hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
20. Feb 2004, 07:24
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(2810 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


Guten Morgen zusammen

Ich suche ein Programm, mit dem man auf dem Mac, Classic oder OSX, ohne Abstürze Schallplatten bearbeiten kann. Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
20. Feb 2004, 08:11
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #71382
Bewertung:
(2809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


Soviel ich weiss kann man das mit Roxios Toast Software machen. Mich würde aber in diesem Zusammenhang interresieren wie ich den Plattenspieler am Mac anschliessen muss. Brauchts da noch Hardware dazu?

Gruss Peter
als Antwort auf: [#71376] Top
 
OliSch
Beiträge: 908
20. Feb 2004, 11:00
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #71409
Bewertung:
(2807 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


Hallo Peter

Die Frage ist, ob Dein Rechner einen Audio-Eingang hat. Also so einer wie der Kopfhörer-Ausgang aber mit einem Mikrofon-Symbol oder mit was so ähnlichem: >o<
Wenn nicht vorhanden (Apple hat leider eine Weile darauf verzichtet), brauchst Du ein Audio-Interface, z.B. einen "iMic".
Dann musst Du aber noch eine Audio-Aufnahme-Software haben.
Da gibt's Spark, SoundStudio, Audacity etc etc.

Grüsse
Oli
als Antwort auf: [#71376] Top
 
OliSch
Beiträge: 908
20. Feb 2004, 11:25
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #71413
Bewertung:
(2806 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


Audio-Programme findest Du hier:
http://www.hitsquad.com/smm/
http://www.versiontracker.com
http://www.apple.com/downloads/macosx/audio/

Oli
als Antwort auf: [#71376] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
20. Feb 2004, 11:56
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #71423
Bewertung:
(2806 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


Du brauchts eigentlich keine Hardware nur den Mikrofoneingang verbinden mit den Verstärker deiner Anlage. Wenn du kein Mikrofoneingang hast, dann besorge das iMic, ca. 70 Schweizerfranken, das hat einen USB-Anschluss.
als Antwort auf: [#71376] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
20. Feb 2004, 11:57
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #71425
Bewertung:
(2806 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


Ich würde Spark LE verwenden, es ist sehr günstig und kann alles, was es für die Bearbeitung braucht. Ausserdem gibt es da noch die Plugins, die das Produkt sehr skalierbar machen.

Weitere Infos unter http://tce.tc.itide.dk/Default.asp?Id=1274

Eventuell wäre Apple's Soundtrack auch eine Variante.

http://www.apple.com/de/soundtrack/



// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#71376] Top
 
thisnamewasfree
Beiträge: 138
20. Feb 2004, 15:02
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #71474
Bewertung:
(2806 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


Zum Schallplatten digitalisieren benutze ich auf meinem 12er PB die Software "Sound Studio". Einfache Aufnahme, anschliessend zwischen den Stücken Marker setzen, zum Marker hin aus- und einblenden und die einzelnen Tracks unter aiff speichern. Dann in iTunes importieren und CD brennen. Dort kann man die aiffs auch in aac oder mp3 konvertieren. Leider habe ich noch keine Software gefunden, welche eine funktionierende "Antikratzer"-Funktion hat. Grobe Knackser kann man mit Sound Studio zwar manuell rausbügeln, aber wenn man jeden kleinen Rumpler so rausholen will ist man ewig dran. CD Spin Doctor, das ist das Progrämmli, das beim Toast Titanium 5.2 dabei ist, funktioniert bei mir nicht. OS10.3.2
als Antwort auf: [#71376] Top
 
OliSch
Beiträge: 908
20. Feb 2004, 21:06
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #71505
Bewertung:
(2806 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schallplatten bearbeiten


@Dave: Spark LE 2.7 läuft bei mir nicht mit Panther, 2.8 ist perfekt. Welche Version hast Du?

SoundStudio und Spark verwende ich abwechselnd, einiges geht da leichter, anderes dort...

Soundtrack ist aber teuer. Und sonst gäb's denn auch sowas wie Logic...

Oli
als Antwort auf: [#71376] Top
 
X