hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

PlugIns, XTensions und Knowhow: Publishing-Worker.com

Anonym
Beiträge: 22827
28. Jan 2003, 10:06
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(2861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibstellen


Hallo Forum,
wie kann ich erreichen, dass beim Ausfüllen eines Formularfeldes Schreibstellen mit gleichmäßigem Abstand erzwungen werden.
Siehe Bankformulare mit einer Schreibstelleneinteilung in die in jedes Fächchen ein Buchstabe eingetragen wird.
Vielen Dank im voraus. Top
 
X
kurt
Beiträge: 149
28. Jan 2003, 14:15
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #22808
Bewertung:
(2861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibstellen


Das kannst Du mithilfe von pdfmarks machen. Eine gute Einführung findest Du hier:

http://www.pdflib.com/pdfmark/index.html

Kurt Gold
als Antwort auf: [#22750] Top
 
we*ge
Beiträge: 106
28. Jan 2003, 19:01
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #22888
Bewertung:
(2861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibstellen


Hallo Kurt, inzwischen hab ich mich hier angemeldet.
Vielen Dank für Deinen Rat.
Ich denke, dass ich mich in meiner Anfrage ungenau ausgedrückt habe.
Mein Problem ist wahrscheinlich eher mit Javascript denn mit PDF-marks zu lösen.
Marks kommen meines Erachtens schon vor der Erstellung des PDF (Layout-Programm) zum Einsatz.
Dass sie beim Distillieren ihre Befehle in die Datei übertragen.
Ich habe aber schon fertige PDF-Formulare, die ich mit Feldern zu versehen habe.
Dabei handelt es sich um Felder, in die zum Beispiel eine Kontonummer einzutragen ist.
Diese Schreibzeilen sind auf diesen Bankformularen mit den Kästchen für jede einzelne Ziffer (Buchstabe) vorgedruckt.
Jetzt soll sich meine Schrift (Kontonummer) in diesen Kästchen zentrieren.
Das ganze muss aber mit einem einzigen Feld abgedeckt werden.
Nicht so, dass in jeder Schreibstelle ein einzelnes Feld gezogen werden soll.
Ein Beispiel vielleicht hier:

http://www.formblitz.de/...&type=1&.pdf

Vielen Dank nochmal für Deine Mühe.
Vielleicht klappt's doch noch mit meinem Problem.
als Antwort auf: [#22750] Top
 
kurt
Beiträge: 149
29. Jan 2003, 16:56
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #23057
Bewertung:
(2861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibstellen


Vielleicht gehts auch mit Javascript, allerdings kenne ich dafür keine Lösung.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#22750] Top
 
Markus Walker  M 
Beiträge: 494
30. Jan 2003, 08:19
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #23139
Bewertung:
(2861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibstellen


Mit JavaScript hat man keinen Zugriff auf den entsprechenden Parameter. Der Erste Tipp mit den pdfmarks führt zum Ergebnis, wenn er mit den Angaben der PDF Reference kombiniert wird. Mit dem Tc Operator kann man den Raum zwischen den Chraktern steuern.
http://partners.adobe.com/...ference.pdf#page=322
als Antwort auf: [#22750]
(Dieser Beitrag wurde von Markus Walker am 30. Jan 2003, 08:22 geändert)
Top
 
erich.vogt  M 
Beiträge: 460
1. Feb 2003, 23:28
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #23493
Bewertung:
(2861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibstellen


Hallo

das Problem wurde auch schon von Jan Hillmer, von formatix.de gelöst.

http://www.formatix.de/...ff/runningletter.pdf

er stellt dieses PDF offen zur verfügung so das man die benötigten Daten und angaben herausholen kann.

Das ist wahrscheinlich der schnellste Weg. Ansonsten hilft Dir sicher auch Jan direkt gerne weiter.
________________________________________
Vogt Solutions
Erich Vogt

mailto:erich.vogt@vogtsolutions.com
http://www.vogtsolutions.com
als Antwort auf: [#22750] Top
 
we*ge
Beiträge: 106
2. Feb 2003, 10:12
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #23497
Bewertung:
(2861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibstellen


Hallo an alle.
Vielen Dank für eure Tipps und eure Mühe.
Es ist doch so, dass mein Problem nur mit PDF-Marks gelöst werden kann.
Ich bin momentan dabei, die Datei von Jan Hillmer zu studieren.
Wenn ich den Quelltext in Word öffne, lässt er sich bearbeiten.
Wenn ich die Datei anschließend abspeicher, ist sie leider in Acrobat nicht mehr zu öffnen.
Nochmal herzlichen Dank an alle.
Werner
als Antwort auf: [#22750]
(Dieser Beitrag wurde von we*ge am 3. Feb 2003, 07:56 geändert)
Top
 
X