hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
FSt  M 
Beiträge: 1946
24. Jun 2004, 21:44
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hallo Leute

Ich hab mal wieder eine Aufgabe gekriegt, die ich irgendwie nicht richtig hinkriege.

1. Im QuarkXPress hat die Grafikerin Qaudrate mit einer Kantanlänge von 2mm aufgezogen. Diese (etwa 50 Stück) sind mit Schwarz oder einem Pantone-Ton gefüllt (=zweifarbiger Druck).

2. Als alles schon so schön fertig aussah, hatte die Grafikerin die Idee, diesen Quadrätchen noch einen Schlagschatten zu geben.

3. Ganz einfach als EPS exportiert in Photoshop reingenommen (300dpi) und mit einem Schlagschatten versehen. (Deckkraft 30%, Farbe schwarz, Distanz und Grösse je 5px, Überfüllen 0px, Winkel 120°).

4. Jetzt komm ich ins Spiel:
Das ganze soll aber immer noch zweifarbig bleiben. Ich habe zwei Möglichkeiten.

5.1 Das ganze im Photoshop (7.01) machen als DCS abspeichern und hoffen, dass die Druckerei damit umgehen kann. Soweit ich weiss kann ich dann nicht mehr mit gutem Gewissen ein PDF schreiben und abgeben, denn was genau passiert mit den Pantone-Quadraten und der Schlagschatten-Transparenz?

5.2 Das ganze im Illustrator (10.0.3) machen. Ich bleibe bei Vektoren, habe aber ein Schlagschatten-Problem.

6. Ich kann die Angaben aus Photoshop umrechnen (aus 5px bei 300dpi werden mm im Illustrator und über ein bisschen trogonometrie grieg ich auch noch die 120° hin) Aber das resultat kann ich nicht brauchen

7. Jedes Quaträtchen hat einen anderen Schlagschatten. Die Richtung stimmt schon, aber jedes hat eine andere Deckkraft. Zum Teil ist der Schlagschatten sogar über die Qaträtchen gelegt.

8. Langer Text, endlich die Frage:
Kann mir jemand sagen, ob man die Funktion "Schlagschatten" im Illu brauchen kann, wenn man eine Photoshopvorlage kopieren soll? Ist der Schlagschatten für solch kleine Objekte einsetzbar? Wieso ist er nicht überall gleich stark gefärbt und dekt zum Teil die sogar das Objekt ab?

9. Oder ganz anders gefragt.
Hat jemand einen ganz anderen Weg, wie man das Problem lösen kann?

Danke für Eure Geduld beim Lesen...

Gruss
FSt


******************
http://www.wpms.ch
****************** Top
 
X
boskop  M  p
Beiträge: 3451
24. Jun 2004, 22:49
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #93205
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hallo fst
So auf die Schnelle: In illu sollte das funktionieren, darfst es lediglich nicht als eps sichern, denn vollton und Transparanzen (nämlich der Schlagschatten) vertragen sich im eps nicht. entweder aus Illu belichten oder ein PDF schreiben (1.4), welches Transparenzen unterstützt - aber eben aus Illu. Allerdings hatte ich auch so Probleme damit, kann aber auch am Rip liegen.
Alternative: verwende wenn es geht, einen CMYK-Auszug (C oder M) für die Pantonefarbe.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#93201] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
25. Jun 2004, 00:39
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #93225
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hi,

das mit der unterschiedlichen Deckkraft liegt wohl an den unterschiedlichen Füllungen der Quadrate. Standartmäßig dunkelt der Schatten-Effekt einfach nur ab. Du kannst beim Effekt allerdings auch eine Farbe auswählen, in deinem Fall wäre das ja dann wohl 100K.

Was meinst du mit den überlagernden Schatten? Innerhalb des Quadrates oder Schatten von Quadrat links auf Quadrat rechts?

Wolfgang
als Antwort auf: [#93201] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1946
25. Jun 2004, 07:20
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #93234
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


@boskop
Ja, diese Idee hatte ich auch schon. Aber dann hab ich das Problem, dass ich die ganze Datei zweimal anlegen und weiterbearbeiten muss. einmal als 4-färber für die Präsentation beim Kunden, und einmal als CK-2-färber für die Druckerei (Irgendwie kann ich ja schlecht sagen, was Sie heir als Hellblau dargestellt sehen ist dann später auf dem Prospekt Dunkelgrün).
ich hatte gehofft, dass ich irgendwie eine Lösung finde, mit der ich nicht alles zweimal machen muss.

@Wolfgang
Ich habe als Farbe 100K angewählt und Decjkraft wieder auf 30% wie im Photoshop.
Wenn ich ins Dokument reinzoome, seh ich, dass einzelne Schatten über die Quatrate laufen. und zwar jeweils der eigene Schatten. Nur ganz leicht (etwa 5-10% Ton).

FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#93201] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1946
25. Jun 2004, 07:37
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #93235
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


@Wolfgang

Korrigendum:
Die Schatten sind nicht im Illustrator überlagrt, sondern werden im QuarkXPress (Version 4) überlagert. Auf dem Ausdruck sieht es so aus, als ob die Quatrate auf einer Ebene hinter den Schatten liegen würden.

Die Qautrate selber sind mit ein 10-30% Ton gefüllt. Die Deckkraft ist aber jeweils 100%. Also keine Transparenzen auf den Quadraten selbst.

Gruss
FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#93201] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1946
25. Jun 2004, 08:19
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #93242
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hallo Wolfgang

Ich hab mir das Problem mit den Schatten über den Quadraten nochmals ausfühlich angeschaut. Scheint, dass dieses Problem in einem anderen Forum besser platziert wäre. Hat was mit Überdrucken und Aussparen zu tun. Werd mich mal bei den XPresslern melden damit.

Aber das Grundsätzliche Problem mit den Schatten bleibt. Wieso sind die nicht überall gleich gross, denn das Objekt, das den Schatten wirf ist ja immer das selbe, einzig die Füllfarbe und die Position auf dem Dok variieren.

Gruss
FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#93201] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
25. Jun 2004, 12:49
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #93300
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Kannst Du eine Beispieldatei (AI) bereitstellen?

Gruß
Kurt Gold
als Antwort auf: [#93201] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1946
25. Jun 2004, 14:22
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #93328
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hallo Kurt

Sorry, klar kann ich das. Hätte es schon früher tun sollen

Unter http://www.wpms.ch/Logo_schatten.ai
ist sie abgelegt.

Gruss
FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#93201] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
25. Jun 2004, 14:32
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #93331
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hi,

wie hast du die Schatten denn erzeugt? Es handelt sich ja um Pixelobjekte mit gerade mal 8x8 Pixeln, dass da ungenauigkeiten auftreten ist ja wohl klar. Lösche mal allen Ballast und erstelle die Schatten in Illustrator und stelle auch die Rastereffekteinstellung auf einen höheren Wert.

Wolfgang
als Antwort auf: [#93201] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1946
25. Jun 2004, 18:44
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #93372
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hallo Wolfgang

Ich habe die Schatten in Illustrator erzeugt.
Filter > Stilisierungsfilter > Schlagschatten

Das mit der kleinen Pixelzahl hab ich auch gesehen, deswegen meine Frage, ob Illustrator mit solch kleinen Objekten nichts mehr anfangen kann, wenns um Schlagschatten geht.

...und stelle auch die Rastereffekteinstellung auf einen höheren Wert.
Hab lange gesucht und endlich gefunden. Was empfiehlst Du hier für einen Wert? Reichen die obligatorischen 300dpi oder sollte man bei solch kleien Strukturen eher auf 600dpi evtl. gar 1200dpi gehen?

Gruss
FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#93201] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
25. Jun 2004, 23:39
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #93399
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hi,

die Rastereffekt-Einstellung ändert nachträglich nur Effekte nicht aber Filter. Du ersparst dir für spätere Aktualisierungen eine menge Arbeit, denn du nicht den Filter, sondern den Effekt einsetzt. Den kannst du dann auch immer in der Aussehenpalette bearbeiten. Je nach Ausgabeziel müssten 300 dpi voll ausreichen, 150 dpi sind bei weichen Objekten auch noch zu vertreten.

Wolfgang
als Antwort auf: [#93201] Top
 
FSt  M 
Beiträge: 1946
26. Jun 2004, 11:11
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #93416
Bewertung:
(2757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schlagschatten wie im Photoshop


Hallo Wolfgang

Danke vielmals. Das der Schlagschatten auch bei den Effekten eingebaut ist und nicht nur bei den Filternm hab ich nicht gewusst. So lernt man halt immer mal wieder was. UNd dafür sind ja auch solche Foren.

Deshalb mal einen GROSSEN DANK an alle Forumsteilnehmer, seien es Initiatoren, Moderatoren, Partizipatoren oder einfach "nur" User...

Gruss
FSt


******************
http://www.wpms.ch
******************
als Antwort auf: [#93201] Top
 
X