hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

klausbauer
Beiträge: 20
27. Feb 2003, 13:48
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Hallo Leute

Was haltet ihr von dieser Aussage? Sind 210 dpi wirklich genug für einen Ofsettdruck mit 60er Raster auf matt gestrich. Papier?

210 dpi sind genug, da ja bekanntlich der Belichter grundsätzlich mit ca. 2540 lpi betrieben wird und bei 256 Tonstufen pro Farbkanal (Raster 16x16 lines) ergibt das schreibbare 158 dpi, somit stehen immer noch Reserven von 50 dpi zur Verfügung. Lediglich bei Kunstdruckergzeugnissen welche ab 70er Raster resp. mit >= 3386 lpi belichtet werden bringen mehr dots eine sichtbare Verbesserung, da hier beim 16x16 Raster eine Schreibauflösung des Belichters von bis 211 dpi erreicht wird.

Danke für Eure Meinung!!
Klaus Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5501
27. Feb 2003, 14:50
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #26297
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Ja ja.....

will hier keine großen Rechenexempel veranstalten, aber......

bei 300 Dpi hast du "reserven" das ist klar, nur....
wenn da irgendwelches Tölpel ihre Belicherter oder Passer versauen oder sonstige Bearbeitungschritte nicht beherrschen.....

ist schnell "Ende der Fahnenstange"!

Anderseits werden "Könner" auch mit weniger auskommen können:)) so isses.....kommt ja auch ein wenig auf das Motiv an!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#26270] Top
 
gpo p
Beiträge: 5501
27. Feb 2003, 14:54
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #26299
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Fast vergessen....

JPG(Originale)....klar kannst du nehmen, wenn nicht oder nur wenig kompimiert sind!

JPGs mit 40-60% sehen "lecker" aus mit 200 Dpi.....vor allen Dingen wenn sie schon dreimal rauf und runtergerechnet wurden!
MFG gpo
als Antwort auf: [#26270] Top
 
klausbauer
Beiträge: 20
27. Feb 2003, 15:04
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #26304
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Ich habe gar nichts gegen Rechenbeispiele. Ich möchte es nur endlich ganu wissen da ich mit einem Kollege im "Schreit" liege wegen der Sache. Kennt jemand evtl. einen Literaturnachweis?
Danke
Klaus
als Antwort auf: [#26270] Top
 
u.sagmeister
Beiträge: 177
27. Feb 2003, 15:22
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #26311
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Hallo Klausbauer,

... der Buchtip:

Scannen und Drucken
Best Friend, Martini, Nina, Schaeffer, Florian, Data Becker 2002, ISBN 3-8158-2249-1.

...bin ganz der Meinung von gpo. Es gibt noch einen Weg eine EPS-Datei zu kompremieren. Seichere die Datei als Eps. In der EPS-Option gibst Du bei der Kodierung anstatt binär/ascii jpeg (maximal qualität) ein. Die Daten schrumpfen enorm.

Gruss Sagmeister Ueli
als Antwort auf: [#26270]
(Dieser Beitrag wurde von u.sagmeister am 27. Feb 2003, 15:34 geändert)
Top
 
klausbauer
Beiträge: 20
27. Feb 2003, 16:00
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #26327
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Hallo Ueli
Vielen Dank
Klaus
als Antwort auf: [#26270] Top
 
u.sagmeister
Beiträge: 177
27. Feb 2003, 16:14
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #26334
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


biiiiiiiiiiiiiite
Gruss Sagmeister Ueli
als Antwort auf: [#26270] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3890
27. Feb 2003, 18:03
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #26369
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Hallo, Klaus!

Die benötigte dpi-Zahl hängt sehr stark vom Motiv ab. Allgemein kann man folgende Regel ins Spiel bringen: Je kontrastreicher, je "technischer" ein Motiv ist, d.h. je ähnlicher das Motiv einer Strichzeichnung ist, desto mehr dpi wird benötigt.

Ein gutes Beispiel sind ultrascharfe Möbelaufnahmen mit klaren sekrechten oder waagrechten Strukturen, die nur leicht um ein zwei Grad geneigt sind. Da ist selbst eine Auflösung (vom Scanvorgang her) von 450dpi möglicherweise zu wenig. Das muß man im Einzelfall prüfen. Für leicht unscharfe Wald- und Wiesenaufnahmen genügt sicherlich 210 dpi für die 60er Raster-Ausgabe.

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#26270] Top
 
Nice S
Beiträge: 216
1. Mär 2003, 21:08
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #26589
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Hallo,
eine gute Erklärung findest du bei Henning Wargalla (http://www.wargalla.de/alle.htm). Schau dir dort mal das pdf "09/2001 von lpi, dpi und ppi" an. Darin sind die Zusammenhänge hervorragend erklärt.

viele Grüße
Nicole
als Antwort auf: [#26270] Top
 
leaphorn
Beiträge: 9
6. Mär 2003, 08:43
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #27127
Bewertung:
(1863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sind 210 dpi und jpg Komprim. genug für Offsetdruck?


Hallo Nicole

Danke für den www.-Tipp, wirklich eine interessante Seite.

Gruss
Fritz
als Antwort auf: [#26270] Top
 
X