hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
aue S
Beiträge: 572
12. Dez 2003, 14:26
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Reproduktion von Büchern


Ein älteres Buch soll reproduziert werden. Auf den Seiten stehen mehrere einzelne farbige Bilder, Text ist in schwarz, es gibt farbige grafische Elemente (Linien, Flächen). Die ganze Seite hat noch einen hellen farbigen Fond.
Sicherlich wäre es am einfachsten, die ganze Seite einmal zu scannen (in 4c). Aber dann steht die schwarze Schrift auch in 4c und die Farbflächen werden unruhig. Ich sehe keine andere Möglichkeit, als Text und Bild getrennt zu scannen, in XPress neu zusammenzubauen und Farbelemente (Flächen und Linien) neu anzulegen.
Hat jemand eine bessere (einfachere) Idee?

Danke. Andreas Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
12. Dez 2003, 15:08
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #62252
Bewertung:
(784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Reproduktion von Büchern


Hallo Andreas,

hier würde ich - abhängig von Motiv - zu einem hochauflösenden (1200 dpi) Strichscan raten, der die besten Chancen hat, sauber reproduziert zu werden, da die Schrift dann nicht als Tiefschwarz in 4c vorliegt. Desweiteren lohnt sich sicher der Nachbau von Linien und andern Vektoren, da eine Buchseite häufig verzogen im Scan erscheint und dann aufwändig korrigiert werden muss, wenn die Scansoftware keine Winkelkorrektur ermöglicht. Den Fond würde ich entweder separat scannen oder neu aufbauen und in den Hintergrund legen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#62244] Top
 
aue S
Beiträge: 572
12. Dez 2003, 15:28
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #62255
Bewertung:
(784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Reproduktion von Büchern


Hallo Christoph,

danke für die Antwort. Nochmals zum Verständnis: Mit dem 1200dpi-Strichscan bekomme ich alle Elemente in Schwarz, incl. der 1c-Bilder als Bitmap. Dabei kann ich auch über eine Filterwahl (rot/grün/blau) Farbfonds im Hintergrund verschwinden lassen. Die Farbbilder erstelle ich über einen 4c-Scan mit Entrasterung. Dann muss ich die Seite neu aufbauen. D.h. Bilder und Texte positionieren und grafische Elemente (Linien, Flächen, Fonds) neu erstellen.
Ja, das ist zwar aufwändig, aber ich sehe keine Alternative, wenn man eine vernünftige Qualität haben möchte.

Schöne Grüße, Andreas
als Antwort auf: [#62244] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
15. Dez 2003, 21:00
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #62554
Bewertung:
(784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Reproduktion von Büchern


hi Andreas

mein Tip:
Scan alles in 400 - 600 dpi in RGB. Anschliessend wandelst Du Dein Bild in CMYK mit starkem GCR (Photoshop, Modus, in Profil konvertieren,eigenes CMYK, maximales GCR, max Black 100% Unterfarben 0%)um. nun wählst Du den schwarzen Text aus, kopierst ihn in die Zwischenablage (copy/paste). Nun kannst Du in der Aktionspalette wieder zurück auf Bild öffnen gehen, also zurück in RGB.Modus. Danach kannst Du das gesammte Bild in dein Standart-UCR-CMYK konvertieren, und den Text aus der Zwischenablage im Schwarzkanal einkopieren.
Hört sich ein wenig kompliziert an, aber so brauchts nur einen Scan, und die ganze einpasserei mit den Winkeln erledigt sich von alleine.
probiers doch mal...
mfg
simmsen
als Antwort auf: [#62244] Top
 
aue S
Beiträge: 572
16. Dez 2003, 10:59
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #62598
Bewertung:
(784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Reproduktion von Büchern


Hallo Simmsen,

danke für den Tipp. Ich bevorzuge trotz der Mehrarbeit die Lösung mit zwei Scans (und der späteren Montage in XPress), da ich die schwarze Schrift im 1-bit-Modus haben möchte für beste Qualität.

Schöne Grüße
Andreas
als Antwort auf: [#62244] Top
 
X