hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Kusi
Beiträge: 1398
17. Apr 2004, 18:29
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hallo zusammen
Kann mir jemand von Euch einen sehr guten Scanner empfehlen. Zurzeit arbeite ich mit einen Canon 9900. Die aufsicht Vorlagen sind akzeptabel aber die Dia Scans für rein garnichts. Und genau da sollte ich eine Qualität haben, die gut ist.
Kusi

http://www.k-k.ch Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
17. Apr 2004, 21:16
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #80384
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hi,

die sogenannten Flachmänner heutzutage "blenden" mit phantastischen hohen Auflösungen...die allesamt interpoliert werden!

meist liegen zwei schwächliche CCD Zeilen untereinander und verrechnen dann die hohe DPI Zahl!

gerade bei Dias...wirkt sich das natürlich aus!!!

Für Dias würde ich je nach Größe zu den reinen Filmscannern von Nikon oder Minolta greifen.....die gehen echte 4000-5000 Dpi und haben eine richtige Software dabei, so das du Negative und Dias schon im Programm richtig einrichten kannst!

....für Rollfimformate oder größer... werden diese Scanner natürlich richtig teuer!

und bei KB sollten es schon ab +2800 Dpi sein...damit was ordentliches herauskommt:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#80368] Top
 
Rudolf
Beiträge: 411
17. Apr 2004, 21:51
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #80386
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hallo Kusi...

Vergiss mal alles bezüglich Flachbettscanner, wenn es darum geht, Dias oder Negative zu digitalisieren. Dazu brauchst eben einen richtigen Filmscanner, alles andere ist echt bloss wischiwaschi...

Ich selber benötige nur recht selten Scans von Kleinbildnegativen, die ich als "Nichtbesitzer" eines teuren Filmscanners dann einfach via Photohandel auf die Kodak Photo-CD scannen lasse. Die Qualität ist, gemessen am Preis von ungefähr 1.50 Fr. pro Bild überaus gut. Die höchste auflösung entspricht 3072x2048 Pixeln, also ungefähr sechs Millionen Pixel.

Herzlichst, Rudolf
als Antwort auf: [#80368] Top
 
Kusi
Beiträge: 1398
18. Apr 2004, 12:56
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #80411
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Vielen Dank für eure Hinweise. ich werd mir wohl den ls 8000 von Nikon erwerben. Und wenn ich da schon mal dabei bin, kann mir jemand von euch den Begriff der Farbdichte z.B. 3.6D erklären.

Gruss
Kusi

http://www.k-k.ch
als Antwort auf: [#80368] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
18. Apr 2004, 13:31
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #80414
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hi,
ich versuch es mal...ohne mein altes Handbuch..:))

dieser wert ist ein logarythmischer....
und je höher er ist, desto besser, er beschreibt vom kleinsten bis zum höchsten Licht/Tiefenpunkt!

3.6 Dichte ist ein hoher Wert und bedeutet, das sowohl in den Tiefen, als auch in den Lichtern eine gute Durchzeichnung zu erwarten ist.

gehe mal davon aus, dass die neuen Nikons und Minoltas...da beste Werte haben!!!

die allerhöchsten haben allerdings die Scanner vom Imacon, einem dänischen Hersteller....der dazu mit einer unübertroffnen "Halbbiegung" scannt, das heißt, dass die Dias leicht halb gebogen werden und dadurch ein Superschärfe bekommen können.
Mfg gpo
als Antwort auf: [#80368] Top
 
Kusi
Beiträge: 1398
18. Apr 2004, 15:34
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #80427
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hallo gpo
Vielen Dank für die Erleuterung, hab mir fast sowas gedacht.
Kusi

http://www.k-k.ch
als Antwort auf: [#80368] Top
 
Rudolf
Beiträge: 411
19. Apr 2004, 10:39
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #80543
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hallo gpo...

Schön zu lesen, wie du die Farbdichte so einfach und ohne zu stottern erklären kannst... Deine Aussage stimmt sogar...

Wusste immer, dass du ein ganz cleveres Kerlchen bist... oder so *smile

Kusi: Achte beim Kauf auf eine gute Software, sonst ärgerst dich grün und blau ob all dem Staub auf den Scans (was hab ich damals geflucht, als ich für einen Kunden dutzende Scans nachbearbeiten musste, schon der Gedanke daran lässt mir wieder die Haare zu Berge stehen...)

Herzlichst, Rudolf
als Antwort auf: [#80368]
(Dieser Beitrag wurde von Rudolf am 19. Apr 2004, 10:44 geändert)
Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
19. Apr 2004, 13:00
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #80591
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


@ rudolf....

ja ja....habe eben nicht ins Buch geschaut:))

aber zu der Software.....wenn er einen Nikon oder Minolta kauft.....ist die "gute Software" dabei!

...bei den modernen Flachmännern eher selten!

(mit Ausnahme natürlich bei meinem Lino S-UltraII, da ist NewColor4000 dabei, echt genial und perfekt bis heute unübertroffen:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#80368] Top
 
Kusi
Beiträge: 1398
19. Apr 2004, 13:08
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #80594
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Tja, die Soft, ScanGear bei Canon.... würg... vorher hatte ich Silverfast mit einem Quatographix, die ist gut. Nur das Silverfast die Soft wirklich sehr spezifisch für jeden einzelnen Scannertyp schreibt.

Kusi

http://www.k-k.ch
als Antwort auf: [#80368] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3747
20. Apr 2004, 15:38
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #80835
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hallo, gpo!

Würdest Du NewColor4000 den Vorzug vor LinoColor Elite 6.0.9 geben? Ich hab ja auch die Wahl bei meinem ollen Heidelberg Opal Ultra. Nur müsste ich dann halt an einem PC arbeiten.

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#80368] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
20. Apr 2004, 17:27
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #80868
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hi Uwe L.

das mit der Software und em Saphir UII ging so....

als ich das Gerät vor 4 Jahren bekam...war Color Factory von Heidelberg dabei...für den PC...hatte damals auch keinen MAC!

man riet mir damal davon ab...dass wie üblich auf dem MAC mit Linocolor sowieso ...."alles besser" sei:)).....

...das habe ich mir nicht lange mit angesehen, sondern gelcih mal ein paar Scanns von meinen 8x10" Dias gemacht und....

bin lang hingeknallt wegen dieser Bomebenqualität!!!
Erst nach und nach habe ich dieses Gerät verstanden und natürlich die Software auch, weil es gab unendliche professionelle Einstellunegn in den Tiefen...die man ja erstmal verstehen und dann auch noch einsetzen muss!:))

...jedenfalls wurden meine Scanns immer besser!

dann hatte ich einen Garantiefall, Gerät wurde eingeschickt und die waren etwas ratlos...nach einigen Telefonaten gab man mir die New Color 4000 wieder mit dabei....weil sie meinten in der ersten Software am PC könnte ein Bug sein.

Mit dieser NewColor4000 arbeite ich nun(PC) weiter ohne jegliches Problem, wobei auch hier wieder im laufe der Zeit eine Verbesserung eingetreten war, z.B.....

gab es zwei neues PS Versionen, dann neue Profile(ECI/ISO)....alles zusammen bin ich nach wie vor sehr zufrieden und bedauer das die Geräte nicht mehr gebaut werden!

Ich hatte auch Gelegenheit bei einem Kunden mit den großen Agfas und Fotolook....und konnte mit dem "gemischten Wissen" um die Sache...damit auch keine besseren Scanns machen....:))

Natürlich will ich damit nicht behaupten das ich Lithibuden dmait Konkurenz machen kann, nur....

ich habe nach wie vor die Formate von 6x7RF über Großbild 4x5" bis 8x10" im Einssatz....und mach ein "digitaler Workflow" wurde von mir über den Saphir abgewickelt.....und bisher hat kein Kunde gemeckert:))

...also generell bin ich mit NewColor4000 zufrieden und vermisse nix.

...wo ich allerdinsg noch neidisch werde...sind die Imacon Scanner mit der gebogenen Auflage.....die machen noch mehr her....aber der Preis???

Und die MAC Version...habe meinen MA ja erst ein paar Monate und den Saphir uII nicht dort angedockt, habe deshalb keinen richtigen Vergleich, aber....Bilder die ich am PC mit dem Scanner gemacht habe(inkl.Profil) und auf den Mac gepackt habe.........sind dort ebeno gut:))....aber das wustest du sicher auch schon:0)
Mfg gpo
als Antwort auf: [#80368]
(Dieser Beitrag wurde von gpo am 20. Apr 2004, 17:31 geändert)
Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3747
22. Apr 2004, 11:56
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #81254
Bewertung:
(3192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Scanner Empfehlung gesucht


Hallo, gpo!

Herzlichen Dank für Deine Einschätzung. Ich finde es auch äußerst schade, daß bei Heidelberg die Scanner-Entwicklung und damit auch die Scanner-Software-Entwicklung eingestellt wurde. New Color 4000 wurde später dann zu New Color 7000, war für mich dann allerdings nicht erschwinglich.

Ich denke manchmal mit Wehmut an die Zeiten von Linotype-Hell zurück, deren Scanner der Baureihe ChromaGraph S3500 und folgende. Die Möglichkeiten, die man dort mit der Software und der exzellenten Hardware hatte, sind meiner Meinung nach, noch unübertroffen, die Qualität der Ergebnisse auch. Das Arbeiten war zwar äußerst abstrakt (für einen wie mich, der als Grafik-Designer 2 Wochen lang in Kiel zur Schulung war /wir waren damals Beta-Tester für den S3500), hatte aber den Vorteil außergewöhnlich guter Ergebnisse.

Allerdings dauerte es vergleichsweise (zu heutigen Maßstäben) erheblich länger, bis das Ergebnis vorlag. Die Preise für Scans sind seitdem auf ein sehr ungesundes Niveau gerutscht, sodaß sich der Betrieb eines solchen "Scan-Boliden" oder "Scan-Saurier" nicht mehr rentieren kann.

Die Qualität und die Einwirkmöglichkeiten bei der USM waren halt hardware-bedingt und konnten nachfolgend mit LinoColor oder NewColor nur unzureichend softwareseitig simuliert werden.


Soviel jetzt zum Schwelgen in alten Zeiten,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#80368] Top
 
X