hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Rolf S
Beiträge: 130
17. Jun 2002, 12:36
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(759 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screen-Shots brauchbar für den Druck machen?


Hallo zusammen!

In unserer Firma bekommen wir ab und zu Aufträge, wo wir Screenshots ins Layout integrieren müssen. gibt es ein Programm oder einen Trick, damit diese Screenshots höher aufgelöst daherkommen, damit man sie zum Druck brauchen kann?

Mit Gruss und Dank!

Rolf Top
 
X
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9227
17. Jun 2002, 14:39
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #5436
Bewertung:
(759 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screen-Shots brauchbar für den Druck machen?


Hi,

Screenshots sind ja immer nur 72dpi, aber wenn Du sie verkleinerst kannst
Du ja die Auflösung wieder hochrechnen ohne Verlust.
Am Mac kannst Du mit den eingebauten Screenshot-Funktionen arbeiten.
Wie die genau angesprochen werden kannst Du im Hilfe-Center des
MacOS nachsehen, habe damit immer gute Erfahrungen gemacht.

Sonst gibt es für den noch SnapzPro von Ambrosia, das hat viele
zusätzliche Funktionen kostet aber dann auch etwas:

http://www.AmbrosiaSW.com/Products/SnapzPro.html

Hoffe das hilft Dir etwas weiter...

Gruß
Dirk
als Antwort auf: [#5424] Top
 
Miro Dietiker
Beiträge: 699
17. Jun 2002, 16:11
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #5448
Bewertung:
(759 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screen-Shots brauchbar für den Druck machen?


Hallo zusammen

Im grunde genommen sollte man wenn immer die Auflösung bei diesen 72dpi oder 96 lassen, und somit einfach die "Bildgrösse" ohne interpolation (Erhöhen der anzahl Bildpunkte/Pixel) verändern.

Kommt man nicht um diese Interpolation herum, ist es empfehlenswert, diese micht bilinear oder bikubisch auszuführen sondern mittels Pixelverdoppelung zu arbeiten, wobei dann aber nur Ganzzahlige Viellfache der Grundgrösse vernünftige Resultate erbringen. Die Bilder kommen dann aber ganz gut. (genau so wie auf dem screen)

Alles weitere zu diesem Thema am besten unter Photoshop diskutieren, denn das wäre ein geeignetes Programm dafür .)

GR: MDi
als Antwort auf: [#5424] Top
 
Rolf S
Beiträge: 130
17. Jun 2002, 16:42
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #5453
Bewertung:
(759 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screen-Shots brauchbar für den Druck machen?


Vielen Dank für eure Tipps! Werde diese ausprobieren! Bis auf weiteres....!

Gruss Rolf
als Antwort auf: [#5424] Top
 
K45Tom S
Beiträge: 238
17. Jun 2002, 20:15
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #5465
Bewertung:
(759 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screen-Shots brauchbar für den Druck machen?


Hallo Rolf,

ergänzend zu den schon geposteten Antworten noch ein Tipp:

zum Umwandeln der Screenshots von RGB zu CMYK erstelle Dir am besten Dein eigenes Separationsprofil mit Schwarzaufbau "Maximum". Unter Photoshop 6.01 geht dies z.B. so: Bearbeiten/Farbeinstellungen - im CMYK-Rollmenü ganz oben "eigenes CMYK" wählen, unter Druckfarbenoptionen als Basis einfach "Eurostandard (coated)" wählen, Separationsart "GCR", Schwarzaufbau "Maximum", Maximum Schwarz "100%", Gesamtfarbauftrag darf hier ruhig auf "300%" bleiben. Ach ja, gleich der erhobene Zeigefinger hinterher, wenn man für die verschiedensten Gegebenheiten verschiedene Profile verwendet, dann lieber zweimal gucken, ob man für den augenblicklichen Auftrag auch das richtige angewählt hat

Das o.g. Separationsergebnis erzielt ein 100% Schwarz und "saubere" Graustufen werden ebenso in den Schwarzkanal "gedrückt". Sollte der beauftragte Dienstleister (Druckerei) leichte Passerprobleme haben, dann "schwimmt" Dir wenigstens nicht der schwarze Text im Screenshot weg.

Gerade wenn mit verschiedenen Profilen in einem Dokument gearbeitet wird, ist allerdings zu beachten, dass später im Belichtungsbüro nicht aus Versehen eine CMYK zu CMYK-Konvertierung stattfindet, dies würde in einigen Fällen wieder dazu führen, daß das gewünschte Schwarz wieder ein CMYK-Mix wäre (sollte der Dienstleister wissen - obwohl meine Erfahrungen mit dem Wissensstand von "Fremd"dienstleistern u.a. mit Farbmanagement z.T. erschreckend sind).

Grüße sendet
als Antwort auf: [#5424] Top
 
X