hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
15. Apr 2004, 16:22
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Hallo zusammen, erst einmal großes Lob an die Forumbetreiber.

Das Schriftproblem bzgl. der Ausgabe beim Druck wurde an dieser Stelle ja schon oft diskutiert.

Mein Problem besteht aber auch darin, dass Schriften wie z.B. die Garamond oder Optima (aus der Uralt-Collektion "Concert") nicht einmal am Bildschirm dargestellt werden - nur wirre Zeichen. Hat jemand von Euch diese Erfahrung auch schon gemacht und evtl. eine Lösung parat? Interessanterweise habe ich es bisher einmal geschafft, mit dieser Garamond zu arbeiten - aber: nach dem Speichern und Wiederöffnen des Dokuments konnte ich die Darstellung natürlich vergessen. Auch sehr ominös ist, dass dieses Problem bei verschiedenen Schriftschnitten (bzgl. Garamond) nicht konsequent auftritt.

Grundsätzlich arbeite ich in Verbindung mit Suitcase X1 (neueste Version) und Mac OS Panther 10.3.3.

Ich habe auch schon versucht die Schriften über die Apple Schriftensammlung zu aktivieren - auch dies brachte keine Lösung.

Würde mich riesig freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Top
 
X
Stefanie
Beiträge: 3
15. Apr 2004, 16:30
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #80018
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Noch ein Nachtrag (jetzt bin ich auch eingeloggt):

Natürlich habe ich schon versucht, die Schriften über Font Doctor zu reparieren. Dieser hat natürlich keine defekten Schriften erkannt.
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5110
15. Apr 2004, 16:42
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #80021
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Hallo Stefanie,

ich habe dieses Problem (Gott sei Dank) unter OS X 10.3.3 noch nicht gehabt, obwohl ich auch 'ne Menge alter Schriften verwende - allerdings nicht XPress 6.1. Aber ich habe schon ein paar mal davon gehört, dass Schriften, abhängig davon, in welchem Font-Ordner sie liegen, funktionieren oder nicht. In diesem Zusammenhang würde mir zum Beispiel einfallen, dass OS X ja ein Mehrbenutzersystem ist. Wenn die Schrift also im Font-Ordner von Benutzer 1 liegt, dann Benutzer 2 aktiviert wird, die Schriften von Benutzer 1 nicht mehr für das Programm erreichbar sind. Hört sich ein bisschen abwegig an, aber mehr fällt mir gerade nicht mehr ein.

Aber das klingt danach, als könnte der fixe Conny noch etwas dazu sagen. Ich hoffe es zumindest ... Er hat sehr viel Erfahrung gesammelt. (Gell, alter Mann?) ;-)

Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5110
15. Apr 2004, 16:44
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #80024
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Ach ja, Stefanie,

ein Tipp noch. Parallel zu Deinem Posting läuft ein Posting, das wohl dasselbe Problem bearbeitet: http://www.hilfdirselbst.ch/...4&topic_id=16614
Lies Dich mal da durch. Vielleicht findest Du dort auch noch weitere Anregungen.

Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
16. Apr 2004, 00:32
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #80090
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Hi Ihr,

da kann ich nur mit der selben Problemselektierung wie bei anderen Postings antworten. Die Schrift einfach einmal in den Fonts-Ordner des Systems zu packen um herauszufinden ob Suitcase das Problem begünstigt oder nicht. Ich habe leider das Manko, dass bei mir das Problem noch nicht aufgetreten ist, weswegen ich immer noch versuche das Problem mit Eurer Hilfe einzugrenzen.
Sorry, dass ich im Moment noch nicht mehr dazu sagen kann.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Apr 2004, 05:00
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #80093
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Das Problem scheint nichts mit OSX oser Suitcase zu tun zu haben... InDesign und alle andere Programme haben keinerkei Schwierigkeiten damit. Diesmal schiebe ich die Schuld einfach Quark in die Schuhe!
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
16. Apr 2004, 10:51
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #80141
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Hi Anonymus,

wer nicht herausfinden will woran es liegt, wird das Problem nie erlegen. Mehr kann ich zu diesem Posting nicht sagen. Ausserdem Frage ich mich warum ich dann kein Problem mit Schriften habe, denn ich benutze Quark 6.1 auf OS X 10.3.3. Das bedeutet für mich, dass es nicht so pauschal an Quark liegen kann.
In diesem Sinne.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Der Holgi S
Beiträge: 967
16. Apr 2004, 11:23
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #80154
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Auch hier kann ich die Antwort meines Vorredners nur unterstreichen.

Wir sind hier im Forum immer darum bemüht, Eure Probleme - zumindest ansatzweise - zu lösen. Da wir aber nicht bei Euch vor Ort sind und auch Eure Probleme nicht immer so erleben, haben oder nachvollziehen können, ist es nur fair, wenn Ihr unsere Zeit damit vergütet Eure Zeit einzusetzen.

Ein Test, bestimmte Fonts in einen bestimmten Ordner zu legen und damit bestimmte Variablen auszuschalten ist ja nun nicht sooo aufwändig. Und wenn Ihr das Ergebnis eines solchen Test hier wieder postet, dann hilft das ALLEN hier weiter.

Und ich erinnere mich gerne an eine Zeit, in der es hunderte von TrueTypes gab, die in Word und Corel überhaupt keine Probleme machten, die aber nicht in Quark zu laden waren... Und damals sollte auch immer Quark Schuld gewesen sein. Nur waren die TT so schlecht programmiert, dass eine saubere PS-Ausgabe mit ihnen nie möglich gewesen wäre....

Also sind Vergleiche, wie "... in dem Programm geht es aber doch..." so erst einmal nicht zulässig!

Nicht für ungut und
Viele Grüße
Der Holgi
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Stefanie
Beiträge: 3
22. Apr 2004, 09:13
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #81202
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Also, erstmal dankeschön, dass Ihr Euch meinem Problem angenommen habt.
Ich habe mittlerweile schon die verschiedensten Möglichkeiten probiert, wo ich die Schrift am besten ablege. Das Ergebnis ist bedauerlicherweise immer das gleiche geblieben.

Fazit: Ich lege die Waffen nieder und nutze eine andere (Garamond).

Ach ja, by the way: Wenn ich das Schrift- und Bildproblem (öffnen vorheriger Versionen) außer Acht lasse, finde ich doch, dass Quark mit der Version 6 kein schlechtes Produkt gelungen ist.
als Antwort auf: [#80013] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Apr 2004, 16:47
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #81583
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftproblem XPress 6.1 (Darstellung am Bildschirm)


Also - ersteinmal für alle atm fans - keiner braucht suitcase, am wenigsten unter osx.
Zum Thema: Wo schriften abzulegen sind sollte man sich ein wenig mit der hirachie des betriebssystems auseinander setzen.
Ein heißer tipp: Fontbook/schriftenverwaltung und suitcase zusammen zu benutzen ist murks. Eigentlich funtionier folgender tipp blendend:
Schriften je nach projekt in einen ordner packen (z.b. "kunde_trallala") - da hinein die schriften ordner (allerdings sollten diese dann keine subordner mehr enthalten, sonder nur noch screen und postscript font) und ab damit (als kopie) in den ordner "euer account bzw. heimatverzeichnis"=sogennater USER/library/fonts ... nach getaner arbeit einfach rausnehmen ... und supie. Übrigens gibt es gleich mal mehrer Library-folder im neuen system ... wer meint schriften kreuz und queer im system zu platzieren vermurkst sein system ganz sicher ...

Grüße, und viel erfolg

PS: Quarks PDF output ist murks, die exportoberfläche ist uralt und gibt es als "pdf-import" extention bereits für version 4, nur dass es dort noch mit acrobat zusammenspielte - sauber pdfs gibts halt nur mit acrobat ;-)
als Antwort auf: [#80013] Top
 
X