hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
29. Jul 2003, 00:34
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schrift teilweise zu fett bei Ausgabe


Hallo zusammen,

bei der Ausgabe eines inDesign Dokumentes, sind Schriftelemente zu fett, wenn ein Bildrahmen den Textrahmen überlagert. Der Fehler sieht also so aus wie "zuviel überfüllt", wobei der Text (nach ID2.02UD) tatsächlich schwarz überdruckend ist. Der Umweg über PSLevel2-Datei und Distiller hat nicht geholfen - Die Vektorisierung der Schrift erschreckenderweise auch nicht :-(

Ist jemandem der Fehler bekannt?

Sysconfig: MacOS10.2.6, ID2.02, Distiller5.05, PSLevel2 Brisque

gruesse Theo Top
 
X
Celly
Beiträge: 69
29. Jul 2003, 06:53
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #45368
Bewertung:
(1110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schrift teilweise zu fett bei Ausgabe


Der Textrahmen wird vermutlich von einem transparenten Objekt überlagert. Falls dem so ist: Zu diesem Thema finden Sie hier haufenweise Postings.

Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#45361] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3887
29. Jul 2003, 10:59
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #45392
Bewertung:
(1110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schrift teilweise zu fett bei Ausgabe


Hallo Theo!

Ergänzend zu meinem Vor-Poster: Bei welcher Art von Ausgabe sieht denn die Schrift zu fett aus? Als PDF in Acrobat? Dann zoome mal einfach rein und schau noch mal.

Da die Schrift durch Zeichenwege gebildet wird, greift das Hinting und Glätten von Schrift (je nach Voreinstellung und Acrobat-Version) nicht mehr. Die Ausgabe auf Film oder Druckplatte in hoher Auflösung könnte aber korrekt sein.

Was ist bei einem Ausdruck auf Papier mit 600 oder 1200 dpi zu sehen?

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#45361] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
29. Jul 2003, 11:33
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #45399
Bewertung:
(1110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schrift teilweise zu fett bei Ausgabe


Die Bildschirmdarstellung ist sogar OK.
Die Ausgabe erfolgt sowohl direkt auf Rip oder CLC, als auch schreiben einer PSL2 Datei + Distiller5.05.
Auffällig in der PDF-Datei ist, dass der eigentliche Text an den fehlerhaften Stellen - also immer da wo die Rahmen sich überschneiden - nicht mehr als Text greifbar ist, sondern nur noch in Pfaden vorliegt !?!
Nimmt ID2.02 dort eine Vektorisierung vor um evtle Transparenzen zu ermöglichen ???

Theo
als Antwort auf: [#45361] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
29. Jul 2003, 12:55
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #45417
Bewertung:
(1110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schrift teilweise zu fett bei Ausgabe


Ja, wenn Transparenz reduziert wird, wird Text (wie Uwe ja schon schreibt) zu Pfaden konvertiert. Wenn das Ausgabegerät nicht eine zu kleine Auflösung hat, dann sollte kein grosser Unterschied innerhalb der Schrift erkennbar sein. Ansonsten könnte im Transparenzreduzierungsformat vorgegeben werden, dass sämtlicher Text auf der Seite zu Pfaden konvertiert wird - dann würde er wieder einheitlich aussehen. Aber die Dateigrösse nimmt so auch zu.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.media-college.ch
als Antwort auf: [#45361] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
29. Jul 2003, 12:55
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #45420
Bewertung:
(1110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schrift teilweise zu fett bei Ausgabe


Ja, das hört sich sehr typisch danach an. Wenn die Seite Transparenzdaten enthält, dann müsste sie in der Seitenpalette von InDesign kariert dargestellt sein. Auf diese Weise lässt sich schnell erkennen, ob eine solche Umrechnung von Text stattfindet bzw. stattfinden kann.

In welcher Reihenfolge liegen denn die Rahmen über- bzw. untereinander? Hast Du schon einmal ausprobiert, den Textrahmen ganz nach oben zu stellen?

Grüßle,
Jens
als Antwort auf: [#45361] Top
 
X