hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

« « 1 2 » »  
Anonym
Beiträge: 22827
15. Jun 2004, 04:57
Beitrag #1 von 17
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Cacks,

in diesem Forum sind ja Leute mit echt Durchblick. Deshalb gleich mal ne Frage: Ich hab' nich viel Ahnung von PDF zur Druckausgabe weil sehr komplex. Hab nur festgestellt, dass ich in 6.0 PDFs erstellen kann, die farbsepariert sind. Und das Tolle: Die berücksichtigen sogar die Überfüllungen. Das hab ich überprüft indem ich eine separierte PDF (hochauflösend) erstellt habe und dann die einzelnen Kanäle in Photoshop "per Hand" in die Farbkanäle kopiert habe. Und siehe da: Alle Überfüllunen wurden berücksichtigt und korrekt umgesetzt, inkl. Passkreuze und sonst was noch dazugehört. Das wäre eigentlich ne gute Lösung für Drückereien, denen man Daten schickt, ohne zu wissen ob die nachgucken ob wirklich alles O.K. ist. Die meisten knallen ja immer nur los, ohne sich Gedanken zu machen. Den schwarzen Peter kriegst du, wenn was schief geht. Aber so kann ich selber überprüfen, ob alles stimmt und habe tatsächlich so den einen oder anderen Fehler entdeckt. So und jetzt die eigentliche Frage: Können die dann auch zuverlässig eine solche separierte PDF auf Filme belichten? Das wäre echt geil.
Wie sagt ihr hier immer:
Gott grüß die Kunst, aber ich grüß auch Gott (i bin halda Franke).
Euer Emanuel Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
15. Jun 2004, 05:39
Beitrag #2 von 17
Beitrag ID: #90966
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1




können die
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
15. Jun 2004, 06:03
Beitrag #3 von 17
Beitrag ID: #90968
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Das war zwar eine kurze aber einfache Antwort. Vielen Dank, wenns stimmt (und davon gehe ich einfach mal aus, denn das spart anderen viel Zeit auf diesen Thread zu antworten). Super. Oder gibt es jemanden der widerspricht? Ich hoffe ehrlich nicht.
Gott liebt die Kunst und ich auch.
Dank diesem Forum
Emanuel aus Nürnberg

als Antwort auf: [#90964] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
15. Jun 2004, 09:04
Beitrag #4 von 17
Beitrag ID: #90992
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Emanuel,

es gibt da meiner Meinung nach schon einige Dinge zu beachten und abzuwägen:
- um vorseparierte PDF-Dateien zu erhalten, müssen Sie die onHost-Separation Ihres Layoutprogramms bemühen. Es ist ein offenes Geheimnis, dass bei Platzierung von EPS-Dateien mit einem PostScript Level größer als 1 und vorallem platzierte PDF-Dateien massive Separationsprobleme in Form falscher Farbauszüge nach sich ziehen können. Aus diesem Grund separieren modern ausgestattete Dienstleister heute lieber per inRIP Separation die nicht nur schneller sondern auch sicherer ist.
- wenn Sie vorseparierte Daten abliefern, sind Sie für die korrekte Zuweisung von Rasterweiten und Rasterwinkel-Informationen in den einzelnen Farbauszügen verantwortlich. Wenn diese nicht zum Ausgabesystem Ihres Dienstleisters passen können Sie mit einem wunderschönen Moire rechnen. Wenn Ihr Dienstleister darüber hinaus sogar noch die in den Jobdaten enthaltenen Rasterinformationen per RIP-Einstellung herausfiltert (das tun viele), dann werden Ihre einzelnen Farbauszüge alle gleich gewinkelt ausgegeben was auch einen schönen gestalterischen Effekt ergibt.
- Sie nehmen Ihrem Dienstleister einen Großteil der Preflight- und Korrektur-Möglichkeiten durch die Vorseparation. Es ist z.B. nicht mehr möglich Farbräume zu prüfen, weil diese ja bereits (hoffentlich richtig) in einzelen Grausstufen-Kanäle aufgesplittet worden sind. Ebenso ist die Überprüfung korrekter Überdrucken-Einstellungen nur noch visuell aber nicht mehr per Software möglich. Fals die Farbseparation falsch aussfiel ist eine spätere Korrektur schwer bis gar nicht machbar.
- Und zu guter letzt: Sie argumentieren primär mit dem Erhalt der QuarkXPress-Überfüllungen. Nun zum einen sind die nicht besonders gut und umfangreich und zum anderen nehmen Sie wiederum Ihrem Dienstleister, der technologisch vielleicht sehr gut ausgestattet ist, die Möglichkeit seine Trümpfe auszuspielen und eine Technologie wie das inRIP Trapping ins Spiel zu bringen.

Das sind ein paar der Argumente die nicht für einen vorseparierten PDF-Workflow sprechen. Es gibt sicherlich noch mehr und es gibt sicherlich auch Argumente die in einem bestimmten Kontext dafür sprechen. Die Tatsache, dass ISO-Normen wie 15930-x (aka PDF/X) aber alleinig composite PDF-Dateien zulassen, sollte schon aufzeigen, dass dies die optimalste Form des Prepress PDF-Workflows ist.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
15. Jun 2004, 10:46
Beitrag #5 von 17
Beitrag ID: #91003
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hi Robert, hi Emanuel,

ich denke ein kurzes Gespräch mit dem Dienstleister klärt sicher das Ein oder Andere. Sicher Robert hast Du mit Deiner Argumentation recht. Wenn es sich aber um kleinere Belichtungsstudios dreht, könnte es gut sein, dass denen mangels Wissen und entsprechender Technik, wie vielleicht auch Wissen die gute alte Separation aus dem Programm lieber ist.
Desweiteren Emanuel würde ich an Deiner Stelle mir Acro 6 besorgen, womit Du entweder das PDF aus dem Layout direkt erstellst oder zumindest den Acrobat als "kleines" Preflight Tool nutzen kannst. So ist es dann auch möglich 4c PDF-Dateien anzusehen ob die Separation passt und eventuell sogar "Bildchen" auf Ihre Auflösung hin checken zu lassen. Ich denke der Weg über Photoshop ist da eher mühsam und vor allem sehr Zeitaufwändig, was die Investition schnell rechtfertigt. Eine "Delux-Check" Version wäre für Dich dann sicher in der Folge z.B. PitStop. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des Acrobat, mit der dann PDF Zertifizierungen oder div. Änderungen vor Drucklegung im PDF noch möglich wären. Aber dazu weis Robert wesentlich mehr.
Das war es von mir - ich hoffe es hilft Dir auch noch ein wenig weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
15. Jun 2004, 10:48
Beitrag #6 von 17
Beitrag ID: #91005
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Robert,

da hab ich mich doch tatsächlich wohl zu früh gefreut. Eine Druckerei hat mir zwar die Settings für den Distiller (ich betreibe 6.0) geschickt, aber der zeigt lauter Warnungen wenn ich die Ps-Datei aus Quark 6.1 drüberbügle.

Hier das Protokoll:

Warning [DSC]: Missing float, using 0.0. Found:
%%DocumentProcSets: QuarkXPress_EPS_6.1 1.0 0 QuarkXPress_Smoothfont 2.0 0 QuarkXPress_EPS_Separation 3.3 1 0
Warning [DSC]: Missing uint. Found:
%%DocumentProcSets: QuarkXPress_EPS_6.1 1.0 0 QuarkXPress_Smoothfont 2.0 0 QuarkXPress_EPS_Separation 3.3 1 0
Warning [DSC]: Missing float, using 0.0. Found:
%%DocumentSuppliedProcSets: QuarkXPress_EPS_6.1 1.0 0 QuarkXPress_Smoothfont 2.0 0 QuarkXPress_EPS_Separation 3.3 1 0
Warning [DSC]: Missing uint. Found:
%%DocumentSuppliedProcSets: QuarkXPress_EPS_6.1 1.0 0 QuarkXPress_Smoothfont 2.0 0 QuarkXPress_EPS_Separation 3.3 1 0
Warning [DSC]: PostScript code in the prolog should be in the procset resources
Warning [DSC]: Ignoring extraneous information. Found:
%%BeginProcSet: QuarkXPress_EPS_Separation 3.3 1 0
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 1387738
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 1627215
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 905699
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 691979
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 856407
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 454595
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 727395
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 1243931
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 1531387
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 2479043
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 1935191
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%BeginBinary: 1142971
Warning [DSC]: Misplaced DSC comment. Found:
%%EndBinary
Processing epilogue.ps...
Done processing epilogue.ps.

Ja mei, da bin i etzert echt überfordert. Wahrscheinlich können Sie mir da auch nicht einfach mit ein paar Worten helfen, weil das sieht echt kompliziert aus. Seufz!!!

Gruß und danke. Ich hätte die Vorseparierte Datei beinahe verschickt. Nun haben wir uns (der Drucker und ich) lieber doch darauf geeinigt das offene Quark-Dokument zu benutzen.

Der Franke grüßt die Waterkant
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17211
15. Jun 2004, 11:08
Beitrag #7 von 17
Beitrag ID: #91007
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Emanuel,

ich glaube das sieht schlimmer aus, als es ist.

Das sind durchweg DSC Meldungen. DSC steht AFAIR für Document structuring Convetnions oder so ähnlich.

Das heißt er beschwert sich weil DInge in der Datei sthen die da so nicht sein sollten, oder eben anders oder an anderer Stelle zu stehen haben. Und so, wie es viele Wege nach Rom gibt, gibt es ungefähr so viele Wege eine PS Datei zu erzeugen. Dabei wird nicht jeder DSC Regelverstoss zu einer unbrauchbaren Datei führen. Es kann halt in bestimmten Workflows zu Problemen kommen.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
15. Jun 2004, 11:19
Beitrag #8 von 17
Beitrag ID: #91010
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Emanuel,

bei einem Dienstleister, der Distiller Joboptions empfielt in denen die Option zur Protokollierung von DSC-Verstössen aktiviert ist, wäre ich in Bezug auf eine Zusammenarbeit auf PDF-Basis (egal ob vorsepariert oder composite) sehr vorsichtig.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17211
15. Jun 2004, 11:31
Beitrag #9 von 17
Beitrag ID: #91014
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Robert...

... Sehr schön gesagt.


Ich hab mich nicht getraut ;-)


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Jun 2004, 05:17
Beitrag #10 von 17
Beitrag ID: #91198
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Robert,
kann Quark überhaupt Distiller-Einstellungen von, wie du sagst, Dienstleistern direkt übernehmen? Bisher habe ich immer eine PS oder ein Eps gemacht und dann in den Distiller geschmissen. Die Funktion aus Quark heraus habe ich bisher nur zur Ansicht verwendet.
Viele Grüße
Emanuel
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
16. Jun 2004, 08:09
Beitrag #11 von 17
Beitrag ID: #91202
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hi Emanuel,

bin zwar nicht Robert, kann Dir aber dennoch die Frage beantworten. Nein Quark kann das derzeit nicht. Mit Acro 6 kannst Du das allerdings über den PDF Writer direkt erledigen.
Hoffe das hilft.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
16. Jun 2004, 09:02
Beitrag #12 von 17
Beitrag ID: #91208
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Emanuel,

Sie schrieben:
> kann Quark überhaupt Distiller-Einstellungen von, wie du sagst,
> Dienstleistern direkt übernehmen?

habe ich das gesagt? Nein, es gibt keine Übernahme-Möglichkeit. Sie schrieben aber doch, dass Sie Ihre PDF-Dateien mit Hilfe von Acrobat Distiller 6 und nicht mit Hilfe des in QuarkXPress integrierten PDF-Exports erzeugen. So hatte ich es zumindest verstanden.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#90964]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 16. Jun 2004, 09:03 geändert)
Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
16. Jun 2004, 09:07
Beitrag #13 von 17
Beitrag ID: #91210
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Conny,

was meinst Du mit "PDF Writer"?
Ich hoffe, Du meinst den virtuellen Drucker namens "Adobe PDF", denn der PDF Writer ist, wie Du sicherlich weißt, kein geeignetes Werkzeug um Prepress-taugliche PDF-Dateien zu generieren (zumal er in den Acrobat Versionen 5 Mac und 6 Mac/Win eh nicht mehr existiert).

Ich würde jedoch nicht den Weg über den "Adobe PDF" Drucker gehen, weil dieser unheimlich langsam in der Verarbeitung der Daten ist. Lieber in Datei drucken und diese PostScript-Datei dann per Distiller Hotfolder, Drag & Drop auf den Distiller oder klassisch per Öffnen-Befehl konvertieren. Das geht um Welten schneller.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Jun 2004, 16:32
Beitrag #14 von 17
Beitrag ID: #91348
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Robert,

nein, das haben Sie nicht gesagt, das war eine andere Frage.

Wie kann ich aber nur den "Adobe PDF" virtuell Printer installieren. Ich habe keinen postscriptfähigen Printer, sondern nur einen normalen Tintenstrahler von Canon am USB-Anschluss. Im Druckerdienstprogramm (OS 10. 3.4)bekomme ich keine Auswahl für Adobe-PDF. Und kann es auch sonst nirgends finden.

Mit lieben Grüßen
Emanuel
als Antwort auf: [#90964] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Jun 2004, 16:46
Beitrag #15 von 17
Beitrag ID: #91358
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Separierte PDF aus Quark 6.1


Hallo Emanuel,

jetzt bin ich etwas verwirrt. Sie schrieben doch, Sie arbeiten mit Acrobat Distiller 6? Also haben Sie ein Acrobat 6 Programmpaket installiert. Bestandteil einer Acrobat 6 Installation ist ein automatisch angelegter virtueller Drucker namens "Adobe PDF". Kann es sein, dass Sie noch eine Version 6.0 im Einsatz haben, die genau in diesem Punkt ein Kompatibilitätsproblem mit Panther hatte? Wenn ja, dann sollten Sie aber dringendst auf Version 6.0.1 und dann auf 6.0.2 updaten. Beide Updater finden Sie auf der Adobe Website.

Wie gesagt ist der Adobe PDF Drucker in meinen Augen eh eine Krücke, weil die Datenübergabe an den Acrobat Distiller einfach zu langsam ist.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl
als Antwort auf: [#90964] Top
 
« « 1 2 » »  
X