hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

Nice S
Beiträge: 215
4. Dez 2003, 13:29
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


Hallo!
bisher habe ich immer die Schreibweise "e-mail" bevorzugt. Ich finde es korrekt, da es ja nun mal aus dem englischen kommt. Immer mehr Kunden wünschen aber die Schreibweise: "E-Mail" - eingedeutscht eben. Wie handhabt ihr das?

viele Grüße
Nicole Top
 
X
donkey shot
Beiträge: 1416
4. Dez 2003, 14:18
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #61252
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


Ich schreibe am liebsten "eMail".

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#61237] Top
 
U_Kohnle
Beiträge: 421
4. Dez 2003, 15:19
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #61263
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


Hallo Nicole,

der Du-Den meint E-Mail

gruss

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de
als Antwort auf: [#61237] Top
 
Nice S
Beiträge: 215
4. Dez 2003, 18:42
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #61290
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


Stimmt, der Duden sagt E-Mail - mir sträuben sich da aber irgendwie die Nackenhaare. ;)
Das ist doch weder Deutsch noch Englisch. Mail ist ja nach wie vor ein englisches Wort und müßte somit meiner Meinung nach klein geschrieben werden. Oder ist das tatsächlich schon so eingedeutscht? Bin gespannt, was es dazu noch für Meinungen gibt.

viele Grüße
Nicole
als Antwort auf: [#61237] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
5. Dez 2003, 08:39
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #61317
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


Die denglische schreibweise "E-Mail" gefällt mir optisch besser.


p.S.
Ich hatte vor ein paar Monaten eine kleine Broschüre gemacht.
Der Auftraggeber bestand auf "Emil". :-)
als Antwort auf: [#61237] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
5. Dez 2003, 12:48
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #61357
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


also ich finde, dass es auf jeden fall zwei total falsche schreibweisen für dieses wort gibt:
1. eMail
2. Email

ersters ist _vollkommen unmöglich_, da es wohl in keiner einzigen sprache wörter gibt, die mittendrin grossbuchstaben enthalten.
zweiteres hat mit elektronischer post überhaupt nichts zu tun, sondern stellt glasiertes porzellan (o.ä.) dar.

die duden-schreibweise, die ich in deutschen texten auch für die einzig richtige variante halte, macht deutsch-grammatikalisch total sinn. eingedeutscht ist das wort ja (oder sagt irgend jemand im ernst "ich habe elektronische post erhalten"?)...

eine weitere überlegung: würde man in einem _deutschen_ text plötzlich ein englisch geschriebenes "e-mail" einfliessen lassen, dann ça serait, wie wenn ich plötzlich mitten dans une phrase por ejemplo des mots français o espagñol einfliessen lassen würde...

gruss. :-)
gremlin
als Antwort auf: [#61237] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
5. Dez 2003, 13:29
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #61362
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


>> da es wohl in keiner einzigen sprache wörter gibt, die mittendrin grossbuchstaben enthalten.

Doch. In vielen Progammiersprachen ist das üblich. ;)

"Email" ist wirklich bescheuert und außerdem anders belegt. Ich habe neulich in einem Antiquariat einen Bildband mit dem Titel "Die byzanthinesche Emailkunst" gesehen und mich zunächst darüber gewundert, daß die Byzanthiner schon so fortschrittlich waren.

In Texten würde ich auch die Schreibweise des Dudens bevorzugen. Wenn es nicht so drauf ankommt, zB in Mails, schreibe ich meistens "eMail". Ich hasse nämlich Bindestriche, auch wenn es im englischen auch "e-mail" geschrieben wird. Aber dann schreibe ich auch schon mal "fon" und "fax", was ich natürlich in Texten nie machen würde.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#61237] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
6. Dez 2003, 13:11
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #61429
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


Ich verwende auch immer "eMail", weil ich es am schönsten finde. Ich glaube auch, es ist am leichtesten lesbar. Ich verstehe es weniger als reguläre deutsche Wortbildung, mehr als graphisches Gebilde aus dem Adjektiv "electronic" und dem Substantiv "Mail", das rein graphisch zur Ligatur "eMail" zusammengezogen ist"

Email ist auch ok. Die Verwechslung mit Email (zB Emailbadewanne) ist ja nicht mehr sehr groß.

Übrigens:
1. Majuskel im Inlaut von Wörtern gibt es in anderen Sprachen sehr wohl, zB sehr häufig in den keltischen Sprachen.
2. Jedes Wort - egal woher -, das man in einen deutschen Satz einbaut und das man nicht zitiert (also nicht metasprachlich gebraucht) ist ein deutsches Wort. Es folgt ja auch der deutschen Betonungsregel.
als Antwort auf: [#61237] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
7. Dez 2003, 09:49
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #61464
Bewertung:
(1880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise e-mail


Hallo,

die Schreibweise mit dem kleinen vorangestellten e ist doch ein Relikt aus der New Economy Zeit. Hier wurden ganze Produktreihen entwickelt, die mit e begonnen haben. Dazu fabulierten ganze Marketing-Abteilungen eine unglaubliche Fülle an Begriffen mit e. eBusiness, eMarket, eNews, e...
Danach kam mit dem iMac die i-Welle, die leider noch nicht ausgelaufen ist.
Abgesehen von der orthografisch korrekten Schreibweise würde ich das kleine e durchaus verwenden, bei der Adresse selbst würde ich je nach Schreibweise und auch Layout (Bindestriche reißen nun einmal optisch immer alles auseinander) E-Mail bevorzugen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Grueder Design & Training
als Antwort auf: [#61237] Top
 
X