hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
14. Mai 2004, 17:09
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Hallo,

habe von einem Kunden ein PDF bekommen, welches Schriften enthält, die nicht eingebettet sind. In der Bildschirmansicht von Acrobat sieht es durch die Fontersetzung (durch Adobe Sans MM) einigermaßen ok aus. Da der Anspruch auf Vereinszeitungsniveau ist, wäre das für mich und den Kunden ok.

Wenn ich das PDF aber durch Prinergy schicke, welcher ja die Adobe Sans MM nicht kennt, dann wird der Text zu Courier gewandelt - bei der Ausgabe. Ich habe selbstverständlich den Abbruch bei fehlenden Fonts AUSgeklickt und eine Emulation versucht.

Gibt es nun eine Möglichkeit die simulierte Schrift schon in Acrobat (also vor dem Refinen in Prinergy) in Pfade umzuwandeln? In Pitstop habe ich dazu nichts gefunden. Die simulierte Schrift als Pfade wäre immer noch besser als die Courier.

P.S.:
Fontersetzung funktioniert leider nicht, da Originalschrift nicht vorhanden und vom Kunden auch nicht besorgt werden kann (es ist ein Chaot). Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
14. Mai 2004, 17:17
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #85605
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Mir ist keine Software bekannt, die dies könnte.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn
als Antwort auf: [#85602] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
15. Mai 2004, 12:27
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #85686
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Hi,

was passiert denn wenn man von der PDF wieder eine Postscript-Datei druckt? Da müsste die Schrift doch dann drin sein, oder?

Wolfgang
als Antwort auf: [#85602] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17427
15. Mai 2004, 16:00
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #85727
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Hallo,

Oder per Pitstop die Schrift global im Dokument gegen die MM ersetzt?
Dann sollte sie beim drucken ja mitgeschickt werden.

@ Wolfgang: ich vermute mal das das nicht funktioniert, da die Sans MM ja nur temporär am Bildschirm verwendet wird, gedruckt wird in der Hoffnung das die korrekte Schrift im weiteren Verlauf doch noch auftaucht, wahrscheinlich wieder mit der Auszeichnung der Originalschrift.

Wenn nicht, wäre es ja auch möglich die Sans MM aufs Rip zu laden, oider geht sowas mit MM Schriften nicht?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#85602]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 15. Mai 2004, 16:03 geändert)
Top
 
wolfgarn
Beiträge: 8
30. Mai 2004, 22:49
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #88092
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Hallo anonymer Poster,

es gibt tatsächlich ein Programm, das in der Lage ist,
auch die durch AdobeMM simulierte Schrift in der PDF in Pfade umzuwandeln. Hat mir in ähnlich gelagerten Fällen schon häufig
aus der Bredouille geholfen: PStill von Frank M. Siegert. Nähere Infos und Download unter http://www.pstill.com

Wolfgang
als Antwort auf: [#85602] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
16. Jun 2004, 21:38
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #91419
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


was verwendet man, um aus einem pdf ein hochaufloesendes tiff zu generieren?
nur photoshop, oder gibts da auch ein stand-allone programm?

danke,
wiso
als Antwort auf: [#85602] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
16. Jun 2004, 21:38
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #91420
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


was verwendet man, um aus einem pdf ein hochaufloesendes tiff zu generieren?
nur photoshop, oder gibts da auch ein stand-allone programm?

danke,
wiso
als Antwort auf: [#85602]
(Dieser Beitrag wurde von wiso am 16. Jun 2004, 21:41 geändert)
Top
 
wolfgarn
Beiträge: 8
17. Jun 2004, 00:02
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #91445
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Hallo wiso,
den Grund für Deine Frage verstehe ich nicht. Warum möchtest Du aus einer PDF ein "hochauflösendes" TIFF generieren. Willst Du RGB-Daten erhalten?, oder???

Gruß
Wolfgang
als Antwort auf: [#85602] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
17. Jun 2004, 11:15
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #91513
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


hallo wolfgang,
nein, das hat nix mit rgb zu tun. sondern um manche "ausgabeprobleme" zu umgehen. wie fehlende schriften. oder anderes das den workflow behindert...
gruss,
wiso
als Antwort auf: [#85602] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Jun 2004, 11:57
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #91530
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Ein gaaaanz ausgezeichnetes Programm für diese Zwecke ist
GPStill !!!
Ist ein shareware Programm welches z.B. die in PDFs enthaltenen Schriften perfekt in Kurven wandelt.
Und kostet nur ca. 35 EUR.
Gruss
Bennie
als Antwort auf: [#85602] Top
 
wolfgarn
Beiträge: 8
17. Jun 2004, 23:49
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #91722
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Hallo wiso,
natürlich gibt es Möglichkeiten und Programme zuhauf, um eine PDF-Datei als Bitmap auszugeben - zum Beispiel kann der Acrobat selbst TIFFs oder JPGs generieren, auch Ghostscript kann dies; weiterhin gibt es etliche andere Programme. Allerdings um Ausgabeprobleme in einem Workflow (ich gehe davon aus, Du meinst die Druckvorstufe) zu umgehen, ist die Umwandlung in Bitmaps völlig ungeeignet. Farbige Bitmaps werden als RGB-Daten ausgegeben, Graustufen benötigen eine hohe Auflösung. Ich denke mal, diese Möglichkeiten sind allenfalls dafür geeignet, eine PDF zur Bildschirmdarstellung zu erzeugen - auf keinen Fall aber für die Druckvorstufe!!!!

Gruß Wolfgang
als Antwort auf: [#85602] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3883
18. Jun 2004, 00:02
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #91723
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


Hallo, Wolfgang!

Solange es sich um 4c-Daten als Ausgangsbasis handelt, darf durchaus bei unüberwindlichen Schwierigkeiten schon mal auf die Renderfähigkeit eines PhotoShop 7 oder CS zurückgegeriffen werden. Man muß natürlich wissen, was man tut. Z.B. ist es nicht ungefährlich die Vektorglättung beim Rendern einzuschalten. Rendert man hochauflösend genug, sagen wir mal 1200 dpi, dann ist das Ergebnis ohne Glättung ziemlich optimal. Ob man so hochauflösend rendern will, hängt immer davon ab, ob kleine Schriftelemente oder dünnen Linien perfekt kommen sollen.

Überdruckende Elemente in 4c werden von PhotoShop 7 oder CS korrekt dargestellt. Sonderfarben werden nach 4c gemappt und verlieren ihre Überdruckung (soweit vorher vorhanden).

Die besten Ergebnisse erzielt man übrigens beim Rendern mit dem PDF-Format, beim EPS-Format gibt sich PhotoShop schon mal recht wählerisch und quittiert das Renderanliegen ab und an mit einer Fehlermeldung, die besagt, daß der Parser den Daten nicht gewachsen ist.

Durch das Rendern von vorseparierten PDF-Dateien in PhotoShop können sogar Farbcomposite-Daten hergestellt werden (zur Not!).

Mit freundlichen Grüßen,

Uwe Laubender

The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de
als Antwort auf: [#85602] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
18. Jun 2004, 18:20
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #91934
Bewertung:
(2220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriften im PDF in Pfade wandeln möglich ?


hallo wolfgang& hr. laubeneder,

ja, es gibt bei mir immer mal wieder das eine oder andere pdf dass ich bekomme und das dann "mucken" macht.
sei es, das es beim einbauen in x-press oder beim erneuten destillieren oder sonstwo nicht funktioniert.
und ich will da jetzt gar nicht die basisprobleme die dieses pdf hat besprechen - da gibt es auch noch genug andere forenstränge hier.
sondern, wenns schnell gehen muss, funktioniert dann oft eine umwandlung in tiff.
und unsere druckerei sagte mir eben auch das die auflösung mind. 1000dpi haben soll, wegen feiner schriften und linien.
in acrobat selbst finde ich nirgens eine einstellung für die tiff-auflösung?!
und so verwende ich denn auch ps7 was zwar etwas dauert aber dann scheinbar die beste loesung ist, lr hr. hr. laubeneder.

danke jedenfals,
wiso
als Antwort auf: [#85602] Top
 
X