hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

« « 1 2 » »  
fraueli
Beiträge: 20
14. Jul 2003, 13:48
Beitrag #1 von 17
Bewertung:
(12407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Hallo zusammen!

Welches/welche ist die korrekte Schreibweise von deutschen Telefonnummern?
Was hat es auf sich, wenn die hintersten 2-3 Ziffern mit Divis abgetrennt sind? Ist das nur für die bessere Lesbarkeit? Oder hat es eine andere Bedeutung?

0521 783-8252
+49 521 783-8252 (Ist mir klar wegen der Landesvorwahl, aber stimmt es so?)
0511 4818628
03641 358394
030 839908-48


Ich frage, weil ich für einen Kunden diverse Sorten Visitenkarten angleichen muss, und es gibt x-beliebige Varianten der Tel.-Nummern, die ich alle einheitlich halten möchte.

Gruss von einer Schweizerin, die selten nach Deutschland telefoniert. Top
 
X
donkey shot
Beiträge: 1416
14. Jul 2003, 15:42
Beitrag #2 von 17
Beitrag ID: #43626
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Telefonnummern werden immer von hinten in Zweiergruppen gegliedert:

(0 11 22) 3 44 55
0 11 22 / 3 44 55


Dabei wird nicht ein ganzes Leerzeichen verwendet, sondern etwas weniger.

Laut Duden schreibt man die Ortsnetzkennzahl in Klammern davor, ich verwende jedoch meistens einen Schrägstrich, u.a. da oft bei internationalen Telefonnummern die Null der Ländervorwahl in Klammern geschrieben wird.

+49 (0) 11 22 / 3 44 55

Eine persönliche Durchwahl trennt man mit einem Bindestrich ab.

(0 11 22) 3 44 55 - 66

Da das ganze der besseren Lesbarkeit dienen soll, würde ich auch ausnahmen machen. Z.B. eine Telefonnummer wie 333777 würde ich nicht 33 37 77, wie es richtig wäre gliedern, sondern 333 777. Das kann sich jeder besser merken.

Bei besonders extravagant gesetzten Visitenkarten habe ich auch schon Sachen wie

[0 11 22] 33 44 55
0 11 22 | 33 44 55
0 11 22 · 33 44 55
0 11 22 . 33 44 55

gesehen. Offiziell ist das falsch aber, naja... Die ersten beiden Varianten empfände ich nicht als störend, bei den beiden letzteren fiele es mir schwer, sie als Telefonnummern zu identifizieren und das wäre ja schließlich der Sinn der Sache.

Das ganze bezieht sich auf Deutschland. Wie das in anderen Ländern gehandhabt wird, weiß ich nicht.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5110
14. Jul 2003, 16:47
Beitrag #3 von 17
Beitrag ID: #43642
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Ja schade, Christof, aber da muss ich leider widersprechen. Nach der DIN 5008 (Deutsche Industrie Norm) werden Telefonnummern wie folgt gegliedert:

Einzelanschluss ohne Durchwahl:
0711 1234567
0160 9236584

Durchwahlanschluss:
0711 4357-0
0711 4357-233

International:
+49 711 4357-233

Grüßle aus dem Telefonbuchverlag,
Jens

PS: Ich mag die Internationalisierung dieser DIN-Norm überhaupt nicht, da ich sie für unleserlich halte. Daher ist mein persönlicher Favorit Christofs allererste Version mit Klammern.
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Nice S
Beiträge: 215
14. Jul 2003, 19:52
Beitrag #4 von 17
Beitrag ID: #43675
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Hallo!
hier noch ein paar Infos zur Ergänzung:

Quelle/Zitat: http://www.typografie.info/...l/article.php?sid=66

Telefonnummern werden stets in Zweierschritten von rechts getrennt. Die Teilung beginnt dabei bei der Vorwahl erneut.
Die Einklammerung der Vorwahl ist dabei einem Schrägstrich als Trennung vorzuziehen, da der Schrägstrich typografisch einen anderen Sinn verfolgt.
Nach der neuen DIN-Norm entfällt nicht nur die Gliederung in Zweierblöcken, auch auf die Klammern bei der Vorwahl wird verzichtet. Stattdessen wird »funktionsbezogen« mit Hilfe von Leerzeichen gegliedert. Leerzeichen werden zum Beispiel zwischen Vorwahl (bzw. Netzkennzahl) und Rufnummer gesetzt. Lediglich bei der Durchwahl hat sich nichts geändert. Sie wird wie gewohnt mit Bindestrich angeschlossen: 0621 4391-0
Bei Servicerufnummern wird die Nummer des Anbieters (z.B. 0190) von der Ziffer für die Gebührenzählung mit einer Leertaste getrennt. Damit lässt sich schneller erkennen, wie teuer das Gespräch ist.
als Antwort auf: [#43607] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
14. Jul 2003, 22:57
Beitrag #5 von 17
Beitrag ID: #43684
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


>> Ja schade, Christof, aber da muss ich leider widersprechen....

Mein Duden ist genauso alt wie ich. ;)

Ich meine auch, das eine DIN-Norm (vor allem, wenn sie völlig unsinnig ist) zwar in Telefonbüchern wohl eingehalten werden muß. Aber ich würde jederzeit die Fahne hochhalten für eine lesbare Typographie. Bei Visitenkarten und Briefbögen würde (und werde) ich die "altmodische" Methode immer bevorzugen.

Die DIN-Norm ist gestalterisch sowieso oft ein Hindernis. Gerade wenn ich an Papierformate denke... Ich bin froh, daß nicht alle Bücher, die ich besitze in DIN-Formaten vorliegen.

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#43607]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 21. Jul 2004, 18:58 geändert)
Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5110
15. Jul 2003, 08:31
Beitrag #6 von 17
Beitrag ID: #43706
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Moin Christof,

da gebe ich Dir recht. Diese Internationalisierung ist mit Sicherheit keine Verbesserung und findet bei uns deshalb auch keinen Einzug in unsere Telefonbücher.

Grüßle,
Jens
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Doc.T
Beiträge: 135
15. Jul 2003, 09:43
Beitrag #7 von 17
Beitrag ID: #43722
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Hallo zusammen,
welcher Gestalter hält sich an solche DIN-Normen, vor allem wenn sie so sinnlos sind wie diese? Gerade für Telefonbücher finde ich das unmöglich, macht das ganze wohl noch viel schwieriger lesbar wie es ohnehin schon ist. Finde Christof hat völlig recht.

Gruß Tim
--------------------------------
http://www.engelarts.de
als Antwort auf: [#43607] Top
 
fraueli
Beiträge: 20
15. Jul 2003, 13:08
Beitrag #8 von 17
Beitrag ID: #43794
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Vielen herzlichen Dank an euch!

Werde sicher eine gute Regelung finden.

gruess fraueli
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Gast_421
Beiträge: 499
15. Jul 2003, 17:52
Beitrag #9 von 17
Beitrag ID: #43870
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


he, also als member of istd hab ich da a no a wörtchen mitzureden ;-)

bei zahlen, die aus mehr als vier ziffern bestehen, werden die jeweils letzten drei stellen abgetrennt. der zwischenraum beträgt dabei ein achtelgeviert. die trennung kann auch durch einen punkt erfolgen.
300
3000
30 000
30.000

bei telefonnummern gilt die regelung, dasz bei mehr als drei ziffern, die jeweils letzten zwei abgetrennt werden (bei vohwahlen ebenso)
71 02
712 97 38
026 38

die vorwahlnummerntrenung erfolgt durch klammern oder durch den scraegstrich. beim schrägstrich ist ein achtelgeviert davor und danach aus gründen der besseren lesbarkeit angeraten.

(026 38) 71 02
026 38/ 71 02

nebenstellen werden durch einen divis (ohne abstand) getrenntg,
71 02-29

also ich würd so machen
+43 (0) 22 52/ 895 34-12
oder halt so
(+43) 022 52/ 895 34-12
oder längere nummer
+43 (0) 699/ 1058 09 59

geviert: masz, welches der höhe des schriftkegels entspricht.
schriftkegel ist aus guten alten zeiten und die groesze der bleiletter.
divis: oder trennstrich, hat etwa eine länge eines virtelgevierts.

so habs i halt glern....
als Antwort auf: [#43607] Top
 
broesel
Beiträge: 405
16. Jul 2003, 12:15
Beitrag #10 von 17
Beitrag ID: #43949
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Hallo Leute,

mal was ganz anderes. Was macht ihr mit eueren ganzen Regeln, wenn die Datenbanken diese ganzen Sonderzeichen wie Klammer, Schrägstrich oder Bindestrich nicht schlucken, weil ein Verbindungsaufbau durch die Sonderzeichen unmöglich wird, man aber trotzdem auf die Übersichtlichkeit angewiesen ist?

Gruß
___Jojo___
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Petra Rudolph p
Beiträge: 1554
16. Jul 2003, 14:45
Beitrag #11 von 17
Beitrag ID: #43982
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


> Was macht ihr mit eueren ganzen Regeln, wenn die Datenbanken diese ganzen Sonderzeichen wie Klammer, Schrägstrich oder Bindestrich nicht schlucken, weil ein Verbindungsaufbau durch die Sonderzeichen unmöglich wird, man aber trotzdem auf die Übersichtlichkeit angewiesen ist?

Da Klammern und Co. in diesem Zusammenhang als Formatierung dienen haben sie in der Datenbank auch nix verloren. Man kann doch die Formatierung beim Aufrufen der Daten zuweisen.
Oder verstehe ich dich falsch?

Gruß Petra

http://www.webministration.de
http://www.quicktoweb.de
als Antwort auf: [#43607] Top
 
broesel
Beiträge: 405
16. Jul 2003, 14:56
Beitrag #12 von 17
Beitrag ID: #43983
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


hallo petra,

nun gut, wenn das kein problem ist. ich habe aber mit der zeit feststellen müssen, daß das kapitel formate in datenbanken nicht immer so glatt läuft wie man es sich wünscht.

gruß
___Jojo___
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Petra Rudolph p
Beiträge: 1554
17. Jul 2003, 12:09
Beitrag #13 von 17
Beitrag ID: #44073
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Man läßt ja nicht die DB die Daten formatieren, sondern z.B. php beim Auslesen der Abfrageergebnisse...

Gruß Petra

http://www.webministration.de
http://www.quicktoweb.de
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Ani
Beiträge: 16
24. Jul 2003, 01:35
Beitrag #14 von 17
Beitrag ID: #44770
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Hallo zusammen! Als Sprachwissenschaftler möchte ich hier mal etwas über sogenannte Normen sagen. Ich meine hier den Duden, aber das gilt auch für DIN/ISO-Normen. Niemand sollte sich an solche Vorschriften halten. Abgesehen davon, daß Sprache (und auch Typographie) "vorstaatlich" ist und der Staat daher bei solchen Dingen seine ziemlich unqualifizierte Klappe zu halten hat, werden solche Normen meist von recht zweifelhaften Typen aufgestellt. Wenn man sich lange mit Sprache oder Typographie beschäftigt hat, sind doch die eigenen Erfahrungen viel besser als solche Vorschriften, deren Legitimation ein Witz ist.
als Antwort auf: [#43607] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
24. Jul 2003, 07:54
Beitrag #15 von 17
Beitrag ID: #44776
Bewertung:
(12406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schreibweise von Telefon-/Faxnummern in Deutschland


Hallo Sprachwissenschaftler,

kannst Du Dich identifizieren?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#43607] Top
 
« « 1 2 » »  
X