt eingestellt war. Dadurch ändern sich jetzt auch die Trennregeln!

Momentan behelfe ich mir damit, daß ich vor den Umbrucharbeiten den ganzen Text markiere und per Hand die Rechtschreibung ändere.

Ist das immer so, oder habe ich etwas übersehen
fragt sich

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de
als Antwort auf: [#71901] Top
 
U. Dinser S
Beiträge: 518
27. Feb 2004, 20:22
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #72512
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Hallo Uli,

ich kann dich verstehen was die Einstellung in den Voreinstellungen anbelangt. Wird dort die alte Rechtschreibung eingestellt, wirkt diese sich nicht auf auf die Einstellung in der Zeichen-Palette aus und die ist entscheidend wenn in ID nicht mit Formaten gearbeitet wird.
Frage: Ist es definitiv sicher, daß die Texte in Word ebenfalls mit der alten Rechtschreibung erfasst werden? Beim Importieren übernimmst du ja (je nach Einstellung!) die Formateinstellungen des Word-Dokumentes. Die Einstellungen in den Absatzformaten sind nur dann 100%ig angewendet worden, wenn bei markiertem Text hinter dem entsprechenden Absatzformat kein +Zeichen auftaucht.
...
Ich habe soeben einen Test gemacht und muss dir zustimmen. Obwohl ich in den Voreinstellungen, in der Zeichenpalette und im Absatzformat die alte Rechtschreibung eingestellt habe, wird die neue angewendet. In der Absatzformate-Palette springt die Markierung auf "Kein Absatzformat".
Erst die Anwendung des Formates mit dem Eintrag "Alte Rechtschreibung" verschafft Abhilfe. Dieses Verhalten ist auch in ID2 festzustellen.
Das scheint mir allerdings eindeutig verbesserungswürdig zu sein!

Gruss
Uli
als Antwort auf: [#71901] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
19. Mär 2004, 21:09
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #75932
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Hallo,

ich kann Dein Problem sehr gut nachvollziehen. Vorweg sei hier gesagt, dass das Proximitry-Wörterbuch in InDesign nicht hochwertig ist. Egal was man da schreibt (auch wenn man nur mal so zum Test, ein Wort gezielt falsch schreibt, erkennt das Wörterbuch das nicht als falsch). Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man aus InDesign eine Rechtschreibprüfung macht, ist man total verlassen.
Zu Deinem Problem: Du musst die Programm-Einstellung ohne geöffnetten Dokument machen. Aber nicht nur in den Voreinstellungen, sondern auch in der Zeichenpalette. Danach InDesign schließen und neu starten. Erst danach sind die neuen Rechtschreibregeln aktiv und werden in der
temp von InDesign gespeichert.

Das war es schon.
als Antwort auf: [#71901] Top
 
U. Dinser S
Beiträge: 518
20. Mär 2004, 11:57
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #75984
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Hallo Anonym,

leider lässt sich das Problem auch mit diesem Tipp nicht lösen. Lade eine txt-Datei und du wirst feststellen, daß sich die Rechtschreibung automatisch von Alt nach Neu umstellt.

Gruss
Uli
als Antwort auf: [#71901] Top
 
Paul Linssen
Beiträge: 3
21. Mär 2004, 02:08
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #76067
Bewertung:
(2905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Rechtschreibung/Silbentrennung CS


Hallo Uli

Das ist in der Tat ein wenig trickig. So funktionierts bei mir:

Ohne ein Dokument geöffnet zu haben, stelle ich die gewünschte Spracheinstellung in der Zeichenpalette ein. Dann erstelle ich ein neues Dokument. In diesem Dokument erhält jeder neue Textrahmen oder importierte Text von ID die diese Spracheinstellung zugewiesen.

Ich kann einzelne Textrahmen in der Zeichenpalette umstellen aber bei jedem neu erstellten Text springt ID sofort wieder in die Grundsprache, die beim Erstellen des Dokumentes gewählt war. Ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden, die Sprache für das Dokument nachträglich so umzustellen, daß sie als Voreinstellung erhalten bleibt

Der Versuch einer Erklärung für das Verhalten ist: Die Sprache ist in Indesign ein Zeichenattribut und ich vermute, daß sie beim Anlgegen des Dokumentes in dem Zeichenformat "kein Zeichenformat" gespeichert wird, das zunächst jedem neu erstellten Rahmen in ID zugewiesen ist.

Machst du dir ein Zeichenformat mit der entsprechenden Sprache, ist es relativ einfach, es umzustellen. Es lohnt sich also immer noch, mit sauber zugewiesenen "Stilvorlagen" zu arbeiten.

have fun

Paul
--
conceptw!se -- creating in a world of unlimited possibilities
als Antwort auf: [#71901] Top
 
X