hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

ToM04
Beiträge: 74
19. Nov 2003, 17:27
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screenshots für Print


Hi Leute,

setz gerade mein erstes Buch. In dem Ding sind einige Screenshots.

Die wurden alle bei einer 1024er Auflösung erstellt.

Wie bereite ich diese am besten für Print auf?
Was ist eine noch akzeptable Ausgabegröße.

ToM Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
19. Nov 2003, 17:50
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #59559
Bewertung:
(1305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screenshots für Print


Hallo Tom

Wir transfomieren sie immer mit einem max. GCR in Photoshop, damit es keine Passerprobleme im Schwarz gibt. Du kannst dies mit einem eigenen CMYK erledigen in den Farbeinstellungen und dann sogar als ICC-Profil abspeichern für spätere Fälle.
Im weitere Workflow solltest Du dann darauf achten, dass kein Resampling stattfindet.


Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Neu: CREATIVE DINNER - Seminare für Kreative in Verbindung mit einem gediegenen Abendessen. 13.1.2004 zu Adobe Creative Suite
http://www.media-college.ch/schulung.php?texts=122
als Antwort auf: [#59555] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17261
19. Nov 2003, 20:22
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #59570
Bewertung:
(1305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screenshots für Print


Hallo Haeme,

Das mit dem Passerproblemen in Schwarz durch maximales GCR ist etwas zwiespältig.
Du gewinnst echten Schwarz Text, der nur aus Schwarz besteht, aber zB. Texte wie hier im Forum, laufen dadurch Gefahr zu blitzen.
Will man auf nummersicher gehen, so füllt man mit den 3 aktivierten Buntkanälen solche Flächen auf denen Schwarz steht mit dem Ton des kompletten Hintergrundes. Dann hat man quasi drucktechnisch hochoffizielles reines, überdruckendes Schwarz.

Ich stelle noch die Auflösung auf 300dpi um (!!Keine Neuberechnung, nur Maßstabsänderung!!), dann hat man ein Gefühl dafür bis zu welcher Größe ein Screenshot prinzipiell hochaufgelöst ist. Der Screenshot eiens kompletten 1024x768er Bildschirms ist dann eben nicht mehr 1024/72*2,54=36,1cm Breit, sondern 1024/300*2,54=8,7cm bei Druckauflösung.
Das ist zwar recht lütt, aber durch die höhere Auflösung ist trotzdem noch jedes Pixel da, das auf dem Schirm auch da war.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#59555]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 10. Mär 2004, 18:13 geändert)
Top
 
Klaus
Beiträge: 252
10. Mär 2004, 14:04
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #74462
Bewertung:
(1305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screenshots für Print


Hallo Thomas, hallo Ulrich

Ich hätte zu diesem leicht ergrauten Beitrag noch eine Frage? :-)
Das mit der Schrift und dem Befüllen der Schriftflächen
mit der Hintergrundfarbe habe ich verstanden!
Wobei es schon schwierig wird, wenn ich eine Bunte Seite habe!

Wie verhält sich das dann mit Bildern in der Webseite?
Was ist gemeint mit:
"Wir transfomieren sie immer mit einem max. GCR in Photoshop"

Danke und schöne
Grüße

Klaus
als Antwort auf: [#59555] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
10. Mär 2004, 20:10
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #74524
Bewertung:
(1305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Screenshots für Print


Hallo Klaus
wenn Du in den Farbeinstellungen von Photoshop 7 auf CMYK> eigenes CMYK gehst, öffnet sich ein Fenster für die CMYK-Einstellungen, wie man es seit version 2.5 (oder noch früher)kennt. Dort stellst Du die Separation auf GCR > Schwarzaufbau Maximum und das Maximalschwarz auf 100%, Gesamtfarbauftrag 350& (coated) und wenn Du bei unterfarbenzugabe noch ca. 20% zugibst, sollte auch das blitzen nicht auftreten.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#59555] Top
 
X