hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
tomreuter S
Beiträge: 798
25. Mär 2003, 09:48
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Safari klemmt die Maus ab?


Liebe Freunde,

auf 2 verschiednenen Maschinen (G4DP 10.2.4 Safari v64 / iBook 10.2.3 Safari v60) ist mir in den letzten Tagen die Maus abgeklemmt worden. Das System reagiert zwar noch auf "RollOvers" (z.B. Fensterkontrolllämpchen oben links), tut aber nix mehr. Auch in anderen Applikationen ging's nur noch via Tastatur.

Vorhergegangen war in beiden Fällen ein Update der Systemzeit über den TimeServer. Die Zeiten standen jeweils vorher irgendwo bei 1970 herum.

Hat irgendjemand das auch schon mal beobachtet?

Viele Grüße,
Thomas Reuter
(Mac G4DP867, OS 10.2.4) Top
 
X
tab
Beiträge: 68
27. Mär 2003, 18:42
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #29541
Bewertung:
(1018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Safari klemmt die Maus ab?


nicht genau, aber was ähnliches:

powerbook 10.2.4

wenn ich mit der maus einen ordner auf dem schreibtisch anklicken will, wird dieser nicht schwarz. trotzdem ist er angewählt, ich konnte sie verschieben oder auswerfen (geladene volumen).

liebe gruesse
tab
als Antwort auf: [#29236] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
27. Mär 2003, 18:47
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #29543
Bewertung:
(1018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Safari klemmt die Maus ab?


Ich dachte, das Problem existiert nicht mehr... Unter 10.2.0 gabs solche Probleme. Der Grund liegt darin, dass OSX aus verschiedenen Layern, also wie Masken aufgebaut ist. Und unter 10.2.0 gabs dann solche Erscheinungen, dass man Objekte mit der Maus nicht mehr bewegen konnte, nur ein Neustart half noch aus. Also ich habe solche Probleme nicht mehr, obs Zufall ist der nicht, sei dahingestellt. Wie immer, empfehle ich, zuerst einmal der Combo-Udpate 10.2.4 runterzuladen, Link: http://www.apple.com/downloads/macosx unter "Apple" und frisch drüberzuinstallieren. Während der Installation sollte man alle Apps schliessen und die Hände weg von der Tastatur nehmen, ein Update ist ein Update und bleibt auch eins...


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)
----------------------------
...and remember: WWW does NOT stand for "World Wide Windows"

>>> Man muss sich bewegen, um zu merken, dass man an Ketten liegt.
als Antwort auf: [#29236] Top
 
ManniB
Beiträge: 63
27. Mär 2003, 19:52
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #29549
Bewertung:
(1018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Safari klemmt die Maus ab?


Hallo,
das Problem mit der Maus resultiert nicht von Safari her (in den meisten Fällen zumindest nicht), sondern aus gewaltigen Bugs in 10.2.4. Das geschilderte Problem tritt fast ausschließlich auf DP Maschinen des Jahres 2002 (Quicksilver) auf. Schuld daran ist eine absolut mangelhafte Programmierung der Ausschaltroutinen. Dabei wird die Systemzeit stumpf zurückgesetzt. Abhilfe schafft momentan nur die Aktualisierung über einen Time-Server oder eine sogenannte Chud-Routine, die beim Ausschalten den 2. Prozessor deaktiviert. Siehe hierzu die diversen Postings in den Apple-Discussions. Da ich davon auch selbst betroffen bin, versuche ich momentan rauszufinden, was die noch alles verbrochen haben. Die Symptome zur Zeit: (langsamer Start, USB steigt aus, no respond bei einigen Routinen) Wäre klasse, wenn ihr euch des Themas mal annehmt, denn das ist wirklich "Grande Katastroph".

Mit bestem Gruß
ManniB (serve2serve)
als Antwort auf: [#29236] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
27. Mär 2003, 21:11
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #29560
Bewertung:
(1018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Safari klemmt die Maus ab?


Hallo ManiB,

Sorry, aber das habe ich nicht mitbekommen. Gerade vor einem Monat habe ich 13 Maschinen, G4 DP installiert, volle Pulle OSX. Die Systeme wurden mit einer Image-Verteilung aufgesetzt. Mir sind bis heute keine Unzulänglichkeiten bei dieser Installation bekannt.
Ich wusste, wie gesagt nur von Problemen mit 10.2.0.

Das mit dem Time Server ist relativ bekannt, habe es leider übersehen. Der "Workaround" über den automatischen Abgleich ist natürlich nicht wirklich eine Alternative. Ist von mir aus gesehen aber nicht sooo schlimm, weil OSX ja nicht mehr immer gebootet werden muss.


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)
----------------------------
...and remember: WWW does NOT stand for "World Wide Windows"

>>> Man muss sich bewegen, um zu merken, dass man an Ketten liegt.
als Antwort auf: [#29236] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
27. Mär 2003, 21:18
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #29561
Bewertung:
(1018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Safari klemmt die Maus ab?


Nachtrag:

Unter diesen Gesichtspunkten (10.2.4 schein wirklich einige Bugs zu haben, ich habe unten schon mal darüber einen Beitrag geschrieben)würde ich folgendes machen:

1. Komplettes Backup, am besten Bootable (Carbon Copy Cloner)
2. OSX neu installieren und bis 10.2.3 updaten. Applikationen und Daten soweit es geht vom Backup zurücklesen, bei Apps muss man u.U. einige neu installieren (besonders die Adobe-Linie ist sehr heikel).
3. ggf. kann man eine weitere Partition nehmen, auf der man immer sehr aktuell ist. Dann kann man immer wieder zurück, wenn mal was schiefgeht.

Eine andere Alternative kommt mir im Moment leider nicht in den Sinn, wir können die Dinge auch nur weiterleiten an Apple, mehr nicht...

Aber ein paar Fragen hab ich jetzt noch an Dich, ManniB:
"no respond bei einigen Routinen" >> bei was für Routinen?



grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)
----------------------------
...and remember: WWW does NOT stand for "World Wide Windows"

>>> Man muss sich bewegen, um zu merken, dass man an Ketten liegt.
als Antwort auf: [#29236]
(Dieser Beitrag wurde von Dave Uhlmann am 27. Mär 2003, 21:20 geändert)
Top
 
X