hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

gerrie25
Beiträge: 112
26. Jul 2003, 01:38
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(415 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schmuckfarben bei PDF-Import


Hallo,
Bei QuarkXpress 5.0 werden bei einem PDF-Import keine Schmuckfarben angezeigt. Wenn ich dieselbe Datei als EPS importiere, werden die Schmuckfarben automatisch in XPress erzeugt. Gibt es da irgendwelche Programmeinstellungen oder ist das ein Programmfehler?
Gruß Gerrie
Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
26. Jul 2003, 09:00
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #45065
Bewertung:
(415 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schmuckfarben bei PDF-Import


Gerrie,

der PDF-Importfilter von QuarkXpress bis einschließlich Version 5.0x ist nicht in der Lage im PDF enthaltene Sonderfarben korrekt zu übernehmen. Wenn diese Sonderfarbe aus dem PDF auf Basis eines PostScript Level 2 "Separation" Farbraums definiert ist, dann ist sie zwar intern noch existent (und könnte somit theoretisch per in-RIP Separation ausgegeben werden), taucht aber nicht in der Farbpalette auf. Falls jedoch ein PostScript 3 Farbraum wie "DeviceN" zum Einsatz kam, dann geht diese komplett verloren, weil der Importfilter die importierte PDF-Datei intern in ein PostScript Level 2 EPS wandelt.
Aus diesen Gründen sollten Sie auf den PDF-Import verzichten und stattdessen die PDF-Datei aus Acrobat 4.0.5 oder neuer als EPS exportieren/speichern. Hier ist wiederum der PostScript-Level entscheidend. Weitgehend verlustfrei ist natürlich nur PostScript 3. Per QuarkXPress-eigener Farbseparation ist jedoch nur ein PostScript Level 1 EPS korrekt separierbar. Und der dritte und letzte wichtige Einflußfaktor ist der PostScript Level Ihres Ausgabegeräts.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#45061] Top