hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
FSt  M 
Beiträge: 1949
9. Jun 2004, 18:13
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


Hallo Leute

Unter http://www.wpms.ch hab ich was ins Netz gestellt. Sagt mir doch mal was ihr so denkt.
Danke
FSt

******************
http://www.wpms.ch
******************
(Dieser Beitrag wurde von FSt am 9. Jun 2004, 21:44 geändert)
Top
 
X
Barbara Eckholdt
Beiträge: 585
9. Jun 2004, 22:39
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #90101
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


okele, nich zu doll... LOL
Klar und übersichtlich, deine Seite. Das Türkisgrün empfinde ich zwar als unpassend für den Designbereich, aber das ist vielleicht auch Geschmackssache. Was ich am ehesten ändern würde: die Kurzbeschreibung der Referenzprojekte. Eigenlob transportierende Adjektive haben da IMHO nichts zu suchen. Und auf "Unternehmen - Wer" würde ich nicht von mir in der dritten Person sprechen. Du stellst dich doch selbst vor, oder? :O)

Gruß von Barbara
als Antwort auf: [#90062] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1949
10. Jun 2004, 10:47
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #90156
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


Hallo Barbara

Danke für Dein feedback. An den "Adjektiven" hab ich lange herumgebastelt und umgestellt. Irgendwann hab ich online gestellt, aber zufrieden war/bin ich immer noch nicht. Haste ja recht...
Beim Vorstellen geh ich nochmals über die Bücher. Muss mir das überlegen.

Gruss
FSt

******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#90062] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2851
10. Jun 2004, 17:20
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #90241
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


Hi FSt,
auf deiner "Spatium 37" Website fiel mir folgendes auf:
Da steht geschrieben:

Marcus Tillius
C i c e r o (106 v.Ch. bis 43 v.Ch.)
erfolgreichster Anwalt vor römischen Gerichten
und Rethoriker (Rhetoriker..) mit (von..) Weltruhm, verlieh der
12-Punkt-Schriftgrösse seinen Namen. Huh?!
12 Punkt = 1 Cicero = 4.5 mm

Nicht Er verlieh der Schrift seinen Namen..
Kleiner Auszug aus wissen.de:
Johannes Gutenberg (eigentlich Gensfleisch zur Laden) erfindet den mit beweglichen Lettern. Bisher wurden Bücher mittels Holzschnitten hergestellt und enthielten wegen der aufwändigen Schnitzung nur wenig Text. Die textreichen Werke wurden in Tag- und Nachtschichten von Schreibern in verlagsähnlichen Häusern kopiert. Gutenbergs Buchstaben beruhen auf einer Bleilegierung und ermöglichen die einfache mechanische Reproduktion einmal gesetzter Texte. Seine Erfindung revolutioniert das Druckwesen und verändert die Welt. Das Buch als Träger neuer Ideen in Philosophie und Technik findet größere Verbreitung.

Die komplizierten Namen für die Schriftgrössen lassen alle möglichen Deutungen zu:
Nonpareille 6pt, Petit 8pt, Borgis 9pt, Korpus 10pt, Cicero mit seinen 12 Punkten - bis 1977, dann kam das metrische System.

))-)

---
mfG
WolfJack

---
http://www.webdesignausberlin.de/
http://www.eierschale-berlin.de
als Antwort auf: [#90062] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1949
11. Jun 2004, 08:16
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #90323
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


Hallo WolfJack

Du hast ja mal wieder zugeschlagen. Ein Satz - drei Fehler...
Dazu zwei Dinge:
1. Danke für die Rückmeldung, so einen Schwachsinn kann man wirklich nicht stehen lassen.
2. Die Site existiert nur noch wenige Tage, dann kommt eine neue Version, offline sind schon 75% verfügbar, es fehlen nur noch die letten paar Seiten. Kannst ja dann nochmals vorbei schauen und nach Fehlern suchen... ;-)

Danke nochmals für den Hinweis. Ich hab schon lange nicht mehr so gelacht. Wenn man den Satz jetzt liest, ist er fast schon "genial" daneben.
Cicero hat im 1. Jahrhundert v. Chr. also tatsächlich eine Schriftgrösse benannt, die irgendwann im 16. Jahrhundert "erfunden" wurde. Muss sagen, dieser Cicero war wirklich ein toller Kerl, da kann Nostrodamus gleich einpacken...

Danke und Gruss
FSt

******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#90062] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1949
5. Jul 2004, 17:48
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #95048
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


Hallo WolfJack

Du kannst jetzt nochmals schauen. Die neue Spatium-Seite steht. Findest Du immer noch solche "das-glaubst-Du-nicht-das-ist-zum-Schreien"-Fehler?

http://www.spatium37.ch

Gruss
FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#90062] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2851
5. Jul 2004, 18:45
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #95071
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


nicht gerade zum Schreien aber eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen:
Du schreibst:
«Spatium» ist ein Fachausdruck aus der Schriftsetzersprache und bezeichnet jene Zwischenräume, die eingeschoben werden,
um unschöne oder unregelmässige Abstände zwischen Buchstaben oder Wörtern subtil auszugleichen.

Zur Information:
"Spationiert" wurden u.a. auch komplette Zeilen, wenn Platznot herrschte.. Man trieb dadurch die zu kurze Zeile auf die volle Satzbreite, (so denn Blocksatz gefragt war) also zwischen jedem Buchstaben ein 0,5 pt-Spatium. Es bestand im Gegensatz zum kleinsten 1pt-Bleiausschluß der Brotschrift aus Messing. In meiner Lehrzeit nahmen wir auch Papier zum Ausgleichen und um ein gleichmässiges Satzbild zu erzeugen.

Also besser formuliert:
Spatium (Plural: Spatien) ist in der Druckerei ein nicht druckendes Ausschlussmaterial im Bleisatz. Als Spatien werden alle Stücke, die schmaler als ein Achtelgeviert sind, bezeichnet. Spatien ermöglichen das feine Justieren der Wort- und Zeichenabstände in einer Bleisatzzeile. Neben dem Stück Blei, mit dem der Zwischenraum erzeugt wird, bezeichnet Spatium auch den Zwischenraum selbst (z.B. bei Notenlinien).

:o)

Mir fällt natürlisch die unnahbare Nähe zum Telecom-CI sofort ins Auge.. Das Violett ist einfach tödlich - finde ich!

Ansonsten sehr gute Schweizer Typografie - sehr gelungen..
Nachzutragen wäre noch ein amüsanter Zufall?
Alle Texte unter den Fotos sind hf und spationiert..
*hmpf*
..sollte man nur bei Blocksatz machen.. wenn überhaupt!
Ich hasse spationierten Text!!

:-DD

---
mfG
WolfJack

---
http://www.webdesignausberlin.de/
http://www.eierschale-berlin.de
als Antwort auf: [#90062] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1949
5. Jul 2004, 23:35
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #95117
Bewertung:
(1290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schaut doch mal rein...


Hallo WolfJack

Jaja, man sollte keine schlafenden Wölfe wecken, ausser man hat selber ein dickes Schafsfell.

Du scheinst ja ein wandelndes Lexikon zu sein, oder hast Du füher tatsächlich noch selber die Spatien mit dem Hammer "reingeklopft"?

Im Ernst. Ich dank Dir herzlich für Dein grosses Lob, ich werds der Typografikerin ausrichten. Schliesslich liest man nicht alle Tage einen solchen Kommentar vor Dir.

PS: Das mit der Telecom-Site.
1. Ich war noch nie bei denen auf der Website.
2. Kenn ich deren Logo nur so von den Radrennen.
3. Das Violett ist eigentlich Megenta.
4. Aber im Grunde weiss ich schon was Du meinst. ;-)

Danke und
einen schönen Abend noch
FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#90062] Top
 
X